PR-inside.com
DeutschEnglish
Mit unserem RSS-Feed sind Sie immer auf dem neusten Stand
rss feed


Mehr Informationen
Wirtschaft & Industrie

Kurion erweitert Führungsteam


© Business Wire 2013

(PR-inside.com 02.01.2013 12:00:50)

Drucken Ausdrucken
Kurion, Inc., ein Innovator in der Entsorgung von Nuklearabfällen, kündigte an, dass die Fortschritte beim Modular Vitrification System : (MVS ® ), bei der Glaseinschluss-Technologie GeoMelt ® und der Ion Specific Media- Technologie : umgehend eine Erweiterung des Führungsteams verlange, um mehrere geschäftliche Chancen im In- und Ausland wahrzunehmen. Ralph DiSibio, jetziger Chairman of the Board (Vorstandsvorsitzender), übernimmt als Executive Chairman/CEO weitere Aufgabenbereiche.
Der frühere Präsident/CEO John Raymont übernimmt die Funktion des Vice Chairman und Präsidenten mit dem Schwerpunkt internationale Aktivitäten sowie Fusionen und Zukäufe. Raymont, der das Unternehmen 2008 mit Unterstützung von Lux Capital gründete, richtet seine Aufmerksamkeit vorrangig auf Japan, wo das revolutionäre Cäsium-Beseitigungssystem von Kurion : wesentlich zur Verbesserung der Sicherheit in der Anlage von Fukushima beitrug, die im März 2011 von einem Tsunami beschädigt wurde. „Die nuklearen Reinigungsaufgaben im Werk und in der Präfektur Fukushima sind gewaltig und müssen dringend mit Technologien wie den unseren angegangen werden, die die Kosten senken und die Einhaltung von Vorgaben forcieren“, so Raymont in der Mitteilung zum Führungswechsel. „Wir wissen, dass unsere Technologien das Arsenal der eingesetzten Lösungen ergänzen können und begrüßen das Interesse und die Resonanz der japanischen Stakeholder.“ DiSibio, ein Veteran mit 40 Jahren Erfahrung in der Nuklearabfallindustrie bei der Washington Group und Westinghouse, wo er Erfahrungen sammelte und Nuklearabfall-Entsorgungsprojekte mit einem Budget im Milliardenbereich leitete, sagte: „In diesemWechsel spiegeln sich unsere Wachstumserwartungen für die kommenden Jahre und die Erfordernis, die Anlagen des Unternehmens optimal zur Entwicklung von Lösungen für kritische technische Probleme in Japan, den USA und Europa einzusetzen.“ Kurion war in Fukushima ein Ersthelfer und hat seit April 2011 einen Vertrag : mit TEPCO. Das Unternehmen spielt dort auch weiterhin eine wichtige Rolle. „John ist die Führungskraft, die eine Lösung gefunden hat, während andere entweder nicht verfügbar oder nicht in der Lage waren zu reagieren“, so DiSibio. „Er hat mit der japanischen Nuklearindustrie und der Regierung in Tokio ein Vertrauensverhältnis aufgebaut, das seinesgleichen sucht. Der Vorstand freut sich, dass er sich auf die Entwicklung zusätzlicher Lösungen für die beträchtlichen Reinigungsaufgaben richtet, die sich laut neuerer Schätzungen : auf 11 Billionen Japanischer Yen(137 Milliarden US-Dollar) belaufen.“ „Da er den Wert eines Weltklasseteams erkannt hat, berief John vor Kurzem den früheren Präsidenten von Westinghouse Electric Co., Dr. Aris Candris, den früheren CFO der Fluor Corporation, Michael Steuert, und mich in den Vorstand : , um das Unternehmen weiter zu entwickeln und die sich in Hanford, Savannah River und anderen Anlage des DOE (US-Energieministerium) und an einigen internationalen Standorten bietenden Chancen zu nutzen“, so DiSibio. „Im Zuge dieser Entwicklung wirbt das Unternehmen gezielt um zusätzliche Führungskräfte.. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit John, Aris und Michael bei der Leitung der wachsenden Zahl von Aufgabenfeldern des Unternehmens und darauf, diese zum Erfolg zu führen.“ ÜBER KURION Kurion liefert innovative, einfach einzusetzende Technologien zur forcierten Projektdurchführung und -einhaltung und zur maßgeblichen Reduzierung der Lebenszykluskosten bei der Beseitigung von radioaktiven Abfällen seiner Kunden. Kurion wurde im Jahr 2008 gegründet und wird von den namhaften Energieinvestoren Lux Capital Management : , Firelake Capital Management : und Acadia Woods Partners : unterstützt. Das in Irvine, Kalifornien, ansässige Unternehmen Kurion betreibt ein Technologieentwicklungszentrum an seinem für nukleare Abfälle zugelassenen Standort Oak Ridge in Tennessee sowie an zwei Standorten in Richland, Washington, an denen Gerätschaften gelagert, technische Planungen vorgenommen und „kalte“ radioaktivitätsfreie Prüfungen vorgenommen werden. „Heiße“ radioaktive Prüfungen werden am PNNL : in Richland, Washington, durchgeführt. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.kurion.com : . Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab. Kurion, Inc.Greg WoodTelefon: +1-650-801-7958Fax: +1-650-508-8336 Greg.Wood@Zenogroup.com : mailto:Greg.Wood@Zenogroup.com www.kurion.com :


Erklärung: (C) Das Copyright für sämtliche Pressemeldungen und Bilder, die mit Business Wire gekennzeichnet sind und auf PR-inside.com publiziert werden, obliegt der Agentur Business Wire. Dieser Artikel darf ohne schriftliche Genehmigung der Agentur Business Wire weder kopiert noch veröffentlicht werden. Wenn Sie Fragen zu den veröffentlichten Meldungen haben, kontaktieren Sie bitte Business Wire unter der Internetadresse (http://www.businesswire.com/).
Aktuelle Nachrichten
Lesen Sie die aktuellsten Nachrichten
www.newsenvoy.com


AGB | Datenschutz | Impressum | Kontakt