Heute: January 23, 2018, 7:18 am
  
Bildung, Beruf & Sprachen

„Kneipe statt Hörsaal“ der FOM Hochschule in Bremen zum Vertriebsobjekt Whisky

PR-Inside.com: 2016-11-17 12:14:51
Bremen, 17. November. Die FOM Hochschule in Bremen lädt für den 23. November zur dritten Runde der

Veranstaltung „Kneipe statt Hörsaal“ ein. Hierbei tauschen Dozenten und Studierende die Seminarräume in der Linzer Straße gegen den Hegarty’s Irish Pub im Bremer Ostertor. Für eine gelungene Mischung aus theoretischen Inhalten und Freizeitvergnügen sorgt dieses Mal Referent und FOM Dozent Christian Macha. Er spricht über das Thema: „Vertriebsobjekt Whisky – berufliche Chance oder gesundheitlicher Untergang?“. Los geht es um 18 Uhr.


Die Veranstaltung steht neben Studierenden der FOM allen Interessierten offen. „Wir möchten die FOM und die Lehrinhalte auch für Nicht-Studierende öffnen und ihnen einen Vorgeschmack auf mögliche Themen eines berufsbegleitenden Studiums vermitteln“, so der Bremer FOM Geschäftsleiter Dr. Marc Förster. Durch den Ortswechsel vom Hörsaal in die Kneipe wollen die Veranstalter die Teilnehmenden zudem für Praxisbereiche der Lehrthemen sensibilisieren.

Die Veranstaltung ist die letzte von insgesamt drei Terminen in diesem Jahr. Eine Fortsetzung der Veranstaltungsreihe „Kneipe statt Hörsaal“ ist für das kommende Jahr bereits in Planung.

Kompakt:

„Kneipe statt Hörsaal“

Vertriebsobjekt „Whisky“ – berufliche Chance oder gesundheitlicher Untergang?

23.11.2016 | 18 Uhr

Hegarty´s Irish Pub, Ostertorsteinweg 80, 28203 Bremen

Mit mehr als 42.000 Studierenden ist die FOM die größte private Hochschule Deutschlands. Sie bietet Berufstätigen und Auszubildenden an bundesweit 29 Hochschulzentren die Möglichkeit, berufsbegleitend praxisorientierte Bachelor- und Masterstudiengänge aus den Bereichen Wirtschaftswissenschaften, Gesundheit & Soziales, IT-Management sowie Ingenieurwesen zu absolvieren. Die Studienabschlüsse sind staatlich und international anerkannt. Getragen wird die FOM von der gemeinnützigen Stiftung BildungsCentrum der Wirtschaft mit Sitz in Essen. Die Hochschule ist vom Wissenschaftsrat akkreditiert und hat von der FIBAA Anfang 2012 das Gütesiegel der Systemakkreditierung verliehen bekommen – als erste private Hochschule Deutschlands. Weitere Informationen: www.fom.de.

Pressekontakt:

Annette Bastuck

Pressereferentin FOM Hochschule, Tel.: 0201/81004-585, annette.bastuck@fom.de

Sarah Werner

DENKBAR – PR & Marketing, Tel.: 0421/699255-20, swerner@denkBar-pr.de

Presseinformation


Veröffentlicht durch
Sarah Werner
042169925520
e-mail




# 313 Wörter
Empfohlene Artikel
 
Mehr von: Bildung, Beruf & Sprachen
In einem Tag zum Google Analytics Spezialisten: [..]
Zum Erlernen der Prüfungsinhalte bietet der Google Seminaranbieter TILL.DE unter Leitung von Google Academy Trainer Joachim Schröder [..]
Steinbeis Business Academy verbessert Rettungswesen und [..]
22.01.2018 Die Steinbeis Business Academy Gaggenau – Fachbereich Rettungswesen und Katastrophenmanagement ist Partner eines [..]
Personalien am SAE Institute: Björn Schmelter ist [..]
München, 18. Januar 2018: Björn Schmelter ist der neue Marketing Director am SAE Institute in Deutschland, Österreich und [..]
Wie entsteht ein neuer Ausbildungsberuf?
Die Arbeitswelt verändert sich kontinuierlich. Berufe sterben aus, müssen an die aktuellen Rahmenbedingungen angepasst werden [..]
women&work bietet Frauen mehr Sichtbarkeit bei potenziellen [..]
Am 28. April 2018 findet die women&work zum achten Mal statt. Auch in diesem Jahr haben ambitionierte Frauen aus dem [..]

Erklärung: Der Autor versichert, dass die veröffentlichten Inhalte in dieser Pressemitteilung der Wahrheit entsprechen und dem gesetzlichen Urheberrecht unterliegen.