Heute: November 24, 2017, 12:59 am
  
Umwelt & Energie

Klimafüchse: Klimaschutz beginnt im Kindesalter

25 kostenfreie Energie-Checks für Hamburger Kitas
Quelle: ZEBAU GmbH
Quelle: ZEBAU GmbH
PR-Inside.com: 2017-08-07 19:38:11
Hamburg, 26. Juli 2017 – Kinder lernen schnell. Damit Umweltbe-wusstsein nicht erst bei Erwachsenen beginnt, bietet die S.O.F. Save Our Future-Umweltstiftung gemeinsam mit der ZEBAU GmbH jetzt fünfundzwanzig kostenfreie Energie-Checks in Hamburger Kitas an. Diese ergänzen die Angebote des Projekts „KLIMAfuchs“, die Kinder für umweltbewusstes Handeln sensibilisieren sollen. Energieberater der Hamburger Energieagentur ZEBAU decken im Rahmen des Projekts konkrete Einsparmöglichkeiten in den teilnehmenden Kitas auf. Zu den Ergebnissen des Rundgangs erhält jede Kita einen schriftlichen Bericht. Schirmherrin des Projektes ist Familiensenatorin Dr. Melanie Leonhard.


Das Projekt „KLIMAfuchs“ möchte Kinder frühzeitig auf ressourcen-schonendes Handeln aufmerksam machen. „Wir wollen Kitas in ihrer Bildungsarbeit unterstützen und helfen ihr Engagement auszubauen“, so Ralf Thielebein, Geschäftsführer der S.O.F.-Umweltstiftung. Weiter sagt er: „Mit dem ‚KLIMAfuchs‘ wollen wir zudem ein Zeichen setzen und zeigen, dass Klimaschutz uns alle angeht und dass man auch bereits im Kleinen damit beginnen kann. Aus unserer Sicht ein wichtiges Thema, in Zeiten, wo manch Großer seine Verantwortung abgibt und so handelt, als gäbe es noch einen zweiten Planeten im Keller“.

Das Projekt „KLIMAfuchs“ wird aus Klimaschutzmitteln des Hamburger Senats finanziell gefördert.

Interessierte Kitas können sich bei der S.O.F. – Umweltstiftung für das Projekt anmelden. Tel. 040 / 226 327 771, E-Mail: doil@save-our-future.de Ansprechpartnerin: Kathrin Doil

Hochaufgelöstes Bildmaterial kann hier herunter geladen werden: www.zebau.de/mediathek/presse/

Die ZEBAU GmbH in Hamburg wurde 2000 gegründet und ist Mitglied im Bundesverband der Energie- und Klimaschutzagenturen Deutschlands e. V. (eaD). Die unabhängige, halböffentliche norddeutsche Netzwerkstelle für Bauherren, Planer und Kommunen hat das Ziel, energieeffizientes Bauen und den Einsatz erneuerbarer Energien in der Gebäude- und Stadtplanung zu etablieren. Das interdisziplinäre Team aus Architekten, Ingenieuren, Stadtplanern sowie Umwelt- und Kommunikationswissenschaftlern ist in den Feldern Projektentwicklung, Kommunaler Klimaschutz, Gutachten, Beratung, Planung, Qualitätssicherung, Zertifizierung, Weiterbildung und Kommunikation aktiv und bietet ein umfassendes Leistungsspektrum aus einer Hand. Die ZEBAU GmbH ist Hamburger Umweltpartner und als familienfreundliches Unternehmen ausgezeichnet.

Presseinformation
ZEBAU - Zentrum für Energie, Bauen, Architektur und Umwelt GmbH
Große Elbstraße 146


22767 Hamburg

Nora Geiger, Große Elbstraße 146, 22767 Hamburg
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
040 380 384 0
email
www.zebau.de


# 338 Wörter
Empfohlene Artikel
Mehr von AutorIn
Vom energieeffizienten Wohngebäude bis zum hocheffizienten Bildungsbau
Hamburg, 22. Juni 2017 – Was ist der „richtige“ Weg für die Planung und Umsetzung eines energieeffizienten Gebäudes? Die [..]
Hamburger Fachforum – Bauen und Wohnen 2017 [..]
Ein wichtiger Baustein der Energiewende und für den Klimaschutz ist die Verbesserung der Gebäudeenergieeffizienz, nach der [..]
Contracting-Forum in Hamburg Kostenfreie Veranstaltung: Neue [..]
Ab 9.00 Uhr können sich Vertreter aus Kommunen und kommunalen Unternehmen, Wohnungsgesellchaften, gemeinnützige Organisationen, Religionsgemeinschaften, [..]
Kostenfreier Expertenkreis: Wärmepumpen – die Technologie für [..]
Die Wärmepumpentechnologie hat sich am Markt als häufig eingesetztes System zur energieeffizienten Gebäudebeheizung etabliert. Doch [..]
 
Mehr von: Umwelt & Energie
Die Umweltstiftung „Fondation Yves Rocher“ beim Cop23
Die Umweltstiftung „Fondation Yves Rocher“ hat anlässlich des UN-Weltklimagipfels 2017 COP23 in Bonn zur Konferenz „Biodiversität [..]
COP23: Elektrobusse bringen Teilnehmer mit zertifiziertem Ökostrom [..]
Bonn, 16. November 2017. Bis zu 25 000 Gäste aus aller Welt werden zum Klimagipfel der Vereinten Nationen (COP23) erwartet, [..]
Umweltverbände fordern naturverträgliche Energiewende
Bonn/Frankfurt, 08. November 2017. Deutscher Naturschutzring, BUND und EUROSOLAR fordern den naturverträglichen Ausbau erneuerbarer [..]
Energiekosten steigen auch 2018 – clever sparen [..]
Zum Jahresende und aller Voraussicht nach auch in 2018 ziehen die Energiekosten wieder an. Für Strom, Gas oder Heizöl zahlen [..]
Umweltministerium von Taiwan: Zum Schutz der Erde [..]
Dies betrifft auch Taiwan, das allein in diesem Jahr bereits mehrere extreme Wetterereignisse erlebt hat. Anfang Juni fiel im [..]

Erklärung: Der Autor versichert, dass die veröffentlichten Inhalte in dieser Pressemitteilung der Wahrheit entsprechen und dem gesetzlichen Urheberrecht unterliegen.