PR-inside.com
DeutschEnglish
Mit unserem RSS-Feed sind Sie immer auf dem neusten Stand
rss feed


Mehr Informationen
Wirtschaft & Industrie

Kemmler Baustoffe GmbH unter den „Traumchefs“ des deutschen Mittelstands



(PR-inside.com 28.02.2013 12:16:12) - Baustoff- und Fliesenfachhändler ist zum zweiten Mal in Folge als einer der besten Arbeitgeber mit dem „Top Job“-Qualitätssiegel ausgezeichnet worden / Familienunternehmen bietet allen Beschäftigten die besten Entwicklungsmöglichkeiten

Drucken Ausdrucken
Tübingen () Zum zweiten Mal in Folge gehört die Kemmler Baustoffe GmbH zu den besten Arbeitgebern des deutschen Mittelstandes. Der traditionsreiche Tübinger Baustoff- und Fliesenfachhändler konnte das Gütesiegel „Top Job“ für vorbildliche Personalarbeit Ende Januar auf einer Gala in Duisburg aus den Händen von Bundeswirtschaftsminister a. D. Wolfgang Clement entgegennehmen.
Die Prüfung des Personalmanagements der Kemmler Baustoffe GmbH habe hervorragende Ergebnisse erbracht, betonte die Jury. Damit
zählt das Tübinger Handelsunternehmen mit seinen 21 Niederlassungen in Baden-Württemberg und Bayern zu den „Traumchefs“ im Mittelstand, bei denen Mitarbeiter die besten Arbeitsbedingungen vorfinden. Ermittelt wurden die „Top JobGewinner unter wissenschaftlicher Leitung des Instituts für Führung und Personalmanagement von Professor Dr. Heike Bruch von der Universität St. Gallen.
„Der Top Job-Award ist für uns Auszeichnung und Ansporn zugleich betont der Geschäftsführende Gesellschafter der Kemmler Baustoffe GmbH, Dr. Marc Kemmler. „Wir haben gemeinsam schon sehr viel erreicht, was ein angenehmes und motivierendes Arbeitsklima anbelangt ergänzt der Geschäftsführer und Personalverantwortliche bei Kemmler, Claus-Werner Neidhart. Stück für Stück wolle man das Personalmanagement mit Hilfe des „Top JobBenchmarkings weiter verbessern.
Kemmler bietet allen Beschäftigten die besten Entwicklungsmöglichkeiten und Perspektiven, betonte die Jury. Die Qualität von Kemmler als Top-Arbeitgeber zeigt sich eindrucksvoll an der geringen Fluktuation und der systematischen Nachwuchsförderung. 2012 stellte das Unternehmen insgesamt 114 neue Auszubildende ein, von denen viele gute Chancen auf eine Weiterbeschäftigung haben. Insgesamt beschäftigt das traditionsreiche Familienunternehmen, das 2010 sein 125-jähriges Jubiläum feierte, 1 225 Mitarbeiter – darunter 270 Auszubildende.
Allein in der Kemmler-Niederlassung in Tübingen lernen derzeit 37 Azubis einen Beruf (Ausbildungsquote: 16 Prozent). „Wir haben in den letzten Jahren fast alle unsere ausgelernten Azubis übernommen erklärt der Leiter der Tübinger Niederlassung, Erich Pfeiffer. Auf die intensive Schulung des Nachwuchses wird bei Kemmler insgesamt großen Wert gelegt. Selbst ein „KniggeSeminar ist Bestandteil der Ausbildung. In den vergangenen Jahren gab es immer wieder Preise und Belobigungen durch Schule und IHK für die Kemmler-Azubis.
Die Chancen für die Azubis auf eine Karriere im Unternehmen sind gut. Das beständig wachsende Handelsunternehmen rekrutiert den allergrten Teil seiner Führungskräfte aus den eigenen Reihen. „70 bis 80 Prozent unserer Abteilungsleiter und gut 80 Prozent der Niederlassungsleiter sind Eigengewächse weiß Geschäftsführer Neidhart. Bei der Auswahl der Führungskräfte stehen neben der fachlichen Qualifikation auch die sogenannten „weichen“ Faktoren hoch im Kurs. „Ehrlichkeit, Offenheit und Anstand spielen bei uns eine bedeutende Rolle – sowohl, was den Umgang untereinander als auch den Kontakt mit unseren Kunden und Partnern anbelangt schildert der Niederlassungsleiter.
Ein weiteres wichtiges Prinzip bei Kemmler ist unternehmerisches Denken. In Sachen Organisation geht man im Unternehmen neue Wege und ermöglicht es den Mitarbeitern, sich zu selbständigen Teams zusammenzufinden und als „Unternehmer im Unternehmen“ frei zu arbeiten und sich zu bewähren. „Eine Abteilung in einer Niederlassung ist für uns nichts anderes, als eine eigene kleine Firma und organisiert sich weitgehend selbst erklärt Neidhart. Solch internes Unternehmertum weckt das Potenzial jedes einzelnen Mitarbeiters und baut auf seine Kreativität und Innovationskraft.
Im Rahmen eines Benchmarkings hatte die „compamedia GmbH“ mit „Top Job“ bereits zum elften Mal das Personalmanagement mittelständischer Unternehmen unter die Lupe genommen. Für die aktuelle Runde hatten sich 131 Unternehmen beworben, 89 von ihnen haben die begehrte Auszeichnung erhalten. Die diesjährigen Top-Arbeitgeber beschäftigen im Schnitt 328 Mitarbeiter. Jedes zweite Unternehmen befindet sich in Familienbesitz. Auch wirtschaftlich sind die vorbildlichen Arbeitgeber erfolgreich: Unter ihnen finden sich 26 nationale und 13 Weltmarktführer.
Bewerbungen für das Lehrjahr 2013 sind am Stammsitz von Kemmler in Tübingen derzeit noch möglich. „Auch Schnuppertage können individuell vereinbart werden erklärt Ausbildungs- und Niederlassungsleiter Erich Pfeiffer. Ausgebildet werden in Tübingen die Berufe „Groß- und Außenhandelskaufmann „Fachinformatiker „Fachkraft für Lagerlogistik“ und „Kraftfahrer Für die kaufmännische und die Fachinformatiker-Ausbildung sollten die Bewerber eine gute Mittlere Reife mitbringen, für die Lagerlogistik und den Kraftfahrer ist ein guter Hauptschulabschluss Voraussetzung. Informationen zum Unternehmen und zur Ausbildung unter www.kemmler.de und www.facebook.com/KemmlerBaustoffe.
Kontaktinformation:
Kemmler Baustoffe GmbH



Kontakt-Person:
Martin Stanger
Marketingleiter
Telefon: 07071 / 151 - 105
E-Mail: e-Mail

Web: www.kemmler.de




Erklärung: Der Autor versichert, dass die veröffentlichten Inhalte in dieser Pressemitteilung der Wahrheit entsprechen und dem gesetzlichen Urheberrechte unterliegen.
Aktuelle Nachrichten
Lesen Sie die aktuellsten Nachrichten
www.newsenvoy.com




AGB | Datenschutz | Impressum | Kontakt