Heute: January 22, 2018, 11:14 am
  
Meldungen

Kampmann Coaching auf Weiterbildung

Klaus Kampmann hat sich auf einem zwei tägigen Symposium über die Brennpunkte der positiven Psychologie in Hamburg informiert. Zahlreiche Beiträge der führenden Wissenschaftler in diesem Bereich gaben einen Einblick in aktuelle Forschungsergebnisse.
Barbara Fredrickson und Klaus Kampmann am 02.07.2016 bei „The Cutting Edge of Positive Psychologie“ in Hamburg.
Barbara Fredrickson und Klaus Kampmann am 02.07.2016 bei „The Cutting Edge of Positive Psychologie“ in Hamburg.
PR-Inside.com: 2016-07-04 13:35:31
Persönlichkeitstrainer Klaus Kampmann hat auf dem Symposium „The Cutting Edge of Positive Psychologie“ welches am 2-3. Juli 2016 in Hamburg stattfand, jede Menge neuer Inhalte zu aktuellen Themen der positiven Psychologie von den führenden Experten erfahren.

Das Überthema an diesen beiden Tagen war flourish – also das sinnbildliche aufblühen, was Menschen gerne tun, wenn sie in der entsprechenden Verfassung sind. Diese Momente immer wieder zu ermöglichen ist das Grundkonzept der positiven Psychologie - welche seit mittlerweile drei Jahrzehnten Forschungen hierzu anstrengt.

Aus den USA waren angereist Prof. Dr. Martin E. Seligmann, der Begründer der positiven Psychologie. Er berichtete zu Forschungsergebnissen seines PERMA-Modells welches Menschen zu mehr Erfüllung bringt. Weil er von jeher Fragebögen skeptisch gegenüber ist, hat er mit Hilfe von Google Texte aus sozialen Netzen ausgewertet und aufgezeigt wie präzise Big Data Voraussagen machen kann. Die große Überraschung war aber, dass er selbst seine vor ca. 50 Jahren erhobene Theorie der erlernten Hilflosigkeit mit dem Wissen von heute als falsch bezeichnet hat. Moderne Messmethoden beweisen, dass die Natur doch recht schlau ist und uns die Möglichkeiten zum Meistern von Situationen auch dann anbietet, wenn die Lage als Hilflos einzuschätzen ist. Das Prinzip Hoffnung wurde im Gehirn neu vermessen.

Frau Barbara Fredrickson Ph.D. die durch ihre Broaden-and-build-Theorie berühmt wurde, sprach davon, dass Emotionen uralte Reaktionen auf den Kontext sind und das die Umgebung stets einen Einfluss auf unsere Handlungen hat. Ihre Studien zeigen, dass Emotionen einen wesentlichen Teil zur Verhaltensänderung beitragen. Denn nur der Wille sei nicht ausreichend. Ebenso spannend war die Aussage, dass ein zu starkes glücklich sein wollen zum unglücklich sein führt. Weil wohl zu schnell ein Sorgendenken eintritt, ob gerade ein wirklich glücklicher Moment ist.

Prof. Dr. Gerald Hüther überzeugte mit seiner Aussage: "Solange wir uns gegenseitig zu Objekten machen, ist Potentialentfaltung nicht möglich". Er empfiehlt vermehrt eine „Begegnungskultur“ zu leben, das sei der Weg damit sich Potentiale frei von Einschränkungen entfalten können. Menschen benötigen Menschen um Mensch zu werden. Jedoch gibt es hierzu immer auch die ganze Bandbreite positiver und negativer Aspekte zu beachten.

Presseinformation
Kampmann Coaching
Regattastrasse 271a


12527 Berlin

Klaus Kampmann
Inhaber
030 67890 148
email
www.kampmann-coaching.de

Veröffentlicht durch
klaus Kampmann
030 67890 148
e-mail
www.kampmann-coaching.de



# 396 Wörter
Empfohlene Artikel
 
Mehr von: Meldungen
Ceramic Polymer: Innenbeschichtung von Druckrohren der [..]
Die Hafengesellschaft bremenports GmbH & Co. KG − Abteilung Maschinen- und Stahlwasserbau − setzte im Jahr 2007 bei dem [..]
Neujahrsvorsatz „Ausmisten“ – Selfstorage bringt Platz [..]
Selfstorage-Anbieter helfen ihren Kunden, mehr Platz in ihr Leben zu bringen und vermieten maßgeschneiderte Lagerabteile: Die [..]
Neuartige Alarmanlage für Häuser und Gewerbe
Herkömmliche Sicherheitslösungen werden erst aktiv, nachdem sich die Täter am Gebäude zu schaffen gemacht und oft schon erheblichen [..]
Weihnachtsfeiern organisieren: Interline Event-Spezialisten geben [..]
In vielen Firmen hat sie Tradition und gehört zu einem festlichen Abschluss des Geschäftsjahres einfach mit dazu: Die Weihnachtsfeier. [..]
Sitzbänke für die Goethestraße in Erlangen
Heute konnte der Verein „Bürger für die Goethestraße e.V.“ neue Sitzbänke für die Öffentlichkeit vor der Tourist-Information und [..]

Erklärung: Der Autor versichert, dass die veröffentlichten Inhalte in dieser Pressemitteilung der Wahrheit entsprechen und dem gesetzlichen Urheberrecht unterliegen.