Heute: December 12, 2017, 11:19 am
  
Bücher

KALION. Die dunkle Wunde – von Aleš Pickar

KALION. Die dunkle Wunde – Aleš Pickar
KALION. Die dunkle Wunde – Aleš Pickar
Release des zweiten Bands der High-Fantasy-Romanreihe

 

PR-Inside.com: 2017-06-27 12:13:38
Im Juni 2017 erscheint mit „KALION. Die dunkle Wunde“ der zweite Teil der ungewöhnlichen High-Fantasy-Romanreihe bei Periplaneta, für die der Autor Aleš Pickar eine neue Welt mit eigener Sprache, Historie und sozialen Strukturen erschaffen hat.

Nach dem Auftakt mit „KALION. Die lautlose Woge“ überkreuzen sich nun erstmals die Schicksalsfäden der Protagonisten und das düstere Epos geht um einiges gewaltiger, handlungsreicher und überraschender weiter. Dabei legt der Autor auch weiterhin einen starken Fokus auf die Charakterentwicklung seiner ambivalenten Figuren.


Mit einer klaren Sprache entwirft Aleš Pickar, der schon zahlreiche Romane veröffentlicht hat, schonungslose Szenarien und zeichnet mit Hintersinn und Feingefühl den Weg seiner vorwiegend weiblichen Protagonisten nach. Die Gesellschaft Kalions mutet dabei sowohl mittelalterlich als auch apokalyptisch an und trotz des bewussten Verzichts auf Fantasy-typische Elemente wird klar, dass diese raue Welt ein mystisches Geheimnis hat.

„KALION. Die dunkle Wunde – 2“ erscheint in der Edition Drachenfliege des Periplaneta Verlag Berlin als hochwertige, 330-seitige Klappenbroschur zusammen mit einem Einleger der farbigen Landkarte von Neroê. Des Weiteren ist das Werk als eBook erhältlich.

„KALION. Die lautlose Woge – 1“ wurde im Januar 2017 publiziert, die Folgebände werden jeweils halbjährlich zu den Sonnwenden veröffentlicht („KALION. Die zwölf Kronen – 3“: Dezember 2017).

Klappentext:

Unter dem gebrochenen Glanz des Stillen Mahners am Firmament dräut großes Unheil.

Denn die Peleori schlagen die Kriegstrommeln – was niemand so recht ernst nehmen will. Das Volk vergnügt sich weiterhin sorglos in Arenen und Freudenhäusern, nur ein zierliches Mädchen, dem die Göttin Niobe erschienen ist, predigt Enthaltsamkeit.

Die eigensinnige Prinzessin Linederion trifft nach langer Reise auf ihren Bräutigam, allerdings ist der Herrscher des Ostreichs anders als erwartet. Währenddessen treibt Tausende Meilen entfernt die Schwägerin des Königs Belkar ihre umstürzlerischen Pläne voran. Doch alle Mächtigen des rauen Kontinents Neroê entsenden in diesen Zeiten heimlich Spitzel, Assassine und Legaten. Wer kann es da wagen, zwischen ehrlicher Hingabe und eilfertiger Dienstbeflissenheit, zwischen Freund und Feind zu unterscheiden ...

www.kalion.de

Autor:

Aleš Pickar (*1971) wurde im tschechoslowakischen Dečín geboren, wuchs in Prag auf und kam 1989 nach München. Er lebte ohne jeglichen Schulabschluss im Untergrund, las Bücher und schlug sich mit Gelegenheitsjobs durch. In den 90ern war er der Mitbegründer des Underground-Labels Ant-Zen und machte Musik mit seiner Band “Concrescence”.

Er hasst es zu reisen, und bereiste doch Indien, Indonesien und den Balkan. Er war viele Jahre Mitarbeiter und Unterstützer von Frauenrechtsgruppen und engagierte sich gegen Menschenhandel. Mit dreißig Jahren entdeckte er seine Fähigkeit, lange Geschichten zu verfassen, welche er selbst als „Maultier-Mentalität“ bezeichnet. Der Sammelband seiner ersten drei „In den Spiegeln“-Romane genießt Kultstatus und wurde für den Deutschen Phantastik Preis 2011 nominiert. Er lebt gegenwärtig in Mittelfranken.

www.pickar.de

Werk:

ALEš PICKAR: „KALION. Die dunkle Wunde – 2“

Juni 2017, Periplaneta Berlin, Edition Drachenfliege

Genre: Fantasy / Phantastik / High-Fantasy / Sword-Fantasy

1. Print: Buch, Klappenbroschur 330 S., 20,6 x 13,5 cm

ISBN: 978-3-95996-042-7, GLP: 14,90 € (D)

2. Digital: eBook; ISBN: 978-3-95996-043-4, GLP: 7,99 € (D); erhältlich als epub und als Kindle bei Amazon

www.periplaneta.com

Tags: High Fantasy / Phantastik / Fantastische Literatur / Mythen / Epos / Dystopie

.

Periplaneta ist ein unabhängiger Berliner Verlag, der im Oktober 2007 gegründet wurde. Die verlegten Titel werden in gedruckter Form, als eBooks oder als Hörbücher veröffentlicht. Das inhaltliche Spektrum umfasst Gegenwartsromane, NonFiction, Krimi, Thriller, Fantasy, Lesebühnen- und Szene-Literatur in entsprechenden Editionen.

Die Periplaneta Mediengruppe unterhält zudem ein eigenes Studio für Hörbuchproduktionen, PoetryClips, Podcasts und Videos. Außerdem gehört zu Periplaneta ein Musiklabel, unter dem auch Musikalben produziert werden. Das verlagseigene Literaturcafé in Berlin / Prenzlauer Berg ist Verlagssitz, Kneipe, Bühne und Kreativzentrum und hat Mo- Sa 11-23 Uhr geöffnet.

Presseinformation
Periplaneta Verlag und Mediengruppe
Bornholmer Str. 81a, 10439 Berlin

Marion Alexa Müller
Presse & Projektmanagement
030 44673433
email
www.periplaneta.com


# 626 Wörter
Empfohlene Artikel
Mehr von AutorIn
Immobilienhaie serviert man kopfüber
Im Juni erscheint mit „Selbst gerächt“ der neue Roman von Juliane Beer im Periplaneta Verlag Berlin. Sozialkritisch beleuchtet [..]
Die MundWerk Spoken Word Gala No. 8
Am 12. Mai 2017 lädt Periplaneta zur 8. MundWerk Spoken Word Gala ein. Zum zweiten Mal findet diese im Lovelite [..]
Glampain – Über die dunklen Seiten des [..]
Im April 2017 erscheint der erste Roman der Zwillingsschwestern Alisha und Laura-Marie Schulz in der Edition Subkultur, ein [..]
Zwei Männer, ein Pakt und der sich [..]
Im Frühjahr 2017 veröffentlichen Pit Pikus und Mark Uriona ihren Aufsehen erregenden Roman "Lämmels Syndrom oder Die [..]
Premiere eines außergewöhnlichen Wahnsinnsromans am [..]
Am Samstag, den 18. März 2017 lädt der Berliner Indie-Verlag Periplaneta zur Buchpremiere von ‚Lämmels Syndrom oder Die [..]
 
Mehr von: Bücher
»Philipp – Pakt der Piraten« erobert die [..]
Unbarmherzig verbreiten Piraten Angst und Schrecken zwischen den Kontinenten. Allen voran Kapitän Husky, ein perlblonder Riese [..]
Romantische Romane zu Weihnachten
Was wäre die Welt langweilig ohne die Verwicklungen zwischen Frauen und Männern – und wer einem lieben Mitmenschen eine Freude [..]

Erklärung: Der Autor versichert, dass die veröffentlichten Inhalte in dieser Pressemitteilung der Wahrheit entsprechen und dem gesetzlichen Urheberrecht unterliegen.