Heute: August 15, 2018, 6:42 am
  
Religion

Jahrestag-Veranstaltung in der Scientology Kirche Hamburg

Jahrestag-Veranstaltung in der Scientology Kirche Hamburg
PR-Inside.com: 2018-01-23 16:59:18
Am Freitag, den 19. Januar 2018 fand in den Räumlichkeiten der Scientology Kirche Hamburg eine spezielle Veranstaltung anlässlich des 6. Jahrestages des neugestalteten Kirchengebäudes statt. Die zahlreichen Gäste bekamen dabei einen Überblick über die Vielzahl an Aktivitäten, die von den Mitgliedern der Scientology Gemeinde im Rahmen ihrer humanitären Verbesserungsprogramme im Jahre 2017 durchgeführt wurden. Höhepunkt des Abends war der Vortrag des Sozialwissenschaftlers Dr. Peter Schulte, der über sein kürzlich veröffentlichtes Buch „Die Akte Scientology – Die geheimen Dokumente der Bundesregierung“ referierte.


Im Jahre 2017 waren Scientologen in Hamburg und Umgebung wieder besonders aktiv in der Drogenaufklärung, dem Einsatz für die Menschenrechte, der Kampagne Der Weg zum Glücklichsein und der Vorstellung des Programms der Ehrenamtlichen Geistlichen.

-Menschenrechte-

Der Kodex eines Scientologen beinhaltet, wahrhaft humanitäre Bestrebungen auf dem Gebiet der Menschenrechte zu unterstützen. Die Kampagne für die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte bezweckt das weltweite Bewusstsein und den Respekt für Menschenrechte durch Information der Bevölkerung zu erhöhen und gleichzeitig Regierungen zu überzeugen, dieses Menschenrechtsdokument vollständig umzusetzen. So fanden spezielle Tage der Offenen Tür in der Scientology Kirche Hamburg statt und mit Informationsständen auf der Straße wurden Unterschriften für eine Petition gesammelt.

-Ehrenamtliche Geistliche-

Die Kampagne der Ehrenamtlichen Scientology Geistlichen ist ein Programm, um in erster Linie der Gemeinde zu helfen. Seit dem 11. September 2002 wuchs die Größe und Reichweite des Korps der Ehrenamtlichen Geistlichen weltweit ständig. Sie sind nun eine der größten unabhängigen Hilfsorganisationen der Welt. Ein Kennzeichen der Hamburger Ehrenamtlichen Geistlichen ist, dass sie mit ihrem gelben Zelt in verschiedene Städte reisen und in der jeweiligen Stadt über ihre Tätigkeit informieren und auch direkte Hilfe leisten.

-Der Weg zum Glücklichsein-

L. Ron Hubbard sagte einst über die moralische Krise in der Gesellschaft Folgendes:

„Eine der besten intellektuellen Fähigkeiten des Menschen ist verloren gegangen: mit Würde und Ehre zu leben… Mit dem Weg zum Glücklichsein können sie das alles ändern. Sie müssen nichts weiter tun, als dieses Büchlein in die Gesellschaft hinausströmen zu lassen. Dies wird die Wogen glätten und immer weitere Kreise ziehen“

Eine Vielzahl von Helfern haben es sich im Jahre 2017 zur Aufgabe gemacht, diesen nicht religiösen Moralkodex „Der Weg zum Glücklichsein“ in Hamburg zu verteilen. Es wurden mehr als 18.000 Exemplare ausgegeben, darunter mehrere Hundert Hefte während des G-20 Gipfels.

-Anti-Drogen Aktivitäten-

Die meisten Aktivitäten fanden aber wieder einmal im Bereich der Drogenaufklärung statt. Drogenmissbrauch ist der verheerendste Ruin auf diesem Planeten. Er zerstört tatsächlich diese Kultur. Mit der „Fakten über Drogen“-Aufklärungskampagne wird die Zielsetzung verfolgt, ein weit verbreitetes Bewusstsein über den durch Drogen verursachten Schaden zu schaffen, so dass junge Menschen aber auch Erwachsene eine auf Tatsachen beruhende Entscheidung treffen können, ein drogenfreies Leben zu führen. Und das Hamburger Team hat sagenhafte 278.000 Hefte verteilt. Für diese Leistung wurden die Gruppenmitglieder an diesem Abend besonders bestätigt.

Auf großes Interesse stieß ohne Frage der Vortrag von Herrn Dr. Peter Schulte, der in seinem Buch die Kontroverse um Scientology in Deutschland beleuchtet hat. Durch seine Recherchen kam er zu dem Ergebnis, dass die Öffentlichkeit jahrzehntelang in die Irre geführt wurde. Das angebliche Gefährdungspotenzial für die Gesellschaft gibt es gar nicht. Belegt wird dies durch zahlreiche Dokumente offizieller Stellen darunter z.B. des Bundeskriminalamtes, welches jahrelang Daten über Scientology sammelte und das entlastende Material unter Verschluss gehalten hat.

Presseinformation
Scientology Kirche Hamburg e.V.
Domstr. 9

20095 Hamburg

Frank Busch
Pressesprecher
040/3560070
email
www.presse-scientology-hamburg.de

Veröffentlicht durch
Frank Busch
040/3560070
e-mail
www.scientology-hamburg.org



# 585 Wörter
Empfohlene Artikel
Mehr von AutorIn
Start einer einjährigen Kampagne für die Menschenrechte
Die Scientology Kirche in Dänemark initiiert eine einjährige Kampagne um das Bewusstsein der Bevölkerung für die Allgemeine Erklärung [..]
Johannesburg: Neue Scientology Kirche eingeweiht
Die Scientology Kirche krönt das Jahr der Expansion mit der dynamischen großen Eröffnung in den nördlichen Hügeln der "City [..]
Kampagne zum 70. Jahrestag der Menschenrechte gestartet
Zum Gedenken an die Verabschiedung der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte durch die Vereinten Nationen am 10. Dezember 1948 [..]
Wichtigkeit der Menschenreche auf allen Ebenen bekannt [..]
Am 8. Dezember fand in der Scientology Kirche Hamburg eine Informationsausstellung über die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte, die [..]
Ein Ehrenamtlicher Geistlicher hilft der Gemeinde
Ein Ehrenamtlicher Scientology-Geistlicher vermittelt den Menschen in Westkenia Hoffnung und Nächstenliebe. Er hält Seminare für [..]

Erklärung: Der Autor versichert, dass die veröffentlichten Inhalte in dieser Pressemitteilung der Wahrheit entsprechen und dem gesetzlichen Urheberrecht unterliegen.