Heute: September 23, 2018, 10:34 pm
  
Bücher

5000 Jahre Kostheim - Kaiser Napoléon kam dreimal

Titel des Buches "5000 Jahre Kostheim´"
Titel des Buches "5000 Jahre Kostheim´"
Innerhalb von rund 200 Jahren erschienen immer wieder hohe Gäste in der Gegend kurz vor der Mündung des Mains in den Rhein.

 

PR-Inside.com: 2018-08-24 19:30:42
Mainz-Kostheim - Kaiser Napoléon Bonaparte war dreimal dort. Der rotbärtige Kaiser Friedrich I. (Barbarossa) zweimal. Reichspräsident Paul von Hindenburg einmal. Wo? Natürlich in Kostheim oder auf der benachbarten Insel Maaraue. Das geht aus dem Taschenbuch „5000 Jahre Kostheim“ von Ernst Probst und Doris Probst hervor.


Innerhalb von rund 200 Jahren kamen immer wieder hohe Gäste in die Gegend kurz vor der Mündung des Mains in den Rhein. Das hatte sicherlich mit der Nähe des rechtsrheinischen Kostheim zum linksrheinischen Mainz zu tun. Nachfolgend eine Liste der hohen Gäste:

795: Frankenkönig Karl (später: Kaiser Karl der Große) auf der Insel Maaraue

840: Eventuell Kaiser Ludwig der Fromme auf der Insel Maaraue

840: Kaiser Lothar I. bei Kostheim

1067: König Heinrich IV. auf der Insel Maaraue

1118: König Heinrich V. auf der Insel Maaraue

1184: Kaiser Friedrich I. (Barbarossa) sowie seine Söhne

Heinrich und Friedrich zu Pfingsten auf der Insel Maaraue

1188: Kaiser Friedrich I. (Barbarossa) auf der Insel Maaraue

1312: Kaiser Heinrich VII. auf der Insel Maaraue

1442: König Friedrich III. in Kostheim

1555: Mainzer Kurfürst Daniel Brendel von Homburg in Kostheim

1582: Mainzer Kurfürst Wolfgang von Dalberg in Kostheim

1777: Wormser Weihbischof Franz Anton Xaver von Scheben in Kostheim

1804: Kaiser Napoléon Bonaparte in Kostheim

1808: Kaiser Napoléon Bonaparte in Kostheim

1813: Kaiser Napoléon Bonaparte in Kostheim

1830: Bischof Petrus Leopold Kaiser in Kostheim

1930: Reichspräsident Paul von Hindenburg im Juli in Kostheim

Auf 563 Seiten schildert das Ehepaar Probst die Geschichte von Kostheim von der Steinzeit bis heute. Erst bei Nachforschungen für ihr Werk erfuhren die Beiden, dass nahe ihres Hauses ein Steinbeil aus der Jungsteinzeit entdeckt worden ist. Da Ernst Probst 1991 das Buch „Deutschland in der Steinzeit“ veröffentlicht hat, war ihm sofort klar, dass sich in Kostheim bereits vor etwa 5000 Jahren ein Steinzeit-Bauer aufgehalten hat.

Damit stand der Titel „5000 Jahre Kostheim“ für das Buch fest. Dieses Werk schildert auch die Entwicklung der Einwohnerzahlen, Kirchen, Schulen, Kindergärten, Vereine, Wirtschaft und des Verkehrswesens. Kurz vorgestellt werden etliche bekannte Kostheimer, darunter ein falscher Prophet, ein mutiger Pfarrer, ein hingerichteter Revolutionär, ein kampfstarker Boxer und eine erfolgreiche Romanautorin. Nicht verschwiegen wird „das bundesdeutsche Nachkriegskuriosum Nr. 1“: 1945 wurden die Stadtteile Mainz-Amöneburg, Mainz-Kastel und Mainz-Kostheim (kurz „AKK“ genannt) abrupt von Mainz abgetrennt und der Stadt Wiesbaden zur treuhänderischen Verwaltung übergeben. Dies schmerzt viele Kostheimer heute noch. Denn Mainz ist nahe und Wiesbaden weit.

Presseinformation
Autor Ernst Probst
Im See 11

Ernst Probst
Journalist und Autor
613421152
email
buch-welt.blogspot.com


# 418 Wörter
Empfohlene Artikel
Mehr von AutorIn
5000 Jahre Kostheim - Wohltäterin war älter
Mainz-Kostheim/Würzburg – Zehn Jahre älter, als man bisher dachte, war die große Wohltäterin Benedicta Felicitas Freifrau von [..]
5000 Jahre Kostheim - Neues Buch über [..]
Mainz-Kostheim – Haben sich in der Gegend von Kostheim am Main bereits in der Steinzeit frühe Jäger oder Bauern aufgehalten? [..]
Kostheim ist älter, als man dachte
Mainz-Kostheim – In der Gegend des Wiesbadener Stadtteils Kostheim haben sich bereits in der Jungsteinzeit vor mindestens 5000 [..]
Wiesbadener Spotter zeigt seine Fotos
Wiesbaden - Auf der Homepage www.stefanprobst1981.de befindet sich eine Fotodatenbank mit derzeit 771 Flugzeug- und 5 Busfotos. Diese [..]
Elf Urvögel aus Bayern in Wort und [..]
Solnhofen / Eichstätt – Alle elf bisher im Gebiet von Solnhofen, Langenaltheim, Eichstätt, Jachenhausen bei Riedenburg und [..]
 
Mehr von: Bücher
Eine leichte Brise von Küstenromantik
Einfach da sitzen und die Gedanken über das Meer auf die Reise schicken – dazu regt das Buch „Windgeflüster“ an. [..]

Erklärung: Der Autor versichert, dass die veröffentlichten Inhalte in dieser Pressemitteilung der Wahrheit entsprechen und dem gesetzlichen Urheberrecht unterliegen.