PR-inside.com
DeutschEnglish
Mit unserem RSS-Feed sind Sie immer auf dem neusten Stand
rss feed


Mehr Informationen
Gesellschaft & Kultur

Initiative forder Glücksminister



(PR-inside.com 05.12.2012 22:18:04) - Das Land Bhutan ist unser Vorbild. Wir finden, es ist an der Zeit, dass sich auch unser Land in seinem Denken weiter entwickelt. Wir wollen uns nicht mehr nach wirtschaftlichen Kriterien wie Bruttoinlandsprodukt messen und international vergleichen lassen. Wir wollen, dass sich der Staat für uns Menschen einsetzt und zwar konkret für unser Glück! Wir wollen nicht unser BIP, sondern unser BNG steigern – unser Bruttonationalglück.

Drucken Ausdrucken
Initiative fordert Glücksminister!

Ausgehend vom Dokumentarfilm What Happiness Is, der am 21. Dezember in den Kinos startet, haben wir - eine Gruppe junger Menschen - eine Politinitiative gestartet.

Ziel ist es, Aufmerksamkeit und Bewusstsein für das Thema Glück zu schaffen. Dazu wird zu einer Bewegung aufgerufen, das Recht auf Glück in der Verfassung zu verankern und darüber hinaus nach bhutanischem Vorbild den Posten eines Glücksministers zu
schaffen.

Im Himalaya gelegenen Königreich Bhutan ist das Glück der Menschen Staatsziel: In einem weltweit einzigartigen Projekt sind dort Beamte des Ministeriums für Glück unterwegs, um das Glück im Land zu ermitteln.

Wir finden, es ist an der Zeit, dass sich auch unsere westliche Welt in seinem Denken weiter entwickelt. Wir wollen uns nicht mehr nach wirtschaftlichen Kriterien wie Bruttoinlandsprodukt messen und international vergleichen lassen. Wir wollen, dass sich der Staat für uns Menschen einsetzt und zwar konkret für unser Glück! Wir wollen nicht unser BIP, sondern unser BNG steigern – unser Bruttonationalglück.

Auf dem kampagnenbegleitenden Blog www.blog.whathappinessis.at werden ausführliche Informationen geliefert wie der Staat das Glück der Bürger steigern kann. Experten des Instituts für europäische Glücksforschung geben bei uns Auskunft über die Möglichkeit einer Anwendung der Glücksumfrage in unserem Land.

In Österreich gibt es bereits Ansätze um das Glück der BürgerInnen zu steigern wie beispielsweise die Initiative Glück macht Schule. Als Pilotprojekt an einigen Schulen in Bundesländern wie u.a. Wien, Steiermark oder Kärnten wurde Glück als Schulfach eingeführt, um auch den Jüngsten beizubringen wie sie glücklicher werden können. Denn Glück kann man lernen – fürs Leben!

Wir sehen Glück als Grundrecht und die Aufgabe des Staates darin den Menschen zu helfen es zu erlangen.
Folgt uns auf Facebook und macht mit !

http://www.facebook.com/whathappinessis

Erklärung: Der Autor versichert, dass die veröffentlichten Inhalte in dieser Pressemitteilung der Wahrheit entsprechen und dem gesetzlichen Urheberrechte unterliegen.
Aktuelle Nachrichten
Lesen Sie die aktuellsten Nachrichten
www.newsenvoy.com




AGB | Datenschutz | Impressum | Kontakt