Heute: December 12, 2017, 5:03 pm
  
Bücher

Heinz Duthel : Wissenschaftskunst und Literatur - Filou Philo Rath Heumar Ausgabe 1, 2017

Wissenschaftskunst und Literatur - Wir leben heute in einer verwalteten Welt.
Wissenschaftskunst und Literatur - Wir leben heute in einer verwalteten Welt.
Filou Philo Rath Heumar Ausgabe 1, 2017 Wissenschaftskunst und Literatur Wir leben heute in einer verwalteten Welt. Nur die Ladenbesitzer wissen nichts davon, die sich friedlich am Ufer niedergelassen haben und nicht den Fluss vorbei strömen sehen.

 

PR-Inside.com: 2017-07-11 21:06:44
Wissenschaftskunst und Literatur - Wir leben heute in einer verwalteten Welt.

Neu

Filou Philo Rath Heumar Ausgabe 1, 2017

Heinz Duthel

ePUB

837,5 KB

DRM: Wasserzeichen

ISBN-13: 978-3-7347-1427-6

Verlag: Books on Demand

Erscheinungsdatum: 06.07.2017

Sprache: Deutsch

Farbe: Nein

Filou Philo Rath Heumar

Ausgabe 1, 2017

Wissenschaftskunst und Literatur Wir leben heute in einer verwalteten Welt.

Nur die Ladenbesitzer wissen nichts davon, die sich friedlich am Ufer niedergelassen haben und nicht den Fluss vorbei strömen sehen.

Die Folge ist das oft genannte Gefühl der Heimatlosigkeit des modernen Menschen seine Wurzelläsion, seine Gottlosigkeit, seine Fremdheit in der eigenen Umwelt.

Ich will keine Bequemlichkeit, ich will Gott, ich will Poesie, ich will wirkliche Gefahren und Freiheit und Tugend. Ich fordere mein Recht auf Unglück.

Wir leben heute in einer verwalteten Welt, die den verwalteten Menschen notwendig in seinen meinem eigentlichen Menschen dumm seine Fülle und Ganzheit einschränkt. Es sei nur darauf hingewiesen, wie sehr diese verwaltete Welt heute als eine Art notwendige Wohlfahrt ins den verstanden wird in der der Mensch immer mehr auf seine Rechte., wo er in schönerer Weise vielmehr als Mensch zu empfangen zu danken hätte und so verschwindet aus unserer Zeit immer mehr die Anmut, von der Güte im zweiten Faust die Grazien reden lässt: Anmut bringen wir ins Leben liegend Anmut in das geben. Liegend Anmut ins empfangen, lieblich ist es den Wunsch erlangen und in stiller Tage Schranken höchst anmutig sei das danken.

Ich glaube es ist ein großer Verlust an Menschen dumm wenn Anmut des Gebens Anmut des Empfangs und Anmut des Gedankens verschwindet in dämlichen fordern von Rechten die uns lediglich zustehen.

Antoine de Saint Exupery 1900 – 1944

es genügt ja, um uns zu befreien, dass man uns hilft, ein Ziel zu erkennen, dass uns miteinander verbindet, daher können wir es ebenso gut im universalen finden. Der Chirurg beachtet beim Krankenbesuch nicht nur die Klagen des Patienten, den er abhorcht. Er sucht durch ihn hindurch den Menschen zu heilen. Der Chirurg spricht eine universale Sprache. Mit seinem muskulösen Handgelenk bezwingt der Linienflieger die Luftwirbel, und das ist eine harte Sträflingsarbeit. Doch er dient mit seinen Kampf den menschlichen Beziehungen. Die Kraft seiner Hand bringt andere Menschen einander näher, die sich lieben die zusammenkommen möchten., Auch der Flieger hat Teil am universalen. Und selbst der einfache hörte, der seine Schafe unter den Sternen hütet, gewahrt, wenn er sich seiner Aufgabe bewusst wird, dass er mehr als ein Hirte ist. Er ist ein Wachposten. Wenn wir nach diesen Bewusstsein des universalen Streben, haben wir Teil an der eigentlichen Bestimmung des Menschen. Nur die Ladenbesitzer wissen nichts davon, die sich friedlich am Ufer niedergelassen haben und nicht den Fluss vorbei strömen sehen. Doch die Welt entwickelt sich. Aus einer zähfließenden Lava, aus einer Sternen Masse ist das Leben entstanden. Nach und nach stiegen wir auf bis wir Kantaten schreiben und Nebelflecken abschätzen konnten. Das Leben strebt der bewussten Wertung zu.

Rath Heumar, den 6. Juli 2017

Jetzt in jeden guten Buchhandel und Online Shop erhaeltlich

www.bod.de/buchshop/wissenschaftskunst-und-literatur-wir-leben-h ..

Presseinformation


Veröffentlicht durch
Heinz Duthel
003537812666
e-mail
www.schriftsteller.club/



# 557 Wörter
Empfohlene Artikel
Mehr von AutorIn
Entdecken Sie la Vraie France Frankreich von [..]
Entdecken Sie la Vraie France - C est bon, la vie! Literarische Schlemmer Reise durch die Departements. Bon Appétit! Touristen- [..]
Bewiesene Geheimnisse des finanziellen Erfolgs
Die zehn Gebote des Reichtums Originale Ratschläge von 100 Millionären In einem Satz 100 Millionäre wurden befragt, untersucht und [..]
„Es tat wahnsinnig weh“ Missbrauch von Heimkindern, [..]
Missbrauch von Heimkindern, nachts kam der Pfarrer am Tag der Heimleiter. Nach mir wird einer kommen, der mächtiger ist als [..]
 
Mehr von: Bücher
»Philipp – Pakt der Piraten« erobert die [..]
Unbarmherzig verbreiten Piraten Angst und Schrecken zwischen den Kontinenten. Allen voran Kapitän Husky, ein perlblonder Riese [..]
Romantische Romane zu Weihnachten
Was wäre die Welt langweilig ohne die Verwicklungen zwischen Frauen und Männern – und wer einem lieben Mitmenschen eine Freude [..]
Blühendes Glück zu jeder Jahreszeit
„auf dieser krokusblauen wiese“ verschmelzen Sehnsucht und Liebe, Natur und Mensch. Brigitte Wenzel hat es wieder geschafft, Stimmungen [..]
Wer sehnt sich nicht nach einem bisschen [..]
Gerade zu Weihnachten ist das Büchlein ein „Glücksbringer“ im wortwörtlichen Sinne. In „Wege des Glücks“, jetzt im [..]
Auf dem Fahrrad macht man keinen Mittagsschlaf
„Auf dem Fahrrad macht man keinen Mittagsschlaf“ ist ein Buch für Leute, die gerne mit dem Fahrrad unterwegs sind. Die [..]

Erklärung: Der Autor versichert, dass die veröffentlichten Inhalte in dieser Pressemitteilung der Wahrheit entsprechen und dem gesetzlichen Urheberrecht unterliegen.