PR-inside.com
DeutschEnglish
Mit unserem RSS-Feed sind Sie immer auf dem neusten Stand
rss feed


Mehr Informationen
Gesellschaft & Kultur

Heidelberger Streichquartettfest widmet sich 2013 Franz Schubert



(PR-inside.com 13.12.2012 10:32:08)

Drucken Ausdrucken
Vom 24. bis zum 27. Januar 2013 verwandelt sich die Romantikstadt Heidelberg wieder einmal zum Pilgerort für alle Liebhaber der „Königsdisziplin der Kammermusik“. Denn beim Heidelberger Streichquartettfest treffen sich Liebhaber der Gattung aus ganz Deutschland, um mit Gleichgesinnten für vier Tage ganz in diese Leidenschaft einzutauchen.

Programmatisch steht 2013 Franz Schubert im Zentrum. Neben „Rosamunde“ und „Der Tod und das Mädchen“ stehen mehrere weniger bekannte Schubert-Quartette
auf dem Programm, dazu Quartette von Mozart, Mendelssohn Bartholdy, Anton Webern und vom Meister der Gattung, Ludwig van Beethoven. Auf diesen bezieht sich die norwegische Komponistin Maja Ratkje in ihrem Werk „A Tale of Lead and Light“, das ebenfalls in Heidelberg zu hören ist. Wie es beim Streichquartettfest schöne Tradition ist, gibt es hier und da auch Abstecher in andere Besetzungen und musikalische Genres. Bekannt dafür ist vor allem die »Lange Nacht des Streichquartetts«, bei der in gemütlicher Atmosphäre das Glas Wein zur Musik nicht fehlen darf.

Neben den Konzerten kann man beim Streichquartettfest auch täglich spannende Workshops und Lesungen besuchen. So trägt beispielsweise der Autor Peter Härtling verteilt auf fünf Lesungen seinen Schubert-Roman vor, der Cellist Valentin Erben gibt einen Workshop zum Thema „Schubert – ein Genie in der Biedermeierzeit“ und der Geiger Oliver Wille moderiert einen Interpretationsvergleich des zweiten Satzes aus „Der Tod und das Mädchen“. Bei so viel Programm muss man sich natürlich in den Pausen stärken und miteinander austauschen, und so treffen sich Gäste und Musiker bei einem Imbiss in der Festival-Cafeteria oder kommen in den Gängen vor den Probenräumen ins Gespräch. Diese intensive, fast privat-intime Atmosphäre ist wie ein Blick in eine andere Welt, in der man Künstler hautnah erleben kann, wie sie proben, wie sie denken, wie sie im Streichquartett arbeiten und leben.

Das komplette Programm finden Sie hier: www.heidelberger-fruehling.de

Das Heidelberger Streichquartettfest im Überblick:

Veranstaltungen: 8 Konzerte, 5 Lesungen, 4 Workshops / Gesprächsrunden

Datum: 24.-27. Januar 2013

Ort: Festivalforum Alte Pädagogische Hochschule Heidelberg, Keplerstraße 87, 69121 Heidelberg

Künstler: Castalian Quartet, Cuarteto Quiroga, Engegård Quartet, Meccorre String Quartet, The Danish String Quartet, Simon Bode (Tenor), Andreas Burkhart (Bariton), Valentin Erben (Violoncello und Workshopleitung), Peter Härtling (Texte und Rezitation), Joachim Höchbauer (Bassbariton), Sebastian Kohlhepp (Tenor), Sebastian Manz (Klarinette), Julian Prégardien (Tenor), Oliver Wille (Workshopleitung)
Eine Veranstaltung des internationalen Musikfestivals „Heidelberger Frühling“ in Kooperation mit dem Konzertkontor Irene Schwalb

Karten und weitere Informationen: www.heidelberger-fruehling.de
Kontaktinformation:
OPHELIAS Culture PR

Johannisplatz 3a
D - 81667 München



Kontakt-Person:
Ulrike Wilckens

Telefon: 0049 (0) 89 67 97 10 50
E-Mail: e-Mail

Web: www.ophelias-pr.com




Erklärung: Der Autor versichert, dass die veröffentlichten Inhalte in dieser Pressemitteilung der Wahrheit entsprechen und dem gesetzlichen Urheberrechte unterliegen.
Aktuelle Nachrichten
Lesen Sie die aktuellsten Nachrichten
www.newsenvoy.com




AGB | Datenschutz | Impressum | Kontakt