Heute: December 10, 2018, 8:28 am
  
IT, Software & Technologie

Handyortung hilft in vielen tausend Fällen pro Jahr

PR-Inside.com: 2018-10-09 18:32:09
Vor über einem Jahr wurde die Handyortung für die bayrischen Polizei Einsatzzentralen freigeschalten. Seitdem wurde die Handyortung schon in mehreren Tausend fällen eingesetzt und hat dabei viele Leben gerettet. Mit HandyOrtung.de kann man seine Familie mit derselben Ortungsmethoden und weiteren Features ebenso in Notfällen ausfindig machen und schützen. Dafür braucht es nur einen Account auf www.handyorten.de/ in den man seine Mobiltelefone registriert.

Im ersten halben Jahr konnte über die Handyortung durch die Noteinsatzzentralen der Bayerischen Polizei über 1300 erfolgreiche Handyortungen durchgeführt werden. Dabei kam der Dienst in völlig unterschiedlichen Situationen zum Einsatz. Vor allem in ländlichen Gebieten wurden die Einsatzkräfte zu Unfallstellen über die Handyortung gelotst, da viele Menschen in der Fremde ihren genauen Standort nicht kannten. Aber selbst verletzte Menschen, die sich selbst nicht mehr in Sicherheit bringen konnten und die abseits öffentlicher Wege waren konnten mit der Handyortung erfolgreich gerettet werden.

Für die Ortung müssen die Personen, die geortet und gerettet werden sollen dieser Ortung zustimmen. Dies erfolgt über einen Bestätigungslink, der über eine SMS versendet wird. Wird dieser angeklickt, bekommt die Einsatzzentrale den genauen Standort des Verletzten mitgeteilt. Dazu muss die betreffende Person aber erst einmal in der Lage sein.

Die eigene Familie maximal absichern

HandyOrten.de bietet die Handyortung an, ohne dass vor einer jeden Ortung dieser zugestimmt werden muss. Die Zustimmung zur Ortung erfolgt schon bei der Registration des Mobiltelefons. Ein weiterer Vorteil ist, dass jedes Handy geortet werden kann. Also auch von Opas älterem, nicht internetfähige Handy, kann man Problem los den Standort feststellen. Mit HandyOrten.de hat man Zugriff auf die mächtigsten Ortungsmethoden der Welt. Ist ein Familienmitglied in Gefahr, kann man jederzeit ihre Position feststellen. Das ist in vielen Situationen sehr hilfreich. Sind die Kinder verschwunden, kann man sie orten, hatte die Partnerin oder der Partner einen Unfall oder kommt nicht zum vereinbarten Termin nach Hause kann man ihn oder sie orten. Diese und viele weitere Szenarien sind möglich und mit einer genauen Handyortung unter Kontrolle zu bekommen.

Einverständnis aller Familienmitglieder nötig

Seine eigenen Kinder darf man jederzeit orten, wenn diese das 18te Lebensjahr noch nicht erreicht haben. Anders sieht es bei erwachsenen auch. Selbst den eigenen Partner darf man nicht orten, wenn man nicht das Einverständnis hat. Genauso sieht es bei den eigenen Eltern oder Schwiegereltern aus. Wenn alle mit der Ortung im Notfall einverstanden sind, kann man deren Mobiltelefone auf HandyOrten.de anmelden und freischalten.

HandyOrten.de hat eine sehr einfache Oberfläche. Nach der Registrierung kann man mehrere Mobiltelefone registrieren und diese mit einem persönlichen Namen hinterlegen. Möchte man eine Person mit ihrem Handy orten, braucht man es nur in der Benutzeroberfläche auswählen und schon kann man die Ortung veranlassen. Innerhalb von 60 Sekunden wird der Standort auf der Karte angezeigt. Den Standort kann man dann selbst anfahren oder im Notfall den Rettungskräften den Standort mitteilen.

Für die Ortung kann man auf drei sehr moderne Ortungsmethoden zugreifen. GPS, GSM und WLAN Ortung stehen zur Verfügung. So kann man für die Ortung auf Satelliten in der Umlaufbahn, über die Funkmasten der Netzbetreiber und über ein flächendeckendes Netz aus öffentlichen WLAN Netzwerken zugreifen. Das sind mehr Ortungsmethoden als die Einsatzzentrale in Bayern zur Verfügung haben, was den Service von HandyOrten.de noch besser macht.

Neben der Zuverlässigkeit bei der Handyortung steht HandyOrten.de auch für Sicherheit bei der Datenspeicherung. Das Unternehmen aus Deutschland legt größten Wert darauf, dass keine Daten im Ausland gespeichert werden. Deshalb stehen die Server des Unternehmens in deutschen Hochsicherheits-Serverzentren. Ebenso werden keine Daten an Dritte weitergegeben.

Wer seine Familie im Notfall orten möchte, der kommt am Service von HandyOrten.de nicht vorbei. Auf der Webseite kann man sich mit seiner Rufnummer und Mailadresse sehr einfach anmelden. Innerhalb weniger Minuten kann man sich und seine Familie überall orten.

Presseinformation
HandyOrten.de
Ehrenbergstr. 16a

10245 Berlin

Simon Eiswasser
Pressekontakt
+49 (0) 6221 - 67 33 44 3
email
www.handyorten.de


# 654 Wörter
Empfohlene Artikel
Mehr von AutorIn
Wohnungssicherung mit Merz Schlüsseldienst
Viele mussten es schon erleben oder haben es bei Freunden und Verwandten gesehen: Nach einem Einbruch kann die gepflegte Wohnung [..]
 
Mehr von: IT, Software & Technologie
Magnolia stellt eines der umfassendsten Produkt-Updates vor
Magnolia, einer der weltweit führenden Anbieter von Open Source Content Management-Lösungen, hat heute die Einführung von [..]
Doctor Web entdeckt neuen Mining-Trojaner für Linux
Der Trojaner, welcher als Linux.BtcMine.174 in die Dr.Web Virendefinitionsdatei eingetragen wurde, stellt das in der sh-Sprache geschriebene [..]
Notfallplan für die Lohnabrechnung
Outsourcing der Personalabrechnung im Öffentlichen Dienst Als die Verantwortliche für die Personalabrechnung der Gemeinde Markt [..]
Neue App von vio:networks bringt Büronummer aufs [..]
Berlin, 05. Dezember 2018 – Die virtuelle Telefonanlage von vio:networks bietet kleinen und mittelständischen Unternehmen schon [..]
Bereit für Nationales Implantatregister: Flevo Hospital erfüllt [..]
Eindhoven/ Hamburg, 04.12.2018 – Flevo Hospital hat ZetesMedea als Lösung für seine Lagerprozesse implementiert, um die [..]

Erklärung: Der Autor versichert, dass die veröffentlichten Inhalte in dieser Pressemitteilung der Wahrheit entsprechen und dem gesetzlichen Urheberrecht unterliegen.