Heute: October 22, 2018, 8:17 pm
  
Religion

Hamburg: Schon 75.000 verteilte Hefte gegen Drogen

Hamburg: Schon 75.000 verteilte Hefte gegen Drogen
PR-Inside.com: 2014-09-22 13:32:13
Das Jahr 2014 wird ein Rekordjahr. Mit bisher mehr als 75.000 verteilten Drogenaufklärungsheften der Informationsreihe „Fakten über Drogen“ setzt die Hamburger Anti-Drogen-Gruppe „Sag Nein zu Drogen – Sag Ja zum Leben“ ein klares Zeichen im Kampf gegen den Drogenmissbrauch. Auch dieses Wochenende waren engagierte Mitglieder der Gruppe wieder in Hamburg aktiv und verteilten mehr als 2.200 Hefte an diversen Stellen.
Der Zuspruch aus der Bevölkerung zeigt, dass der Bedarf nach wirksamer Drogenaufklärung weiterhin hoch ist. Immer wieder werden die Gruppenmitglieder von den Menschen bestätigt, mit der Arbeit fortzufahren über die schädlichen Auswirkungen des Drogenkonsums zu informieren.
Eine wachsende Gefahr in Deutschland bilden synthetische Drogen, speziell Crystal Meth. Zwar ist die größte Verbreitung weiterhin im deutsch-tschechischen Grenzgebiet zu finden, aber die Droge findet mehr und mehr Einzug in deutsche Großstädte.
Crystal Meth steht für das englische „Crystal Methamphetamine“. Methamphetamin ist eine weiße, kristalline Droge, die geschnieft, geraucht oder gespritzt wird. Sie weckt beim Konsumenten ein starkes Verlangen, mehr davon zu nehmen. Oft führt schon der erstmalige Gebrauch zur Abhängigkeit. Es handelt sich um eine gefährliche Substanz, die zunächst stimuliert, aber dann den Körper systematisch zerstört.
Die Kampagne „Sag Nein zu Drogen - Sag Ja zum Leben“ wurde vor mehr als zwei Jahrzehnten von Mitgliedern der Scientology Kirche ins Leben gerufen. In den vergangenen Jahren haben Scientologen ihre Anstrengungen in der Drogenpräventionsarbeit stark ausgedehnt. Bei den Aufklärungsmaterialien wird dabei auf die gemeinnützige „Foundation for a Drug-Free World“ mit Sitz in Los Angeles zurückgegriffen, die mit ihrer interaktiven Internetseite die wesentlichen Fakten über Drogen und deren Auswirkungen zur Verfügung stellt. Im deutschsprachigen Raum kann kostenloses Infomaterial über die Internetseite: www.sag-nein-zu-drogen.de bekommen.
Presseinformation
Scientology Kirche Hamburg e.V.
Domstraße 9
20095 Hamburg

Frank Busch
Pressesprecher
040/3560070
email
www.presse-scientology-hamburg.de

Veröffentlicht durch
Frank Busch
040/3560070
e-mail
www.scientology-hamburg.org



# 287 Wörter
Empfohlene Artikel

Erklärung: Der Autor versichert, dass die veröffentlichten Inhalte in dieser Pressemitteilung der Wahrheit entsprechen und dem gesetzlichen Urheberrecht unterliegen.