Heute: October 19, 2018, 10:10 am
  
Kunst

Hamburg Mawingu Collection: Mit Kunst gegen Wilderei und Korruption

Pressemitteilung der Hamburg Mawingu Collection (HMC) zum Global March for Elephants, Rhinos and Lions 2./3. Oktober 2015: Mit der Initiative ARTISTS PRO WILDLIFE haben der Hamburger Afrika-Kunstsammler Peter-Andreas Kamphausen und seine Hamburg Mawingu Collection ein weltweit bislang einzigartiges Kunstprojekt gegen Wilderei und Korruption gestartet.
Omari Chenga Tansania: ARTISTS PRO WILDLIFE Thema
Omari Chenga Tansania: ARTISTS PRO WILDLIFE Thema
PR-Inside.com: 2015-09-30 13:05:49
Das Projekt besteht aus mehreren Internet-Galerien. In der Hauptgalerie werden themenbezogene Kunstwerke aus der Sammlung präsentiert. Schwerpunkt ist derzeit Tansania. Dieses Land ist inzwischen das größte Elefanten-Schlachthaus Afrikas, in dem – in industriellem Maßstab von Chinesen organisiert – seit Jahren ein Holocaust unvorstellbaren Ausmaßes stattfindet. Zudem ist Tansania zu einem durch und durch korrupten Land geworden. Bestechung und Bestechlichkeit durchziehen wie ein Krebsgeschwür alle Lebens- und Gesellschaftsbereiche vom „kleinen Mann“ bis in höchste Regierungskreise. Kritik an diesen Zuständen ist nicht willkommen. Die untätige und für dieses Desaster maßgeblich verantwortliche tansanische Regierung reagiert nach üblichem Muster durch Leugnung von Beweisen, Einschränkung der Rede- und Pressefreiheit, Druck auf die Kritiker und Androhung von Repressalien. In diesem Kontext ist umso bemerkenswerter, dass einzelne tansanische Künstler das Thema Wilderei, Tierschutz und Korruption entdeckt haben und in ihren aktuellen Werken kein Blatt vor den Mund nehmen. Zu nennen sind u.a. Vita Malulu und Omari Chenga. Ein wesentliches Projektziel ist es auch, diese und andere afrikanische Künstler direkt durch den Erwerb ihrer Arbeiten zu unterstützen und ihnen – auch zu deren Schutz – internationale Aufmerksamkeit und eine künstlerische Plattform zu verschaffen.


In der zweiten Galerie mit dem Namen ART WORLD SPECIALS werden – von Gemälden bis zu Karikaturen – ganz außergewöhnliche Werke anderer afrikanischer und internationaler Künstler präsentiert, die sich gegen Wilderei engagieren.

Den dritten Teil des Projektes bildet eine Zusammenstellung von Hintergrund- und Informationsmaterial, darunter Forschungsergebnisse, Statistiken und Presseartikel.

Die Online-Plattformen des Projekts sind zu finden unter:

artistsprowildlife.wordpress.com/

artistsprowildlife.wordpress.com/art-world-specials/

artistsprowildlife.wordpress.com/background-hintergrund/

Presseinformation
Hamburg Mawingu Collection (HMC)
Seestraße 4, D-22607 Hamburg

Peter-Andreas Kamphausen
Kurator
040-828979
email
artistsprowildlife.wordpress.com

Veröffentlicht durch
Peter-Andreas Kamphausen
0049(0)40828979
e-mail
www.lilanga.info



# 313 Wörter
Empfohlene Artikel
 
Mehr von: Kunst
grenzüberschreitend. Karten als Projektionsflächen der [..]
In einer Zeit, in der Globalität und territoriale Abgrenzung in einem Spannungsverhältnis stehen, soll diese Gegenüberstellung die [..]
Ausstellung "Licht und Dunkel"
Ohne Licht würden wir nicht wissen, dass es Dunkelheit gibt. Das Sichtbarmachen der Dunkelheit lässt das Licht selbst sichtbar [..]
Mardayin - Aboriginal Art von Maningrida Arts
ÜBER NIXEN UND ANDERE GEISTWESEN AUS DEM WESTERN ARNHEM LAND In der Kunst des Arnhemlands spielen die allgegenwärtigen Geist- [..]
Biennale Austria Ausstellung - TIME IS ...
Thema Grundsätzlich wird eine Beschäftigung mit dem Phänomen Zeit in den bildenden Künsten immer von zwei Seiten erfahrbar: Zeit [..]
Tanz im Mondenschein - Aboriginal Art der [..]
REIF FÜR DIE INSEL? Nach Freiburg möchten wir nun auch die Besucher unserer Collectors Lounge in Schorndorf mit auf die [..]

Erklärung: Der Autor versichert, dass die veröffentlichten Inhalte in dieser Pressemitteilung der Wahrheit entsprechen und dem gesetzlichen Urheberrecht unterliegen.