PR-inside.com
DeutschEnglish
Mit unserem RSS-Feed sind Sie immer auf dem neusten Stand
rss feed


Mehr Informationen
Wirtschaft & Industrie

Guy F. Tozzoli, visionärer Gründer der World Trade Centers Association, verstorben


© Business Wire 2013

(PR-inside.com 05.02.2013 11:46:25)

Drucken Ausdrucken
Ein Mann, der die Welt durch internationalen Handel verändert hat - und das sogar mehr als einmal -, Guy F. Tozzoli, President Emeritus der World Trade Centers Association (WTCA), ist am Samstagabend in Myrtle Beach, SC, sanft entschlafen. Am 12. Februar hätte er das 91. Lebensjahr vollendet.
Guy F. Tozzoli (Photo: Business Wire)
„In tiefer
Trauer nehmen wir das Dahinscheiden von Guy Tozzoli zur Kenntnis“, erklärte Eric R. Dahl, Chief Executive Officer der WTCA. „Unser Mitgefühl gilt insbesondere seinen Angehörigen und Freunden weltweit. Guy hinterlässt das gewaltige Erbe des Aufbaus der WTCA, die sich seit ihrer Gründung 1970 mit seiner Hilfe zu einer globalen Präsenz in nahezu 100 Ländern entwickelt hat. Und was noch wichtiger ist, seine Vision von Wohlstand durch Handel und Investition lebt weiter, denn wir haben uns der Weiterführung dieser Vision verpflichtet.“ Tozzoli beaufsichtigte die Planung, den Bau und Betrieb der ehemaligen 110 Etagen hohen Zwillingstürme des World Trade Center. Er leistete nicht nur Pionierarbeit in der Containerfrachtbranche durch Mitwirkung am Bau des ersten Containerhafens in Newark (New Jersey/USA) sowie an der Gestaltung und dem Bau der World Trade Center Twin Towers in New York City, sondern auch durch die Gründung und den Ausbau der World Trade Centers Association, die nun mehr als 300 Mitglieder zählt und rund um den Globus über Einrichtungen der Marke „World Trade Center“ verfügt. In den vergangenen vier Jahrzehnten war Tozzoli mit der WTCA verbunden, die er 1970 selbst gegründet und deren Vorsitz er bis 2011 geführt hatte. „Im Januar 2011 beglückwünschten wir Guy zu seinen zahlreichen großartigen Leistungen, als er das Amt des ersten und einzigen Präsidenten der WTCA aus Altersgründen niederlegte“, so WTCA Chairman Ghazi Abu Nahl. „Heute nehmen wir Abschied von ihm, wohl wissend, dass das von ihm begonnene Werk von zahllosen Händen in Hunderten von Zentren und einem Netz von Nationen fortgesetzt wird.“ „Vor Jahrzehnten würdigte der Generalsekretär der Vereinten Nationen, General U Thant, Guys Vision als „Vereinte Nationen des Handels“ und so besteht sie auch heute noch fort“, fügte Abu Nahl hinzu. Tozzoli wurde in North Bergen im US-Bundesstaat New Jersey geboren und begann seine Berufslaufbahn 1946 bei der Hafenbehörde von New York. Im Korea-Krieg diente er 1950 bis 1952 in der Kriegsmarine. Danach kehrte er zur Port Authority zurück und war dort für den Bau des ersten Containerhafens verantwortlich, mit dem sich der Mittelpunkt des Seefrachtgeschäfts von New York nach Newark verlagerte. 1961 erstellte er die Transport- und Verkehrsabteilung der Weltausstellung in New York. 1962 wurde er zum Director of World Trade der Port Authority ernannt und mit der Zuständigkeit für die Gründung des World Trade Centers und den Bau seiner Hauptgeschäftsstelle betraut. Tozzolis Vision, die von einigen gefördert, aber von vielen auch abgelehnt wurde, führte zum Bau der 110 Stockwerke hohen und knapp 1 Million Quadratmeter umfassenden Twin Towers in Lower Manhattan. Die damals höchsten Bauwerke der Welt wurden im April 1973 eingeweiht und boten - auf sein spezielles Betreiben hin - auch das weltberühmte Restaurant „Windows on the World“. Readers’ Digest bezeichnete das Projekt als „größtes Bauprojekt seit den ägyptischen Pyramiden“. 1962 machte der internationale Handel 2,7 Prozent des Bruttosozialproduktes der USA aus. Heute stellt er mehr als 22 Prozent dar, ein Wachstum, das zu einem nicht geringen Anteil dem zielgerichteten Augenmerk Tozzolis auf die Förderung des Welthandels zu verdanken ist. 1970 verschob sich Tozzolis Perspektive von einem Punkt auf viele, als er die WTCA gründete, die zunächst 15 Städte in sieben Ländern zu ihren Mitgliedern zählte. Er wurde sogleich zum ersten ehrenamtlichen Vorsitzenden ernannt und setzte sich unermüdlich für die Ausweitung des Verbandes auf andere Länder ein. Als er 1970 von Vertretern der Volksrepublik China um Rat gebeten wurde, konnte er seine Empfehlung durchsetzen, dort Welthandelszentren einzuführen, was China bis dahin wegen des Bestehens eines solchen Zentrums in Taiwan abgelehnt hatte. In den 1990er Jahren setzte er sich für die Eröffnung von Welthandelszentren in Süd- und Nordkorea ein und wurde für diese Leistung 1997, 1998 und 1999 für den Friedens-Nobelpreis nominiert. Nach seinem Ausscheiden aus der Port Authority of New York & New Jersey 1987 war Tozzoli der erste interne WTCA-Präsidenten und bekleidete dieses Amt bis Januar 2011. Danach erhielt er den Ehrentitel President Emeritus. 1993, als die Twin Towers bei einem Terroranschlag schwer beschädigt wurden, war Tozzoli, der ein Büro in dem Gebäude besaß, drei Stunden lang in einem Treppenhaus eingeschlossen. Am 11. September 2001 steckte er in einem Verkehrsstau kurz vor der Einfahrt in den Holland Tunnel. Er blickte über den Hudson River und sah Flammen im Nordturm. Dann musste er voll Entsetzen zuschauen, wie das zweite Flugzeug in den Südturm prallte. In einem kurz danach verfassten Brief an die WTCA-Mitglieder betrauerte er den enormen Verlust von Menschenleben, sagte jedoch auch: „Wir müssen unsere Anstrengungen verdoppeln, um die Welt unter dem Banner von „Frieden und Stabilität durch Handel“ zusammenzuführen.“ „Guy hat so vieles geleistet, was die Welt verband, von der Weltausstellung bis zum Welthandel“, sagte Abu Nahl abschließend. „Er war zuallererst ein Weltbürger und dank seiner Herkules-artigen Anstrengungen ist die Welt besser geworden. Wir werden ihn sehr vermissen.“ Tozzoli hinterlässt seine Ehefrau Cynthia, seine Kinder Susan Tozzoli, Richard Tozzoli, William Tozzoli, Michael Tozzoli, Kathleen Bernaldo und Tom Tozzoli sowie zwei Enkelkinder. TRAUERFEIER: Angehörige und Freunde sind herzlich eingeladen, am Sonntag, den 10. Februar von 14.00 bis 17.00 Kondolenzbesuche im Becker Funeral Home, 219 Kinderkamack Road, Westwood, New Jersey/USA zu machen. Die Trauerfeier findet am Montag, den 11. Februar um 10.15 Uhr in der St. Matthew’s Church, 555 Prospect Ave., Ridgefield, New Jersey/USA statt. Statt Blumen erbittet die Familie Tozzoli Spenden an die World Trade Centers Association Foundation zugunsten der Errichtung des Guy F. Tozzoli Scholarship Fund. Weitere Informationen über Spenden für den Scholarship Fund erhalten Sie von Niurka Coteron bei der WTCA ( ncoteron@wtca.org : mailto:ncoteron@wtca.org / Tel.: +1-212-432-2626). Über die World Trade Centers Association Die World Trade Centers Association hat ihren Hauptgeschäftssitz in New York City und ist ein globales Netz von mehr als 300 Lizenznehmern in fast 100 Ländern. Ihre Mission besteht in der Förderung von Wohlstand durch internationalen Handel und internationale Investitionen. Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab. Fotos/Multimedia-Galerie verfügbar unter: www.businesswire.com/multimedia/home/20130205005892/de/ : WTCABella Heule, 212-432-2640Executive Vice President bheule@wtca.org : mailto:bheule@wtca.org


Erklärung: (C) Das Copyright für sämtliche Pressemeldungen und Bilder, die mit Business Wire gekennzeichnet sind und auf PR-inside.com publiziert werden, obliegt der Agentur Business Wire. Dieser Artikel darf ohne schriftliche Genehmigung der Agentur Business Wire weder kopiert noch veröffentlicht werden. Wenn Sie Fragen zu den veröffentlichten Meldungen haben, kontaktieren Sie bitte Business Wire unter der Internetadresse (http://www.businesswire.com/).
Aktuelle Nachrichten
Lesen Sie die aktuellsten Nachrichten
www.newsenvoy.com


AGB | Datenschutz | Impressum | Kontakt