Heute: December 15, 2017, 6:56 pm
  
Kunst

Gruppenausstellung Alles Tanz - Alles Bewegung!

Die 11. Ausstellung der vom Verein kunst-projekte initiierten Reihe ART & DANCE in der Wiener Opernballtanzschule SVABEK. 17 international tätige Künstlerinnen und Künstler aus Österreich, Deutschland und den USA, die seit 2012 an diesem viel beachteten Ausstellungsprogramm teilgenommen haben, zeigen ausgewählte Werke.
Alles Tanz - Alles Bewegung, Sa, 9. April 2016, 19 Uhr Tanzschule Svabek, Judenpl. 5, 1010 Wien.
Alles Tanz - Alles Bewegung, Sa, 9. April 2016, 19 Uhr Tanzschule Svabek, Judenpl. 5, 1010 Wien.
PR-Inside.com: 2016-03-03 13:42:45
Repräsentative internationale Werkschau anlässlich 10 Jahre Opernballtanzschule SVABEK!

Am 9. April wird die 11. Ausstellung der vom Verein kunst-projekte initiierten Reihe

ART & DANCE in der Wiener Opernballtanzschule SVABEK eröffnet. Unter dem Motto

ALLES TANZ – ALLES BEWEGUNG! zeigen 17 international tätige Künstlerinnen und Künstler aus Österreich, Deutschland und den USA, die seit 2012 an diesem viel beachteten Ausstellungsprogramm teilgenommen haben, ausgewählte Werke. Ausstellung im April und Mai 2016 zu den Öffnungszeiten der Tanzschule


Eröffnung der Gruppenausstellung

ALLES TANZ - ALLES BEWEGUNG!

10 Jahre Tanzschule SVABEK und ART & DANCE

im 5. Jahr - Ein Rückblick

WERKE von:

Klaus AINEDTER, Elisabeth BIRNGRUBER, Rosemarie BOLZER, Brigitte ECKL, Silvia EHRENREICH, Gazmend FREITAG, Heidrun KARLIC, Karen KUTTNER JANDL, Hajo LATZEL, Jagoda LESSEL, Traute MOLIK-RIEMER, Elisabeth SCHWANDTER, Brigitte THONHAUSER-MERK, Sibylle-Maria PFAFFENBICHLER, Nora ULMER,

Tom VENNING, Tina WOLFF

GEMEINSCHAFTSTANZ: Quadrille

DRESSCODE: Erinnerungen an die ERSTE Tanzstunde!

Zur Ausstellung erscheint eine BEGLEITBROSCHÜRE, die gegen eine angemessene Spende erhältlich ist. Der Erlös soll dem Kinderhospiz STERNTALERHOF* zugute kommen!

*Der STERNTALERHOF kümmert sich um Familien mit schwer-, chronisch und sterbenskranken Kindern.

ALLES TANZ – ALLES BEWEGUNG! lautet das Motto der nächsten Gemeinschaftsausstellung, in der die 17 beteiligten Künstlerinnen und Künstler jeweils ein Werk präsentieren – entweder eines, das schon einmal im Rahmen der bisherigen Ausstellungen der Reihe

ART & DANCE zu sehen war - wie etwa das Gemeinschaftsbild von Tom VENNING und

Nora ULMER - oder eines, das zum gestellten Thema passt. Viele der Bilder sind allerdings ganz neu und werden erstmals gezeigt.

Das Werk von Klaus AINEDTER symbolisiert ein pulsierendes Herz beim gefühlvollen Tanz, in rhythmischer Energie und der Hitze zweier Liebender.

Das impressionistisch anmutende Ölbild von Elisabeth BIRNGRUBER erzeugt Emotion und Dynamik mittels Farbe und Pinselstrich – eine Momentaufnahme von Bewegungen im Fluss der Musik.

All die positiven Eigenschaften des Tanzens soll die Tänzerin auf dem Bild von

Rosemarie BOLZER ausdrücken.

Brigitte ECKL, die auch selbst sehr gerne tanzt, macht den Tanz bzw. tanzende Menschen immer wieder zum Thema ihrer Arbeit, hier emotional verarbeitet in einer Monotypie.

Das abstrakte Werk von Silvia EHRENREICH gehört zur neuen Serie ihrer Schüttbilder.

Die Zeichnung von Gazmend FREITAG zeigt das Zusammenspiel eines Paares, die Leichtigkeit und den Rhythmus beim Stepptanz.

Ein paar „schräge" surreale Gestalten tanzen im Werk von Heidrun KARLIC unbeschwert auf einer Wiese.

Den Augenblick einer getanzten Bewegung, voll Energie und Leidenschaft einzufangen bedeutet für Karen KUTTNER JANDL eine lustvolle und anspruchsvolle Herausforderung.

Die Arbeit von Hajo LATZEL (D) gehört zu einem neuen Zyklus von Wandobjekten. Das leicht über der Zeichnung schwebende Kleid der Tangotänzerin besteht aus farbigen kleinen Hundesilhouetten.

Dass Tanzen Freude macht, Menschen zusammen bringt und Körper und Geist jung hält,

erzählt Jagoda LESSEL mit ihrem Werk.

Traute MOLIK-RIEMER präsentiert auf dem Laufsteg tanzende Mannequins bei der großen Show mit Bewegung, Tanz und Kostümen, die Menschen fasziniert, weil sie das Leben abbildet.

Als Vorlage für Sibylle-Maria PFAFFENBICHLER (USA) diente ein Schwarz-Weiß-Foto zweier Tänzer in einem Jazz-Club in Harlem, New York, aus den 40er Jahren.

Farben und Komposition von Elisabeth SCHWANDTER fangen einen aufregenden Moment „auf heißem Parkett“ ein.

In ihrem Walzerbild setzt Brigitte THONHAUSER-MERK die Bewegung vor allem durch die Gestaltung des Hintergrundes um.

Für Nora ULMER ist das Auftragen oder das Abnehmen von Farb- und Materialschichten eine Ausdrucksmöglichkeit für Bewegung und Stille.

Die Fotoarbeit von Tom VENNING ist gewissermaßen „Bild gewordene Choreographie“ – eine Kalligraphie als Resultat seiner eigenen tänzerischen Bewegungen mit dem Lichtstab.

Zum Projekt in der Tanzschule SVABEK – eine Bilanz

Dass bildende Kunst und Tanz eine durchaus bereichernde Symbiose eingehen können, zeigt sich an der Bereitschaft von Elisabeth und Roman SVABEK, ihre 2006 gegründete Tanzschule für Ausstellungen zur Verfügung zu stellen und einem kunstinteressierten Publikum zugänglich zu machen.

Das vom Verein kunst-projekte initiierte, im März 2012 gestartete und im 5. Jahr befindliche Programm ART & DANCE, an dem bisher 25 künstlerische Positionen in 10 Ausstellungen vertreten waren, umfasst die Themenbereiche „Kommunikation, Bewegung und Rhythmus“. Die Kuratorin Ursula Pfeiffer legt besonderen Wert darauf, Bilder von hoher künstlerischer Qualität in möglichst unterschiedlichen Formaten und Stilrichtungen (gegenständlich und abstrakt) und Techniken – Malerei und Fotografie auszuwählen und damit für jeden Geschmack etwas verfügbar zu haben. Auch die Preisgestaltung soll unterschiedliche Käuferschichten und Zielgruppen ansprechen.

Kommunikation findet hier auf unterschiedliche Weise statt – über die Kunst und über den Tanz. Kunst an den Wänden bietet einen mehrfachen Nutzen - sie trägt sowohl zur Attraktivität des Raumes als auch zum Wohlbefinden der Tanzschulbesucher und der Tanzlehrer bei.

Darüber hinaus lernen die Gäste der Vernissagen das Ambiente des Tanzsaals kennen, können an einem Gemeinschaftstanz teilnehmen und kommen vielleicht auf den Geschmack – einen Tanzkurs zu buchen und gleichzeitig Kunst zu sammeln! Um den exklusiven Rahmen der Tanzschule besonders hervorzuheben, wurde von kunst-projekte bei jeder der Vernissagen ein spezieller Dresscode für die Gäste ausgerufen.

Presseinformation
verein ::kunst-projekte:: zvr 123612155
Kirchstetterngasse 41, 1160 Wien

Ursula Pfeiffer
Kuratorin
06801282380
email
www.galeriestudio38.at/ARTandDANCE

Veröffentlicht durch
Ursula Pfeiffer
06765153203
e-mail
www.galeriestudio.at



# 865 Wörter
Empfohlene Artikel
 
Mehr von: Kunst
DON’T FORGET TO SING! Aboriginal Art aus [..]
MALEND UND SINGEND DIE WELT ERKLÄREN Das Malen (wie auch das Singen und Tanzen) hat im Leben der Aborigines der [..]
Jorge Stever Ausstellung „die würde der stille“
er ist ein unaufgeregter mann, jahrgang 1940. ein zurückhaltender, stets elegant gekleideter künstler, der keine interviews gibt. [..]
Vernissage, Ein Kalkulationsmodell zur Herstellung von [..]
Konzept *: Die theoretischen Wissenschaften haben traditionell nach einfachen, universalen und zeitlosen Gesetzen gesucht, Fische [..]
WÜSTE - MEER - SCHÖPFERMYTHEN - Aboriginal [..]
„In den Werken der Spinifex und Yolŋu findet auf künstlerische Weise die Auseinandersetzung einer Jahr-tausende alten Kultur [..]
Neue Welten in der Ausstellung
Die groß angelegte Vernissage ist am 15.Oktober von 11-18 Uhr in Gelsenkirchen-Beckhausen in der Lanferbruchstrasse 7. Danach [..]

Erklärung: Der Autor versichert, dass die veröffentlichten Inhalte in dieser Pressemitteilung der Wahrheit entsprechen und dem gesetzlichen Urheberrecht unterliegen.