Heute: December 18, 2017, 11:21 pm
  
IT, Software & Technologie

Gesucht - gefunden: Innovative Software aus Tradition

Brilon, 21.04.2017. Die Julius Cronenberg oH hat ihr Finanz- und Personalwesen von Varial Guide auf Varial World Edition umgestellt. Die Migration auf die moderne Softwarelösung wurde von dem Varial-Partner J.M. software solutions GmbH durchgeführt und beinhaltete die Vereinheitlichung der eingesetzten Software innerhalb der Firmengruppe sowie eine damit einhergehende Effizienzsteigerung der internen Arbeitsabläufe.
Fotoquelle: Torsten Ahlers
Fotoquelle: Torsten Ahlers
PR-Inside.com: 2017-04-22 14:50:08
Julius Cronenberg oH migriert mit J.M. software solutions von Varial Guide auf Varial World Edition

Die Julius Cronenberg oH ist ein moderner Metallbetrieb, der unter der Marke MANNUS Fahnenmaste, Anlagen für Transparente und Präsentationssysteme, Wegesperren, Drehkreuze und Dach-, Wand- und Bodenhalterungen entwickelt, produziert und vertreibt. Das Traditionsunternehmen setzt sowohl für seine Produkte als auch im Bereich seiner Arbeitsabläufe und seiner EDV auf Qualität und Beständigkeit und ist bereits seit vielen Jahren Nutzer der Infor-Softwarelösungen. Im Finanz- und Personalwesen wurden bis vor einiger Zeit die Software-Module der Infor-Produktfamilie Varial Guide eingesetzt. Doch nicht alle Betriebe innerhalb der Firmengruppe setzten Varial Guide ein, was das Zusammenführen der Ergebnisse nicht immer ganz einfach machte.


Als dann der Software-Hersteller ankündigte, in den nächsten Jahren den Support für die alte Varial Guide Software einzustellen, machte Jens Giesing, kaufmännischer Leiter der Julius Cronenberg oH, Nägel mit Köpfen und entschied sich für eine Vereinheitlichung der eingesetzten Software im Personal- und Finanzwesen. Der kaufmännische Leiter setzte sich klare betriebswirtschaftliche und IT-bezogene Ziele: Die neue Software musste mit den in der Firmengruppe eingesetzten ERP-Systemen kommunizieren können und es sollten auch die Kontenpläne vereinheitlicht werden.

Zudem war Jens Giesing die Abbildung der betrieblichen Abläufe in der Software wichtig: Die Mitarbeiter sollten sich problemlos gegenseitig vertreten können und das musste auch die Software unterstützen. Da die Metallspezialisten mit den Varial-Lösungen immer zufrieden gewesen waren und den Projektaufwand gerne so klein wie möglich halten wollten, entschied man sich für den Guide-Nachfolger Varial World Edition (VWE).

In einem zweitägigen Workshop nahmen sich die Berater vom Infor-Partner J.M. software solutions GmbH die Zeit, zusammen mit den Mitarbeitern des Finanzwesens der Julius Cronenberg oH die vorhandenen Kontendaten und die Steuerschlüssel zu analysieren. Wenige Tage später erfolgte eine Testmigration, die auch einen ausführlichen Test aller Schnittstellen beinhaltete. J.M. software solutions stellte einen Konverter und Beispieldateien zur Verfügung, die auf Echtdaten des Unternehmens basierten, so dass Cronenberg die Schnittstelle auf Herz und Nieren prüfen konnte. Das Ergebnis fasst J. Giesing wie folgt zusammen: „Die Varial World Edition überzeugte mit verlässlichen Schnittstellen - und J.M. mit einem Testkonverter auf Basis von Echtdaten!“

Nach nur wenigen Tagen Schulung waren die Mitarbeiter fit genug, um den Einstieg in die neue Software zu wagen. Im Finanzwesen setzt der Metall-Profi nun die Module Lohnabrechnung, Finanzbuchhaltung, Anlagenbuchhaltung und Kostenrechnung ein. Wie zu Projektstart als Ziel definiert sind die Prozesse in der Software so abgebildet, dass sich fast alle in den verschiedenen Modulen eingesetzten Mitarbeiter jederzeit vertreten können. Der kaufmännische Leiter Jens Giesing nutzte zudem die Gelegenheit, den betriebsspezifischen Betriebsabrechnungsbogen in der Software abbilden zu lassen und stellte sich im Kostenrechnungs-Modul der VWE umfangreiche Auswertungen selbst zusammen, die u. a. spezielle Kostenartengruppen enthalten.

Fragt man Jens Giesing, welchen Nutzen die Softwareumstellung für die Julius Cronenberg oH gebracht hat, nennt der kaufmännische Leiter zunächst die effizientere Nutzung der Arbeitszeit der Mitarbeiter im Finanzwesen: „Durch die Vereinheitlichung der Abläufe und der einheitlich eingesetzten Software kann unser Team die Routineaufgaben schneller bewerkstelligen und hat mehr Zeit für die wesentlichen Aufgaben. Zudem laufen viele Prozesse nun automatisiert, so z. B. das Einlesen der Bankdaten. Durch die neue Software haben wir auch eine größere Transparenz in den Daten erhalten.“

„Gerade im Vergleich zu den Software-Einführungen anderer IT-Firmen lässt sich sagen, dass das Projekt von J.M. software solutions GmbH wirklich sehr gut vorbereitet und begleitet worden ist. Die Erfahrung und auch der persönliche Einsatz der Mitarbeiter - gerade in der Hochphase der Umstellung - war vorbildlich. Von daher sind wir froh, diesen Schritt gemeinsam mit der J.M. software solutions GmbH gegangen zu sein.“

Firmenprofil

Die 1998 gegründete J.M. software solutions GmbH unterstützt ihre Kunden in allen IT-Segmenten. Das mittelständische Softwarehaus hat sich u. a. als zertifizierter Partner der Varial Software einen exzellenten Ruf für Installation, Beratung und Schulung sowie als Entwicklungspartner für Varial-Produkte (Finanz- und Personalwesen) erworben. Dafür stehen den ca. 600 Kunden erfahrene Varial-Berater zur Verfügung, die auch die Datenkonvertierung von Fremdsystemen zur Varial-Software nicht scheuen. Zudem werden auf Wunsch Reporting-Tools, individuelle Softwareerweiterungen und Schnittstellen zur Varial-Software erstellt.

Presseinformation
J.M. software solutions GmbH
Heusdener Straße 19


59929 Brilon

Thorsten Prust
Vertriebsleiter
0 29 61/ 9 63 94-30
email
www.jmsolutions.de


# 881 Wörter
Empfohlene Artikel
 
Mehr von: IT, Software & Technologie
IT-Lösungen und Services für Schulen aus einer [..]
Computacenter und AixConcept haben eine strategische Partnerschaft vereinbart, damit Kunden aus dem Bildungsbereich IT-Lösungen und [..]
Softwaresysteme Keeve GmbH stellt Weichen für die [..]
Die Softwaresyteme Keeve GmbH stellt die Weichen für die Zukunft. Zum 1. Januar 2018 übernimmt André Keeve (40) als geschäftsführender [..]
Industrie 4.0 Impulsnachmitag 2017 - ein voller [..]
Moers – 15. Dezember 2017: Ein sehr gut besuchter Impulsnachmittag 2017 bot den Teilnehmern spannende Vorträge zu den Themen [..]
Kurzfilm: IDePLATE-System revolutioniert Erkennung von [..]
Delmenhorst, Dezember 2017. Das Unternehmen Tönnjes E.A.S.T. präsentiert in seinem neuen Kurzfilm auf YouTube eine zukunftsweisende Technologie [..]
Neue Wi-Fi und Bluetooth Kombi-Module für das [..]
Planegg, 14. Dezember 2017 Atlantik Elektronik, Anbieter von zukunftsweisenden Wireless-Lösungen, präsentiert die neue BX [..]

Erklärung: Der Autor versichert, dass die veröffentlichten Inhalte in dieser Pressemitteilung der Wahrheit entsprechen und dem gesetzlichen Urheberrecht unterliegen.