Heute: December 10, 2018, 9:01 pm
  
Essen und Trinken

Genuss statt Frust: Den Urlaub zu Hause auf den Tisch bringen

Bremer Gewürzhandel
Bremer Gewürzhandel
Internationale Koch-Klassiker, die lecker schmecken und Fernweh lindern

 

PR-Inside.com: 2017-09-07 21:43:59
Bremen, September 2017. Schon beim Koffer auspacken fühlt es sich an, als wäre der Urlaub eine Ewigkeit her. Was bleibt sind Erinnerungen: Fremde Kulturen, prägende Eindrücke von Natur oder Stadt und vor allen Dingen exotische Küchen. „Über den Gaumen lernen Reisende Länder besonders gut kennen“, weiß Daniel König, Geschäftsführer vom Bremer Gewürzhandel. Zurück im Alltag bereiten sich die meisten Menschen wieder ihre gewohnten Mahlzeiten zu. „Dabei sind Speisen ideal, um Fernweh zu lindern und sich die genussvollen Urlaubsmomente in die eigenen vier Wände zu holen.“ Wie das funktioniert, erklärt der Genuss-Experte anhand von drei Food-Klassikern aus der Ferne.


Für Europäer nicht unbedingt exotisch, aber durch und durch von italienischem Temperament geprägt, ist die Penne all´Arrabbiata. Genau gesagt entstand sie in Rom und ihr Name bedeutet — passend zu ihrer Schärfe — so viel wie „auf zornige, leidenschaftliche Art“. „Nudeln und Tomaten sind die Basis für das traditionelle Gericht“, erklärt König. Die hauseigene Gewürzmischung „Arrabiata“ enthält alle weiteren Zutaten wie Zwiebeln, Knoblauch, Chilis, Pfeffer, Rosmarin, Thymian, Oregano, Petersilie und Basilikum. Wie alle Produkte des Bremer Gewürzhandels ist sie frei von künstlichen Zusatzstoffen, Geschmacksverstärkern oder Salzen. „Wer mag, kann noch Speck hinzufügen und fertig ist die perfekte Pasta-Sauce, die ein Stück Dolce Vita nach Hause bringt“, meint der Geschäftsführer.


Königs zweiter Tipp stammt aus Japan und ist dort ein echtes Nationalgericht. Die Miso-Suppe wird in dem asiatischen Land vor allem zum Frühstück gereicht. „Hierzulande macht sie sich besser als Hauptgericht oder Vorspeise“, so der Gewürz-Profi. Miso ist Sojabohnenpaste und zusammen mit dem sogenannten Dashi, einem Fischsud, Hauptbestandteil der Suppe. „Japaner fügen häufig Frühlingszwiebeln, Tofu und Rahmennudeln hinzu — das hängt aber vom individuellen Gusto ab“, erklärt er und empfiehlt das Ganze zum Schluss noch mit den Chiliflocken „Piri Piri“ zu würzen. „Ihr Schärfegrad liegt zwischen sieben und acht. Damit bringen sie ein typisch-asiatisches Aroma ins Gericht.“


Die roten Flocken passen auch zum dritten Gericht, das seinen Ursprung in Mexiko hat, sich jedoch insbesondere in den USA großer Beliebtheit erfreut: Tacos con Pollo. Die Tortilla aus Weizen oder Mais, gefüllt mit Geflügel und Gemüse, sind nicht mehr aus der Tex-Mex-Küche wegzudenken. „Wer sich bei der Zubereitung ein bisschen in Zeug legt, kann sich das mexikanische Feuer an den heimischen Esstisch holen“, verrät König. „Dazu einfach das Hähnchenfilet einige Stunden vor dem Erhitzen mit der gemahlenen Chili „Jalapeno chipotle grün“, Öl und Essig marinieren. Das sorgt für eine extra rauchige Note.“ Mit frischen Radieschen, Salat, geriebenem Käse, Sauerrahm und Guacamole werden die Tacos zum Genuss-Erlebnis.


Übrigens: Wer Produkte vom Bremer Gewürzhandel kauft, spendet gleichzeitig für den guten Zweck. Denn mit seiner GENUSSHELFER-Initiative unterstützt das Unternehmen mit einem Cent pro verkauftem Artikel soziale Projekte für Kinder und Jugendliche. Bei den GENUSSHELFER-Produkten sind es sogar fünf. Mit seinem sozialen Engagement konnte der Bremer Gewürzhandel zum Beispiel über 60.000 Euro für die Hilfsorganisation TARGET e. V. von Rüdiger Nehberg realisieren. Diese setzt sich für den Schutz von Mädchen und jungen Frauen in Asien und Afrika ein.

Über den Bremer Gewürzhandel

Der Bremer Gewürzhandel ist ein organisch gewachsenes Unternehmen, dessen Kernkompetenz in der Manufaktur-Produktion von hochwertigen Lebensmitteln liegt. Das Sortiment umfasst neben eigenen Gewürzmischungen unterschiedliche Öle, Schokolade, Tee, Kaffee, Trockenobst, Nüsse und kreatives Küchen-Zubehör. Geschmacksverstärker, Hefeextrakte, künstliche Aromen sowie Farbstoffe kommen nicht zum Einsatz. Gewürze werden ausnahmslos ohne Salz und Zucker als Füllstoff angeboten. Mit der Eigen-Initiative GENUSSHELFER unterstützt der Bremer Gewürzhandel soziale Projekte mit einem Cent pro verkauftem Artikel. Vertrieben werden die Produkte über einen eigenen Online-Shop sowie ab Lager am Firmensitz in Bremen. Das Unternehmen beschäftigt in der Hochsaison bis zu 50 Mitarbeiter in den Bereichen Produktion, Vertrieb, Versand und Kundenservice.

Presseinformation
Bremer Gewürzhandel GmbH
Güntherstraße 13/15, 28199 Bremen

Vanessa Salbert
Pressekontakt
0421 / 699 255 13
email
www.bremer-gewuerzhandel.de


# 672 Wörter
Empfohlene Artikel
 
Mehr von: Essen und Trinken
Das süße Leben Made in France – [..]
Die Produzenten können sich in drei Kategorien bewerben: Marketing & Verpackung, innovative Trends und kreativer Geschmack. Die [..]
Perfekt heißer Kaffeegenuss: Die neuen ProAroma Thermo-Filterkaffeemaschinen [..]
Kaffee ist eines der beliebtesten Getränke der Deutschen. Rund 150 Liter des koffeinhaltigen Getränks genießen sie durchschnittlich pro [..]
So genussvoll kann Umweltschonen sein: Die neue [..]
Mit vollem Genuss kochen, braten und schlemmen – und dabei noch etwas zum Umweltschutz beitragen. Tefal macht es möglich mit [..]
Luft raus, Power rein: Der neue Krups [..]
Wer sich gesund ernähren möchte, setzt auf viel Obst und Gemüse. Schnell und unkompliziert lassen sich die Vitamin- und Mineralienlieferanten [..]
Unschlagbar robust: Die neue Tefal-Pfannenserie So Tough [..]
Tefal hat eine Pfannenserie entwickelt, die alles in der Küche mitmacht: So Tough. „Unschlagbar robust, für perfektes Braten“, [..]

Erklärung: Der Autor versichert, dass die veröffentlichten Inhalte in dieser Pressemitteilung der Wahrheit entsprechen und dem gesetzlichen Urheberrecht unterliegen.