Heute: September 23, 2018, 6:22 am
  
Banken & Finanzen

Gefahr durch Starkregen - Schutzmaßnahmen überprüfen

PR-Inside.com: 2018-05-14 14:10:10
14.05.2018. Die jüngsten Unwetter mit Starkregen in Teilen Deutschlands verursachten heftige Schäden. Durch rechtzeitige Vorsorgemaßnahmen hätte allerdings so mancher Schaden vermieden werden oder geringer ausfallen können, weist die Verbraucherorganisation Geld und Verbraucher e.V. (GVI) hin. Sie rät Betroffenen, sobald deren Schadensbehebung erfolgt ist, zeitnah ihre bisherigen Schutzmaßnahmen zu überprüfen, um für die Zukunft besser vorbereitet zu sein. Noch nicht Betroffene sollten bereits jetzt schon anfangen. Die GVI stellt zu sinnvollen Schutzmaßnahmen Informationen bereit.


Der nächste Starkregen kommt bestimmt. Daher sollten Hauseigentümer und Mieter sich regelmäßig mit möglichen und sinnvollen Schutzmaßnahmen auseinandersetzen sowie auf ihre Bedürfnisse umsetzen. „So können bei einem Starkregen spezielle Schutzmaßnahmen sinnvoll sein, wie zum Beispiel Rückstausicherung, wasserdichte Fenster und Türen, Erhöhung von Lichtschächten und Eingangsbereichen und automatische Schutztore bei tiefliegenden Garagen und Eingängen“, weist Siegfried Karle, Präsident der GVI, hin.

Nähere Informationen zu den Schutzmaßnahmen bei Starkregen und hilfreiche Tipps zu anderen Naturgefahren stehen unter www.geldundverbraucher.de, Rubrik „Gratis“ unter „Unwetter-Schadensvorsorge – hilfreiche Tipps über vorbeugende Schutzmaßnahmen für Haus oder Wohnung“, kostenlos zur Verfügung.

(Text: 1.383 Zeichen mit Leerzeichen und ohne Überschrift)

(Überschrift: 52 Zeichen)

Schlagwörter:

Schutzmaßnahmen, Starkregen

Über uns:

Die Geld und Verbraucher Interessenvereinigung der Versicherten, Sparer und Kapitalanleger e.V. (GVI) betreibt seit 1987 Verbraucherberatung und Verbraucheraufklärung in Finanzangelegenheiten. Ihr Ziel ist es den Verbraucher zu helfen, sich in dem unübersichtlichen Finanz- und Versicherungsmarkt besser zu Recht zu finden, Fehlentscheidungen zu vermeiden und zu senken.

Presse-Service:

Weitere Pressemitteilungen finden Sie unter www.geldundverbraucher.de in der Rubrik Presse.

Gerne stehen wir Redaktionen auch als Experte, z.B. für Telefonaktionen, zur Verfügung. Sprechen Sie uns einfach an.

Ansprechpartner Presse:

Siegfried Karle, GVI-Präsident, Dipl.-Betriebswirt (FH): 07131-91332-20,

Jürgen Buck, GVI-Vorstand, Dipl.-Betriebswirt (FH) und Bankkaufmann: 07131-91332-12

GELD UND VERBRAUCHER Interessenvereinigung der Versicherten, Sparer und Kapitalanleger e.V. (GVI)

Neckargartacher Str. 90; 74080 Heilbronn;

Telefon (0 71 31) 9 13 32-0;

Fax: (0 71 31) 9 13 32-119

E-Mail: info@geldundverbraucher.de;

Internet: http://www.geldundverbraucher.de

Presseinformation
GELD UND VERBRAUCHER Interessenvereinigung der Versicherten, Sparer und Kapitalanleger e.V. (GVI)
Neckargartacher Str. 90

74080 Heilbronn

Siegfried Karle
Präsident
07131-91332-20
email
http://www.geldundverbraucher.de

Veröffentlicht durch
Siegfried Karle

e-mail
http://www.geldundverbraucher.de


# 343 Wörter
Empfohlene Artikel
Mehr von AutorIn
Private Pflegezusatzversicherung – Wartezeit beachten
09.05.2018. Die Private Pflegezusatzversicherung ist ein Thema, das mit der zunehmenden Überalterung der Gesellschaft eine hohe [..]
Tag der Pflege: Anzahl Pflegebedürftiger und die [..]
08.05.2018. Anlässlich des jährlichen Tags der Pflege am 12. Mai warnt die Verbraucherorganisation Geld und Verbraucher e.V. [..]
Vermehrte Starkregenschäden – Versicherungsschutz überprüfen
02.05.2018. Die letzten Tage traten in verschiedenen Bundesländern der Republik auf Grund von heftigen Unwettern – auch fernab [..]
Neues Reiserecht zum 1.7.2018 – was Verbraucher [..]
26.04.2018. Zum 1. Juli dieses Jahres tritt das neue Reiserecht in der Europäischen Union in Kraft. Was wird sich ändern? [..]
Berufsunfähigkeitsversicherung - Eltern und Schüler sollten [..]
24.04.2018. Viele Schüler stehen jetzt vor dem Schulabschluss und anschließend vor dem Beginn einer Ausbildung. Eltern, deren [..]
 
Mehr von: Banken & Finanzen
Multi-Invest GmbH erhielt Prüfungstestat von Deloitte
Dieses bestätigt, dass alle Sachwertbestände wie Gold (Edelmetallbestände) sowie Technologiemetalle und Diamanten in physischer [..]
Risikoberuf am Bau: Präventionsprogramme ersetzen nicht [..]
Die deutsche Bauwirtschaft boomt. Doch mit den gut gefüllten Auftragsbüchern gehen leider auch seit Jahren hohe Arbeitsunfallzahlen einher. [..]

Erklärung: Der Autor versichert, dass die veröffentlichten Inhalte in dieser Pressemitteilung der Wahrheit entsprechen und dem gesetzlichen Urheberrecht unterliegen.