Heute: January 23, 2018, 7:16 am
  
Verbnde & Vereine

Gaming-Aid e.V. erhält Gemeinnützigkeit

Gaming-Aid e.V. erhält Gemeinnützigkeit
PR-Inside.com: 2016-01-25 13:28:24
Berlin, 25. Januar 2016: Mit Bescheid vom 28. Dezember 2015 hat das Finanzamt Berlin den Gaming-Aid e.V. zum 01. Januar 2016 als gemeinnützig im Sinne der Abgabenordnung anerkannt. Die Anerkennung der Gemeinnützigkeit bedeutet für den Verein eine steuerliche Entlastung und die längst fällige Anerkennung für das Bestreben, im Namen der Games-Branche Gutes zu tun. Zudem wird es auch für Unterstützer einfacher: Ab sofort können Spendenquittungen ausgestellt werden. Bereits seit 2013 macht sich die Organisation der Spielebranche für Bedürftige in Notsituationen mit unbürokratischer und schneller Hilfe stark. Zudem unterstützt der Verein unterschiedliche Charity-Projekte. Weitere Informationen zu Gaming-Aid sind auf www.gaming-aid.de abrufbar.


Mit Bescheid der offiziellen Anerkennung als gemeinnütziger Verein wird sich einiges für die Non-Profit-Organisation ändern. Vorherige Aufwendungen wie eine Körperschaftssteuer entfallen. Gleichzeitig darf der Verein für erhaltene Zuwendungen wie Spenden oder Mitgliedsbeiträge sogenannte Spendenquittungen ausstellen. Dies kommt allen Spendern zugute, die getätigte Spenden bei Einkommensteuererklärungen berücksichtigen können.

Ingo Horn, Vorsitzender von Gaming-Aid, zur Gemeinnützigkeit: „Nach einem wahren Behörden-Marathon haben wir nun endlich erreicht, worauf alle bei Gaming-Aid seit der Gründung in 2013 hingearbeitet haben - die offizielle Gemeinnützigkeit! Wir bedanken uns bei allen Unterstützern und freuen uns auf ein erfolgreiches und spendenreiches Jahr 2016.“

Seit 2013 leistet Gaming-Aid gemeinsam mit Spielern und Produktherstellern Hilfe in mannigfaltiger Form und sieht sich als Speerspitze für soziales Engagement in der Spieleindustrie.

Über Gaming-Aid e.V.

Gaming-Aid hat es sich zur Aufgabe gemacht, als karitative Non-Profit-Organisation innerhalb der Games-Branche uneigennützig und unbürokratisch Gutes zu tun. Gemeinsam mit Spielern und Produktherstellern will Gaming-Aid Bedürftigen mit Hilfe in mannigfaltiger Form zur Seite stehen. Gleichzeitig sieht sich der gemeinnützig anerkannte Verein als Speerspitze für soziales Engagement in der Games-Industrie. Weitere Informationen zum Verein oder zur Mitgliedschaft sind auf www.gaming-aid.de erhältlich.

Presseinformation
Gaming-Aid e.V.
Alt-Stralau 15

10245 Berlin

Antonia Weinrich
Public Relations
040 - 43 09 39 49
email
www.gaming-aid.de

Veröffentlicht durch
Antonia Weinrich
040 43 09 39 49
e-mail
www.quinke-networks.com



# 312 Wörter
Empfohlene Artikel
 
Mehr von: Verbnde & Vereine
NLP-Kongress 2018 Liebe leben, haben oder sein: [..]
Der Deutsche Verband für Neuro-Linguistisches Programmieren (DVNLP) veranstaltet vom 27.-28. Oktober den jährlichen NLP-Kongress in [..]
hl-studios: Mit technischem Know-how nachhaltig helfen
Für Technik ohne Grenzen besuchten der Vereinsvorsitzende Dr.-Ing. Frank Neumann und Andreas Vierlig von der Regionalgruppe Erlangen [..]
SoVD Oldenburg fordert mehr Inklusion am Arbeitsplatz
Zum Internationalen Tag der Menschen mit Behinderung am 3. Dezember 2017 appelliert Dr. Jörg-Christian Hülper, Regionalleiter des [..]
Shades of Love x AWG schenken Glücksmomente
Mit einer simplen Idee möchte der Münchner Café-Betreiber Jürgen Altmann die Welt verbessern - die Lösung ist ganz einfach: [..]
Spenden für den guten Zweck — Mehr [..]
Bremer Gewürzhandel engagiert sich mit GENUSSHELFER-Initiative ganzjährig sozial Bremen, November 2017. Nächstenliebe wird [..]

Erklärung: Der Autor versichert, dass die veröffentlichten Inhalte in dieser Pressemitteilung der Wahrheit entsprechen und dem gesetzlichen Urheberrecht unterliegen.