PR-inside.com
DeutschEnglish
Mit unserem RSS-Feed sind Sie immer auf dem neusten Stand
rss feed


Mehr Informationen
Wirtschaft & Industrie

Finetrading kurbelt Geschäfte des Mittelstands an



Finetrading kurbelt Geschäfte des Mittelstands an
Mike Sander, Diplom-Wirtschaftsjurist, ist geschäftsführender Gesellschafter der SG InterTrade.

(PR-inside.com 26.02.2013 10:35:15)

Drucken Ausdrucken
Eine innovative Dienstleistung bietet seit kurzem das Unternehmen SG InterTrade an. Mit dem sogenannten Finetrading richtet sich die Tochtergesellschaft der SchneiderGolling Gruppe vor allem an mittelständische Unternehmen. „Wir treten als Zwischenhändler zwischen Käufern und Verkäufern von Gütern auf“, erklärt Mike Sander, Geschäftsführer der SG InterTrade. „Dabei ist das Prinzip ganz
einfach: Dem Käufer gewähren wir eine lange Zahlungsfrist, während wir die Rechnung seines Lieferanten sofort begleichen.“

Die Stärke von Sanders Dienstleistung ist, dass sie dem Kunden schnell zur Verfügung steht. So kann dieser etwa unvorhergesehene Aufträge annehmen, auch wenn er die nötigen Rohstoffe für die Produktion zunächst nicht aus eigener Tasche zahlen will. „Der Kunde wiederum darf seine Rechnung deutlich später begleichen, als er es bei seinem Lieferanten dürfte“, sagt Sander. So könne er in Ruhe produzieren, seinerseits verkaufen und Einkünfte erzielen, bevor er Geld ausgeben muss.

„Doch“, betont der Geschäftsführer des Unternehmens mit Sitz in Mainz: „Finetrading ist nicht der Ersatz eines Kredits oder eines eventuellen Factorings. Wir sehen uns als Ergänzung zu den Leistungen der Hausbank unserer Kunden.“ Aber auch für Lieferanten ist das Finetrading attraktiv. Haben sie bisher oft auf die Begleichung ihrer Rechnung warten oder feststellen müssen, dass kein Geld kommt, erhalten sie mit Finetrading ihr Geld umgehend nach der Warenlieferung.

Die Entwicklung dieser noch jungen Dienstleistung resultiert aus der Tatsache, dass in Deutschland in vielen Fällen Skonto gewährt wird. Das heißt, einem Käufer, der sofort zahlt, erlässt ein Lieferant in der Regel zwei bis drei Prozent des Preises. Diesen Nachlass behält beim Finetrading der sofort zahlende Zwischenhändler ein.

Presse-Information:
BESTFALL GmbH
Agentur für Public Relations


An der Fahrt 13
55124 Mainz

Kontakt-Person:
Uta Nabert

Telefon: 061319451811
E-Mail: e-Mail


Erklärung: Der Autor versichert, dass die veröffentlichten Inhalte in dieser Pressemitteilung der Wahrheit entsprechen und dem gesetzlichen Urheberrechte unterliegen.
Aktuelle Nachrichten
Lesen Sie die aktuellsten Nachrichten
www.newsenvoy.com




AGB | Datenschutz | Impressum | Kontakt