Heute: December 19, 2018, 1:01 am
  
Reise, Freizeit & Sport

Feliz Natal! Weihnachstimmung in der brasilianischen Sierra Gaúcha

Brasilien, 21 November 2016 Weihnachten bei verlockend warmen Temperaturen – viele haben diesen Plan schon verworfen, denn so ganz ohne weihnachtliches Flair mögen viele deutsche Reisende zu dieser Jahreszeit dann doch nicht auskommen.
(c) Embratur
(c) Embratur
PR-Inside.com: 2016-11-21 17:11:12
Im brasilianischen Bundesstaat Rio Grande do Sul lassen sich solche Reisewünsche jedoch wunderbar kombinieren, denn die Städte Gramado und Canela, im Hochland der Serra Gaúcha gelegen, locken jedes Jahr rund zwei Millionen Besucher mit einem einzigartigen Weihnachtsspektakel bei hochsommerlichen Temperaturen an.


Gramados “Natal Luz”


Das Fachwerkstädtchen Gramado, von deutschen Siedlern gegründet, ist quer durch Südamerika für seine spektakulären Weihnachtsumzüge bekannt. Doch wer hier nur eine Kopie deutscher Traditionen vermutet, täuscht sich, denn das brasilianische Temperament sorgt für eine ganz eigene kulturelle Interpretation von Weihnachtsstimmung. Weihnachtsmänner, Posaunenengel und Elfen tanzen zu Samba-Musik, Weihnachtsparaden werden von begeistert feiernden Zuschauern begleitet und ein Lichtermeer aus über 54.000 LEDSs taucht die Straßen des Städtchens in eine magische Stimmung. Weihnachtlich dekorierte Geschäfte, Kaufhäuser und Passagen laden zum Bummeln ein und die Straßen sind von fantasievoll dekorierten Weihnachtstannen gesäumt.


Rund zwölf Wochen lang wird die Saison in Gramado mit dem “Natal Luz”, dem Weihnachten der Lichter, das im letzten Jahr bereits seinen dreißigsten Geburtstag hatte, gefeiert. In diesem Jahr startete die Saison am 28. Oktober und geht bis zum 15. Januar 2017. In dieser Zeit finden jeden Freitag, Samstag und Sonntag Weihnachtsparaden auf der “Avenida des Hortensias”, der Hortensienallee, statt. Rund 300 Konzerte, eine spektakuläre Lichtershow, Paraden, Feuerwerke, Aufführungen, eine Rentier-Ausstellung, ein großes Weichnachtsdorf und vieles mehr sorgen für ein weihnachtliches Programm bei warmen Temperaturen.


Natal Luz, in Gramado: http://www.gramadoinesquecivel.tur.br/en/event/31o-natal-luz-de-gramado


Canelas “Sonho de Natal”


Auch die Nachbarstadt von Gramado, das ebenfalls mit bayrischem Charme versehene Canela, zelebriert die Weihnachstzeit ausgiebig. Die Bewohner schmücken ihre Stadt bis in den kleinsten Winkel und feiern jährlich ihren Weihnachtstraum, den sogenannten “Sonho de Natal”. In diesem Jahr starten die Feierlichkeiten am 26. November und dauern bis zum 8. Januar 2017 an. Auf dem Progamm stehen beispielsweise lokale Bands, wie die Musiker des Ensembles “O som do vento”, die brasilianische Musik und Weihnachtslieder kombinieren, ein klassisches Weihnachtskonzert und eine Aufführung, die unter dem Titel “Simplesmente Natal” Ballett, Akrobatik und Orchestermusik stimmungsvoll auf die Bühne bringt. Viele Veranstaltungen stehen den Besuchern ohne Eintrittsgeld offen.


Weihnachtliche Höhepunkte überall


Überall in Brasilien werden Weihnachtstradionen gepflegt. Viele dieser Bräuche, wie etwa der Weihnachtsschmuck, der Weihnachtsmann und die Bescherung am Abend des 24. Dezember, wurden von deutschen Einwanderern überbracht. Doch spätestens, wenn Palmen und Mangobäume glitzern und funkeln, wird klar, die Brasilianer haben ihren eigenen Style:


• In Rio de Janeiro leuchtet jedes Jahr der größte Weihnachtsbaum der Welt auf dem Stadtsee, dem Lagoa Rodrigo de Freitas.


• Die Weihnachtsstadt Natal im nordöstlichsten Zipfel Brasiliens im Bundesstaat Rio Grande do Norte hält nicht nur die schönsten Strände für Ihre Besucher bereit, sondern auch einen 112 Meter hohen Christbaum.


• In Curitiba, die Hauptstadt des Bundesstaates Paraná, die sich ebenfalls Weihnachtsstadt nennt, bezaubert unter anderem der Weihnachtschor am Palácio Avenida.


Über EMBRATUR


Das Brasilianische Tourismusbüro (Embratur) steht unter der Schirmherrschaft des Ministeriums für Tourismus und ist hauptverantwortlich für alle internationalen Marketingaktivitäten. Diese umfassen unter anderem die Promotion brasilianischer Produkte und Dienstleistungen im Ausland sowie die Förderung Brasiliens als Reiseziel im internationalen Wettbewerb. Die weltweit vernetzten Tourismusbüros arbeiten gemeinsam an dem Ziel, die soziale und ökonomische Struktur sowie das positive Image Brasiliens zu festigen und weiter auszubauen. Als Orientierung bei ihren Aktionsprogrammen dient der Marketingplan „Plano Aquarela – Internationales Tourismusmarketing“.


www.visitbrasil.com


Pressekontakt


Simone Kalski


Ogilvy Public Relations


Tel. + 49 211 49 700 737


simone.kalski@ogilvy.com


Nadine Aubel


Ogilvy Public Relations


Tel. + 49 211 49 700 718


nadine.aubel@ogilvy.com


Instagram: @visitbrasil


Twitter: www.twitter.com/visitbrasil

Presseinformation
Embratur
Am Handelshafen 2-4


40221 Duesseldorf




email


Veröffentlicht durch
Simone Kalski

e-mail
http://www.ogilvy.com


# 632 Wörter
Empfohlene Artikel
 
Mehr von: Reise, Freizeit & Sport
BYHOURS unter den Top-10 beim 1. Internationalen [..]
Barcelona/Berlin, 18.12.2018 – ​Das Hotelbuchungsportal BYHOURS konnte beim ersten Internationalen Startup-Wettbewerb der [..]
Neuerungen für Autofahrer 2019: Technische Innovationen, Dieselchaos [..]
München, 18. Dezember 2018 – Neues Jahr, neue Regeln. Auch im kommenden Jahr haben Autofahrer wieder einige Änderungen zu [..]
Ocean Medallion-Technik ab Februar auch auf der [..]
Im Mittelpunkt steht dabei ein nur 51 Gramm wiegendes Wearable, das als Kette oder am Handgelenk getragen den Gästen eine [..]
NBA zur deutschen Primetime: Pelicans vs. Pistons [..]
Die NBA Sundays finden wie gewohnt um 21.30 Uhr deutscher Zeit statt und sind im kostenlosen Livestream auf spox.com zu [..]
BYHOURS verzeichnet bisher erfolgreichstes Jahr auf dem [..]
Barcelona/Berlin, 05.12.2018 –​​ ​BYHOURS, die Hotelbuchungsplattform für sogenannte Microstays, bestätigt ihr erfolgreichstes [..]

Erklärung: Der Autor versichert, dass die veröffentlichten Inhalte in dieser Pressemitteilung der Wahrheit entsprechen und dem gesetzlichen Urheberrecht unterliegen.