Heute: December 13, 2018, 5:13 pm
  
Wirtschaft & Industrie

ExThera Medical gibt Abschluss von Studie zur Bewertung der Sicherheit des Blutfilters Seraph® 100 für die Registrierung der CE-Kennzeichnung bekannt

PR-Inside.com: 2018-06-13 08:26:01

Studie schafft Grundlage für Einreichung des Antrags auf die europäische CE-Kennzeichnung

ExThera Medical gibt Abschluss von Studie zur Bewertung der Sicherheit des Blutfilters Seraph® 100 für die Registrierung der CE-Kennzeichnung bekannt

Ansprechpartner ExThera Medical:
George Pitarra
george@extheramedical.com
oder
Ansprechpartner Medien:
Heather Linville
media@extheramedical.com

Die ExThera Medical Corporation, ein Entwickler von Therapien für die Entfernung von Bakterien und Viren aus dem Blut, hat heute den Abschluss ihrer Studie zur Bewertung der Sicherheit des Blutfilters Seraph® 100 Microbind® Affinity (Seraph) an Patienten unter Nierenersatztherapie, die eine Bakteriämie entwickelten, für die Registrierung der CE-Kennzeichnung bekannt gegeben. In die prospektive, nicht randomisierte Studie wurden 15 Patienten an vier Prüfzentren in Deutschland aufgenommen, und der letzte Follow-Up-Tag für den letzten in die Studie aufgenommenen Patienten war der 7. Juni 2018. ExThera Medical geht davon aus, im vierten Quartal 2018 die Zulassungseinreichung von Daten für die CE-Kennzeichnung in der Europäischen Union (EU) voranzutreiben.

„Der Abschluss der europäischen Studie ist ein wichtiger Schritt vorwärts in unserer Bestrebung, eine einfache, gerätegestützte Behandlung wie Seraph für Infektionen der Blutbahn verfügbar zu machen“, sagte Bob Ward, CEO von ExThera Medical. „Angesichts des Mangels an wirksamen Antibiotika für viele Infektionen der Blutbahn und der begrenzten Zahl neuer, in Entwicklung befindlicher Antiinfektiva besteht ein signifikanter ungedeckter Bedarf für neue Ansätze, die zur Behandlung medikamentenresistenter Infektionen beitragen – insbesondere bei Hochrisikopatienten wie z. B. Dialysepatienten.“

Das primäre Maß für das klinische Ergebnis der Studie ist der Nachweis der Sicherheit von Seraph in einem Hämodialysekreislauf anhand der Rate von unerwünschten Ereignissen (Zeit rahmen: 14 Tage). Das sekundäre Maß für das klinische Ergebnis ist die Reduzierung der Bakterien im Blut, das durch den Seraph-Filter fließt (Zeitrahmen: vier Stunden). Im Rahmen der Studie wurde bei Patienten unter Nierenersatztherapie, die eine Bakteriämie entwickelt hatten, der Seraph-Filter vier Stunden lang in den Dialysekreislauf eingesetzt, mit stündlicher Überwachung. Die Patienten wurden nach der Behandlung 14 Tage lang überwacht.

Zwischendaten aus der Studie zu Sicherheit und Leistung wurden am 20. März 2018 auf dem International Symposium on Intensive Care and Emergency Medicine Congress in Brüssel präsentiert. Sie zeigten, dass Seraph sicher und wirksam sowie kompatibel mit verbreiteten Dialysegeräten und -verfahren zu sein scheint. Die Endergebnisse der Studie werden derzeit analysiert und sind voraussichtlich im Oktober 2018 verfügbar. Bisher wurden während der Studie keine unerwünschten Ereignisse im Zusammenhang mit dem Produkt oder der Behandlung berichtet.

„Unsere präklinischen Studien und die Zwischendaten aus dieser Studie deuten darauf hin, dass Seraph bei der Anwendung während der Dialyse als Behandlung zur schnellen Reduzierung der Konzentration von hämatogenen Krankheitserregern gut toleriert wird“, sagte Kathleen White, VP und COO von ExThera Medical. „Wir freuen uns auf die Analyse sämtlicher Ergebnisse der Studie und arbeiten weiterhin daran, dieses neuartige Produkt, das biomimetische Adsorptionsmedien zur Behandlung von Infektionen der Blutbahn nutzt, in Europa verfügbar zu machen.“

Die US-amerikanische Food and Drug Administration hat der Aufnahme von Seraph in ihr Programm „Expedited Access Pathway“ (EAP) zugestimmt. Die Aufnahme in das EAP-Programm wird Produkten gewährt, die das Potenzial haben, ungedeckten klinischen Bedarf bei der Prävention tödlicher oder zu Invalidität führender Krankheiten zu befriedigen.

Über den Blutfilter Seraph® Microbind® Affinity

Wenn das Blut eines Patienten durch den Blutfilter Seraph Microbind Affinity fließt, fließt es über mit molekularen Rezeptorstellen beschichtete proprietäre Mikrosphären, die die Rezeptoren auf menschlichen Zellen imitieren, wie sie von Krankheitserregern beim Eindringen in den Körper genutzt werden. Schädliche Substanzen werden schnell erfasst und auf die proprietäre Oberfläche adsorbiert und so aus dem Blutstrom entfernt, ohne dass dem Blut etwas hinzugefügt wird. Das Blut erhält der Patient dann zurück, wobei sämtliche Blutzellen intakt bleiben. Das Adsorptionsmedium ist eine flexible Plattform unter Verwendung von chemisch gebundenem, immobilisiertem Heparin für die Blutverträglichkeit und mit einzigartigem Bindungsvermögen für Krankheitserreger.

Seraph kann mit optionalen ergänzenden Adsorbenzien konfiguriert werden, um andere Toxine und herausgebildete Pathogene zu entfernen. Mit „Seraph 200“ zum Beispiel wird Seraph 100 um Endotoxin-Bindung ergänzt. Dies kann bei bestimmten Infektionen der Blutbahn hilfreich sein, die sich zu einer Endotoxämie entwickeln. Die Seraph-Filter haben eine blutberührende Oberfläche, die antithrombogen und entzündungshemmend ist.

Über ExThera Medical

ExThera Medical mit Sitz in Martinez, Kalifornien, ist ein in Privatbesitz befindliches Medizintechnikunternehmen, das innovative Einweg-Blutfilter entwickelt, die in der Lage sind, ein breites Spektrum von Bakterien, Viren, Parasiten, Toxinen oder anderen schädlichen Substanzen aus dem Vollblut aufzunehmen und zu beseitigen. Das Unternehmen entwickelt therapeutische Produkte zur Behandlung von Patienten in Krankenhäusern, Ambulanzen oder auf dem Schlachtfeld. Das Unternehmen wird von einem erfahrenen Managementteam mit langjähriger Erfahrung im Bereich blutberührende Geräte und Biomaterialien geleitet und verfügt über einen starken Patentschutz und einen wachsenden Bestand an Daten aus unabhängigen Laborstudien. Darüber hinaus beteiligt es sich an dem Programm für dialyseähnliche Therapeutika der DARPA. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.extheramedical.com.

Haftungsausschluss: Alle in dieser Pressemitteilung enthaltenen Informationen stammen aus glaubwürdigen, zuverlässigen Quellen, die jedoch nicht von unabhängiger Seite geprüft wurden. Es wird keine Garantie, Zusicherung oder Gewähr gegeben und keine Verantwortung oder Haftung in Bezug auf Richtigkeit oder Vollständigkeit übernommen. Soweit gesetzlich zulässig, wird keinerlei Haftung für direkte oder indirekte Schäden übernommen, die durch die Bereitstellung dieser Pressemitteilung oder ihrer Inhalte verursacht werden. Diese Mitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen in Bezug auf Ereignisse, Tendenzen und Geschäftsaussichten, die Auswirkungen auf unsere zukünftigen Betriebsergebnisse und unsere Finanzlage haben können. Derartige Aussagen unterliegen Risiken und Ungewissheiten, die dazu führen können, dass unsere tatsächlichen Ergebnisse und unsere Finanzlage wesentlich von diesen Prognosen abweichen. Die Investition bzw. die daraus resultierenden Erträge können steigen oder fallen. Ein Totalverlust ist möglich. Personen, die im Besitz dieser Pressemitteilung sind, werden gebeten, sich über mögliche rechtliche Beschränkungen zu informieren und diese entsprechend zu beachten. Wir übernehmen keine Verantwortung dafür, die in dieser Pressemitteilung enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren oder zu revidieren, um Ereignisse, Tendenzen oder Umstände nach dem Datum dieser Pressemitteilung widerzuspiegeln.

Achtung: Der Blutfilter Seraph® Microbind® Affinity befindet sich derzeit in der klinischen Evaluierung und ist nicht für den kommerziellen Verkauf verfügbar.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Presseinformation


Veröffentlicht durch
Hossam Abdel-Kader
+43 1 9582319
e-mail
http://www.pr-inside.com/


# 1172 Wörter
Empfohlene Artikel
Mehr von AutorIn
Troostwijk Auctions gibt Online-Käufern über Ausschreibung und [..]
Troostwijk Auctions organisiert in enger Zusammenarbeit mit seinem Partner in Angola den Verkauf einer breiten Palette an Baugeräten [..]
Vierte jährliche CES Asia wird morgen eröffnet
CES Asia™ 2018 : Eigentümerin und Veranstalterin der Messe ist die International CES (Shanghai) Exhibition Co. Ltd., die [..]
Ein innovatives militärisches Multi-Sonden-Strahlungsmessgerät für [..]
Bertin hat ein neues militärisches Multisonden-Messgerät (mit der Expertise von Saphymo*) im Rahmen eines von der französische Rüstungsbeschaffungsbehörde [..]
10.000 Kunden begrüßen CEMEX Go
CEMEX, S.A.B. de C.V. („ CEMEX“) (NYSE: CX) gab heute bekannt, dass seine digitale Plattform CEMEX Go, die fast ein [..]
NeuroInDx, Inc. bringt UNIPICK+™ auf den Markt [..]
NeuroInDx, Inc. (NDX) ist stolz, die Markteinführung der neuesten Version des NDX Cell & Tissue Acquisition System UNIPICK™ [..]
 
Mehr von: Wirtschaft & Industrie
HDT-Seminar zur Tolerierung von Bauteilen 2019
„Wer das Jahr nicht unnütz verstreichen lassen will, sollte früh anfangen!“ sagte Wolfgang von Goethe. 2019 gestaltet Haus [..]
Seminar - Klassiker im Haus der Technik [..]
Branchenübergreifende Fakten zur Schwingungstechnik und vertieft bereits vorhandene Grundkenntnisse. Techniker und Ingenieure aus [..]
Kompakte Seminare zum Thema Qualitätsmanagement HDT Berlin
In der Weiterbildung „Ausbildung zum Beauftragten für Qualitätsmanagement (QMB)“ am 21.01. - 23.01.2019 und am 13.05. - [..]
HDT - Seminar zu Entwicklungs-und Versuchstechniken im [..]
Im Seminar Agile Entwicklungsmethodik am 27.02. - 28.02.2019 in Berlin erläutert Prof. em. Dr. Bernd Klein Scrum-basierte Produktentwicklungsprozesse [..]
HDT - Seminare zum Thema Eisenbahnverkehr 2019
Auch 2019 gestaltet Haus der Technik viele Seminarangebote, die den Themenbereich der Eisenbahner und Zulieferer tangieren. „Wer [..]

Erklärung: Der Autor versichert, dass die veröffentlichten Inhalte in dieser Pressemitteilung der Wahrheit entsprechen und dem gesetzlichen Urheberrecht unterliegen.