Heute: July 22, 2018, 2:44 pm
  
Gesundheit & Medizin

3 Ernährungstipps für maximale Vitalität, Lebensfreude und Leistungsfähigkeit

Unsere Ernährung beeinflusst ganz wesentlich unser Wohlbefinden, unsere Gesundheit, unsere Energie, Vitalität und Fitness. Es ist heutzutage jedoch schwerer denn je, sich gut zu ernähren:
by Patryk Dziejma @ StockSnap.io
by Patryk Dziejma @ StockSnap.io
PR-Inside.com: 2017-04-27 20:49:24
Zeitmangel, herausfordernde Tagesabläufe, allseits präsente Fastfood-Angebote, verführerische Werbung und Desinformation der Industrie erschweren es uns, die richtige Nahrung zu uns zu nehmen, die wir für ein vitales Leben dringend benötigen. Viele Menschen ernähren sich infolgedessen falsch und leiden an Energielosigkeit, Übergewicht, Unterversorgung mit Vitalstoffen oder weiteren Folgeerscheinungen schlechter Ernährung.

Oft ist den Betroffenen der Zusammenhang zwischen ihrer Dauer-Müdigkeit beispielsweise und ihrer Ernährung gar nicht bewusst. Umso wichtiger sind die folgenden Tipps.


Um durch die große Auswahl an Lebensmitteln und die Fülle von Ernährungsregeln durchzublicken und sich einen gesunden Ernährungsplan zusammenzustellen, benötigt man viele Informationen: Je besser wir informiert sind, desto einfacher wird es, unsere Ernährung an die Bedürfnisse unseres Körpers anzupassen. Es empfiehlt sich, einen Ernährungsberater aufzusuchen, um individuelle Ziele bezüglich Vitalität, Gesundheit und Wohlbefinden zu realisieren.

Hier geben wir Ihnen nun einige grundlegende Tipps, die Sie sofort anwenden können, um eine größere Vitalität durch eine bewusste Ernährung zu erreichen. Zwar gibt es Dutzende verschiedener Ernährungsrichtungen, die sich teilweise sogar widersprechen. Dennoch gibt es ein paar Grundregeln, über die sich alle Ernährungsberater einig sind. Es folgen nun drei solcher „goldener Regeln“ gesunder Ernährung für maximale Vitalität und Wohlbefinden:

1. Ernähren Sie sich frisch und vollwertig - verarbeitete Lebensmittel sind unzuträglich bis giftig.

Die Industrialisierung und schließlich die Globalisierung der Produktion, des Handels und des Wettbewerbs machten vor der Lebensmittelbranche nicht Halt. Das Ergebnis davon ist, dass viele Hersteller ihre Produkte nun derart stark verarbeiten, dass von den ursprünglichen Pflanzen und Ausgangsstoffen mit ihren Vitalstoffen nicht mehr viel übrig bleibt. Oft bestehen die Rezepte überwiegend aus Chemikalien, welche das Produkt haltbarer oder billiger in der Produktion machen sollen. Auch der Verarbeitungsprozess an sich macht aus ursprünglich höchst gesunden Pflanzen wie Zuckerrohr oder Stevia ein für den Körper wertloses oder gar giftiges Endprodukt, dem jegliche Vitalstoffe entzogen sind.

Viele der zugesetzten Chemikalien, die in einem Großteil der im Supermarkt erhältlichen Nahrung enthalten sind, beeinträchtigen unseren Körper auf gravierende Weise. Deshalb ist es wichtig, so nah wie möglich an den Rezepten von Mutter Natur zu bleiben und unsere Diät so zu planen, dass der höchste Prozentsatz der Nahrung, die wir essen, so frisch, vollwertig und natürlich wie möglich ist: Obst, Gemüse, Getreide, Fleisch und Eier, Meersalz statt Kochsalz (das nur aus Natriumchlorid besteht), Vollkorn statt raffiniertes Mehl dem fast jegliche Nährstoffe entzogen sind. Je näher Sie an der Natur und dem Ausgangsprodukt mit all seinen Vitaminen und Vitalstoffen bleiben, desto besser wird Ihr Körper mit dem versorgt, was er für seine Vitalität und Fitness tatsächlich benötigt.

2. Vermeiden Sie Übersäuerung:

Säure im Blut wirkt sich äußerst negativ auf das Herz und das Gehirn aus. Dies sind Ihre wichtigsten Organe, die den größten körperlichen Beitrag zu Ihrer Energie, Vitalität, klarem Denken und Wohlbefinden leisten. Diese Organe verdienen es demzufolge, dass Sie sie besonders gesund erhalten.

Raffinierter Zucker, zuckerhaltige Getränke, gesättigte Fette, Süßstoffe, Alkohol, raffinierte Mehle und weitere hochverarbeitete Lebensmittel sind bereits so bekannt für ihre den Körper übersäuernde Wirkung, dass wir hier kaum mehr davor warnen müssen. Und doch stecken sie in den meisten Produkten, die in einem normalen Supermarkt in den Regalen stehen. Achten Sie daher genau darauf wo Sie einkaufen und was in der Zutatenliste steht.

3. Essen Sie nur, was Sie kennen:

Eine weitere Faustregel gesunder Ernährung könnte man so formulieren: Wenn Sie in der Zutatenliste kein Wort verstehen, weil diese voller chemischer Bezeichnungen, E-Stoffe oder Fremdwörter ist, dann lassen Sie lieber die Finger von diesem Produkt. Chemische Zusätze, E-Stoffe oder Aromen und weitere Zusätze, die Sie nicht genau kennen oder verstehen, können Ihr Wohlbefinden erheblich beeinträchtigen.

Die Verpackung des Essens, das wir im Supermarkt kaufen, ist außerdem oft voller irreführender Aussagen: Es kann sein, dass ein Produkt auf der Vorderseite in Großbuchstaben verkündet, dass es 0% Fett enthält, es kann dadurch einen gesunden Eindruck erwecken, doch es könnte andere sehr schädliche Zutaten enthalten. Deshalb ist es wichtig, selbst im Bio-Supermarkt ganz genau hinzusehen und die Finger von allem zu lassen, was man nicht versteht oder genau kennt. Wenn einfache Lebensmittel wie Milch eine „Zutatenliste“ haben, dann lassen Sie sie lieber im Regal stehen…

Wenn Sie es schaffen, die drei oben genannten „goldenen Ernährungsregeln“ zu berücksichtigen und Sie sich eine frische, vollwertige, chemiefreie Ernährung zur Gewohnheiten machen, werden Ihr Wohlbefinden, Ihre Energie und Vitalität einen riesen Sprung nach vorne machen. Ihr Körper kann dadurch sein volles Potenzial entfalten. Eine nähr- und vitalstoffreiche Ernährung fördert Ihre Gesundheit und mentale wie körperliche Leistungsfähigkeit enorm.

Bevor Sie sich jedoch neue Ernährungsgewohnheiten zulegen, die Sie womöglich jahre- oder gar jahrzehntelang beibehalten, sollten sie in Erwägung ziehen, wenigstens einmal mit einem Fachmann darüber zu sprechen, Wählen Sie dafür am besten einen zertifizierten Ernährungsberater mit guten Internet-Bewertungen aus. Auf Dienstleister-Plattformen wie StarofService finden Sie viele solcher Experten gebündelt und mit Bewertungen anderer Kunden (siehe www.starofservice.de/service/find/Ernährungsberatung). Dort können Sie sich kostenlos Angebote machen lassen und sich so den besten Ernährungsberater aussuchen.

Presseinformation
StarOfService SAS (vereinfachte Aktiengesellschaft nach französischem Recht)
58 Rue Lambrechts

92400 Courbevoie

Frankreich

Dominic Trautwein
Deutscher Presseansprechpartner
+49 32 221095725
email
www.starofservice.de


# 935 Wörter
Empfohlene Artikel
 
Mehr von: Gesundheit & Medizin
Bundestag schließt Hyperthermie-Petition ab
„Es ist bedauerlich, dass der Bundestag beschlossen hat, das Petitionsverfahren der Saarländischen Krebsliga abzuschließen. Sie [..]
OP am Vorfuß in den Top Ten [..]
Aktive Trainingsmethoden bei Fußfehlstellungen noch unterschätzt Allein die Zahl der OPs am Vorfuß ist in den letzten Jahren [..]
Aus der Forschung - Link zwischen Ernährung, [..]
Es verdichten sich die Hinweise, dass Vergesslichkeit und Demenz auch etwas mit den Ernährungsgewohnheiten des Einzelnen zu [..]
Fett ist nicht gleich Fett–Pflanzliche Omega-Fettsäure reduziert [..]
Die moderne Ernährung geht häufig mit fettreichem Essen einher, auch wenn es auf dem ersten Blick nicht immer auffällt. Die [..]
Nucleus 7 Soundprozessor erhält Red Dot Award: [..]
Sydney/Hannover, Juli 2018 - Der Soundprozessor Nucleus® 7, die jüngste Innovation von Cochlear, dem Weltmarktführer für [..]

Erklärung: Der Autor versichert, dass die veröffentlichten Inhalte in dieser Pressemitteilung der Wahrheit entsprechen und dem gesetzlichen Urheberrecht unterliegen.