Heute: December 11, 2017, 1:31 am
  
Wissenschaft & Forschung

Er interessiert sich nicht nur für Dinos

Titel des Taschenbuches "Vogelriesen in der Urzeit" von Ernst Probst
Titel des Taschenbuches "Vogelriesen in der Urzeit" von Ernst Probst
Der Wiesbadener Buchautor Ernst Probst will in keine Schublade gesteckt werden

 

PR-Inside.com: 2017-11-15 09:24:22
München / Wiesbaden – „Gehen Sie heim zu Ihren Dinosauriern!“ verabschiedete der Geschäftsführer einer Tageszeitung einen seiner verantwortlichen Redakteure nach einer Weihnachtsfeier. Das gefiel dem so angesprochenen Journalisten gar nicht, weil er bereits über viele andere Themen zahlreiche Zeitungsartikel und einige Bücher geschrieben hatte. Dies sagte er seinem Chef freundlich und bestimmt. Dann ging er nach Hause, allerdings nicht zu „seinen Dinosauriern“, sondern zu seiner Familie.

Dass man als Journalist oder Buchautor vorschnell in eine bestimmte Schublade gesteckt wird, hat der Wiesbadener Wissenschaftsautor Ernst Probst oft genug am eigenen Leib erfahren. Zum Beispiel gab es in der Zeitungsredaktion, in der er 28 Jahre lang arbeitete, einen „freundlichen Kollegen“, der ihn penetrant „Dino“ nannte. Hinweise von Probst, dass „Dinos“ nur eines seiner zahlreichen Interessensgebiete seien, fruchteten nichts.


Als freier Mitarbeiter vieler Tageszeitungen in Deutschland, Österreich und der Schweiz machte Probst mitunter ähnlich unerfreuliche Erfahrungen. Der Feuilleton-Chef einer Tageszeitung in Essen beispielsweise, mahnte ihn mal, er solle nicht über jeden Knochen, der gefunden würde, gleich einen Artikel schreiben. Sein eigener Chefredakteur war milder gesonnen. Er hatte es nur nicht gern, wenn Probst über sehr kleine Tiere schrieb.

Natürlich gab es auch wohlgesonnene Journalisten. Im Wissenschaftsteil der überregionalen Tageszeitung „Die Welt“ etwa erschien fast jede Woche ein Artikel von Probst. Ähnlich war es beim „Deutschen Allgemeinen Sonntagsblatt“, das heute leider nicht mehr existiert.

Zeitweise las man Texte von Probst auch im Wissenschaftsteil einer überregionalen Tageszeitung, hinter der immer ein kluger Kopf stecken soll. Dort kündigte man ihm jäh die freie Mitarbeitertätigkeit, weil er es gewagt hatte, in einem Leserbrief auf einen krassen Fehler eines anderen Autors hinzuweisen. Dieser hatte geschrieben, erstmals hätte man in Deutschland Knochen von Dinosauriern entdeckt. Probst wies in einem Leserbrief darauf hin, man habe allein im württembergischen Trossingen Dutzende von Dinosaurierskeletten gefunden. Ob dieser Leserbrief erschien und ob fortan eines der Bücher von Probst in jenem Edelblatt erwähnt wurde, das sei hier verschwiegen.

Auch heute noch sollte man Ernst Probst, der inzwischen Rentner ist, nicht als Buchautor in eine bestimmte Schublade stecken. Zu seinen Spezialitäten gehören Paläontologie, Zoologie, Kryptozoologie, Archäologie, Geschichte sowie Biografien berühmter Männer und Frauen. Aus seiner Feder stammen Biografien von Ärztinnen, Feministinnen, weiblichen Heiligen und Filmstars, Fliegerinnen, Heldinnen, Malerinnen, Tänzerinnen und Wissenschaftlerinnen.

Seit einigen Jahren begeistert sich Probst auch für Aphorismen. Zusammen mit seiner Ehefrau Doris Probst veröffentlichte er die Taschenbücher „Der Ball ist ein Sauhund“ mit Weisheiten und Torheiten über Fußball sowie „Worte sind wie Waffen“ mit Weisheiten und Torheiten über die Medien. Weil er selbst gern Aphorismen schreibt, veröffentlichte er das Taschenbuch „Schweigen ist nicht immer Gold“ mit rund 500 eigenen Zitaten. Oft werden seine Aphorismen in Zeitungen, im Internet und in Büchern anderer Autoren erwähnt.

*

Ernst Probst hat von 1986 bis heute rund 300 Bücher, Taschenbücher, Broschüren sowie mehr als 300 E-Books veröffentlicht. Er schrieb vor allem populärwissenschaftliche Werke aus den Themenbereichen Paläontologie, Zoologie, Kryptozoologie, Archäologie und Geschichte sowie Biografien über berühmte Frauen und Männer.

Werke von Ernst Probst über Paläontologie: Deutschland in der Urzeit, Rekorde der Urzeit (1992), Rekorde der Urzeit. Landschaften, Pflanzen und Tiere (2008), Dinosaurier in Deutschland (1993 zusammen mit Raymund Windolf), Archaeopteryx. Die Urvögel aus Bayern, Dinosaurier in Deutschland. Von Compsognathus bis zu Stenopelix (2010), Dinosaurier in Baden-Württemberg, Dinosaurier in Bayern, Dinosaurier in Niedersachsen, Dinosaurier von A bis K, Dinosaurier von L bis Z, Raub-Dinosaurier von A bis Z, Deutschland im Eiszeitalter, Der Ur-Rhein, Als Mainz noch nicht am Rhein lag, Der Rhein-Elefant, Krallentiere am Ur-Rhein, Menschenaffen am Ur-Rhein, Säbelzahntiger am Ur-Rhein, Das Dinotherium-Museum in Eppelsheim (zusammen mit Dr. Jens Lorenz Franzen und Heiner Roos), Höhlenlöwen, Der Höhlenlöwe, Der Mosbacher Löwe, Säbelzahnkatzen, Die Dolchzahnkatze Megantereon, Die Dolchzahnkatze Smilodon, Die Säbelzahnkatze Homotherium, Die Säbelzahnkatze Machairodus, Der Europäische Jaguar, Eiszeitliche Geparde in Deutschland, Eiszeitliche Leoparden in Deutschland, Eiszeitliche Raubkatzen in Deutschland, Der Amerikanische Höhlenlöwe, Der Ostsibirische Höhlenlöwe, Löwenfunde in Deutschland, Österreich und der Schweiz, Der Höhlenbär, Johann Jakob Kaup. Der große Naturforscher aus Darmstadt, Das Mammut (Mit Zeichnungen von Shuhei Tamura), Tiere der Urwelt, Der rätselhafte Spinosaurus, Vogelriesen in der Urzeit

Presseinformation
Autor Ernst Probst
Im See 11

Ernst Probst
Journalist und Autor
+49613421152
email
buch-welt.blogspot.com

Veröffentlicht durch
Ernst Probst
06134 21152
e-mail
buch-welt.blogspot.com



# 718 Wörter
Empfohlene Artikel
Mehr von AutorIn
Taschenbücher und E-Books von Ernst Probst über [..]
München / Wiesbaden - Nach Ansicht von Kryptozoologen, die weltweit nach verborgenen Tierarten (Kryptiden) suchen, leben auf [..]
Der Tatzelwurm – Das Rätseltier in den [..]
Bern / München / Wiesbaden - Ein unscharfes Foto von einem unbekannten Tier aus der Schweiz mit einem Maul wie [..]
Taschenbücher und E-Books über die Bronzezeit
München / Wien / Zürich – Zahlreiche gedruckte Taschenbücher und Broschüren sowie E-Books im PDF-Format des Wiesbadener Wissenschaftsautors [..]
Die größten Eier aller Zeiten
München / Wiesbaden – Bis zu 35 Zentimeter lang und 25 Zentimeter hoch waren die größten Eier aller Zeiten. Gelegt [..]
Spinosaurus - Ein Wasser-Dinosaurier aus der Wüste
Kairo / München / Nürnberg – Ausgerechnet in der Wüste gelang vor mehr als 100 Jahren die Entdeckung des ersten [..]
 
Mehr von: Wissenschaft & Forschung
Digitales Auge für bessere Kontrolle und Instandhaltung [..]
Mehr als 33.000 Kilometer misst das Streckennetz der Deutschen Bahn, auf dem die Züge täglich Millionen Menschen und Güter durch [..]
Künstliche Intelligenz für die industrielle Mikrobiologie
Pünktlich zum 20. Jahrestag ihrer Firmengründung präsentiert die vermicon AG die neue Scan VIT® Technologie. Das automatisierte Analysesystem [..]
Recht der Unternehmer im Fokus
„Arbeitsrechtliches Frühstück“: FOM Hochschule lädt ein Die Zahl der befristeten Arbeitsverträge ist in den vergangenen Jahren [..]
Anforderungen an digitales Personalmanagement FOM Hochschule [..]
Im Rahmen der Ausbilderkonferenz lädt die FOM Hochschule in Bremen am Donnerstag, 26. Oktober, zum Austausch über digitales Personalmanagement [..]
Mutaree startet die fünfte große Change-Fitness-Studie
2010 hat Mutaree das Forschungsprojekt Change-Evolution 2020 ins Leben gerufen. Seither untersucht Mutaree im Rahmen der Studienreihe [..]

Erklärung: Der Autor versichert, dass die veröffentlichten Inhalte in dieser Pressemitteilung der Wahrheit entsprechen und dem gesetzlichen Urheberrecht unterliegen.