Heute: July 17, 2018, 11:57 am
  
Wirtschaft & Industrie

Einzigartige Partnerschaft zwischen Rabobank und FRISS erschließt den Wert von IBAN-Name Check für Versicherer, um Betrug zu einzuschränken

PR-Inside.com: 2018-07-12 10:05:02

Einzigartige Partnerschaft zwischen Rabobank und FRISS erschließt den Wert von IBAN-Name Check für Versicherer, um Betrug zu einzuschränken

FRISS Marketing
Ruud van Gerwen
Ruud.van.gerwen@friss.com
+31(0)611516349
oder
SurePay Marketing
Ingrid van Roosmalen
+31651564286
ingrid@surepay.nl

Versicherungen können nun auch IBAN-Name Check nutzen, einen innovativen Service, der überprüft, ob der Name und die IBAN-Nummer übereinstimmen. Zu diesem Zweck hat die Rabobank SurePay einen Kooperationsvertrag mit FRISS, dem weltweit tätigen Anbieter von Risiko- und Betrugserkennungslösungen für die Sachversicherungsbranche, geschlossen.

Diese Pressemitteilung enthält multimediale Inhalte. Die vollständige Mitteilung hier ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20180712005

„Mit IBAN-Name Check können Versicherer vor der Auszahlung von Versicherungsleistungen die angegebenen Bankdaten überprüfen“, so Marcel Rienties, Mitgründer von Rabobank SurePay. „Dies gibt Ihnen ein Mittel an die Hand, mit dem sie noch besser kontrollieren können, an wen die Auszahlungen erfolgen.“ Rienties ist von der Zusammenarbeit mit dem neuen Partner FRISS, der sich auf die Prävention und Erkennung von Betrug in der Versicherungsbranche spezialisiert hat, begeistert.

FRISS hat hierfür eine führende Plattform entwickelt, die auf Basis von künstlicher Intelligenz (KI) das mit jeder eingehenden Anfrage zum Abschluss eines Versicherungsvertrags und mit jeder Schadensforderung einhergehende Risiko bewertet. Die Plattform wird inzwischen von zahlreichen Versicherungsgesellschaften auf der ganzen Welt genutzt. Über die Softwareplattform von FRISS können Versicherer nun als zusätzlichen Prüfschritt auch IBAN-Name Check hinzufügen.

"Dank der Verknüpfung von SurePay mit dem Akzeptanz- und Schadenprozess der Versicherer ist FRISS nun in der Lage, Zahlungsbetrug auf IBAN-Ebene zu erkennen“, so Philip van Waning, Data Partner Manager von FRISS. „Die Kontrolle läuft vollständig automatisch ab, sodass dem Versicherer kein zusätzlicher Zeitaufwand entsteht. Vor allem aber wird kein Geld mehr bei betrügerischen Fällen ausgezahlt. IBAN-Name Check knüpft nahtlos an die Mission von FRISS an, Versicherer zu unterstützen."

Entwickelt wurde IBAN-Name Check von SurePay, einem Corporate-Startup der Rabobank. Das System gibt eine Meldung aus, wenn IBAN und Name nicht mit den Daten der Bank übereinstimmen oder das Konto aufgelöst wurde. Seit der Einführung des Systems bei der Rabobank im Herbst 2017 hat sich die Anzahl fehlerhafter Überweisungen halbiert. Rechnungsbetrug konnte sogar um 70 Prozent reduziert werden. IBAN-Name Check wurde vor einem Monat auch von ING, SNS, ASN und Regiobank eingeführt.

Die Zusammenarbeit mit FRISS ist ein Beispiel dafür, wie technische Innovationen im Banksektor auch der Versicherungsbranche helfen können. IBAN-Name Check ermöglicht es den Versicherern, sich ein noch besseres Bild von ihrem Zahlungsverkehr zu machen, um Betrug zu verhindern.

Über FRISS
FRISS konzentriert sich zu 100% auf die automatisierte Betrugs- und Risikoerkennung für Sachversicherer weltweit. Die KI-basierten Risiko- und Betrugserkennungslösungen für Underwriting, Schadenbearbeitung und SIU haben bereits mehr als 150 Versicherungsunternehmen bei ihrem weiteren Wachstum geholfen. FRISS erkennt möglichen Betrug, mindert Risiken und unterstützt die digitale Transformation. Versicherer gehen innerhalb von 6 Monaten mit Festpreisprojekten live und realisieren einen ROI innerhalb von 12 Monaten. Die Lösungen helfen bei der Senkung der Schadenquote, ermöglichen ein profitables Portfoliowachstum und verbessern die Kundenzufriedenheit.

www.friss.com @FRISS_com

Presseinformation


Veröffentlicht durch
Hossam Abdel-Kader
+43 1 9582319
e-mail
www.pr-inside.com/



# 596 Wörter
Empfohlene Artikel
Mehr von AutorIn
ResMed und Verily gründen Joint Venture, um [..]
ResMed (NYSE: RMD, ASX: RMD), ein weltweit führendes Unternehmen für die Behandlung von Schlafapnoe und Lösungen für vernetzte [..]
ExaGrid, führender Anbieter hyperkonvergenter Backup-Sekundärspeicherlösungen, meldet [..]
ExaGrid : „ExaGrid setzt seinen Aufstieg im Markt weiter fort und bietet die branchenweit skalierbarste Backup-Speicherung, die [..]
QNB Group: Finanzergebnisse für den am 30. [..]
Die QNB Group : Diese Pressemitteilung enthält multimediale Inhalte. Die vollständige Mitteilung hier ansehen. QNB Group Head [..]
Synteract übernimmt Spezial-CRO für Dermatologie Cu-Tech [..]
Synteract : Cu-Tech ist ein branchenweit anerkanntes Dermatologie-CRO : Steve Powell : Synteract hat über 120 dermatologische Studien [..]
Phase-3-Studie mit NINLARO® (Ixazomib) als Erhaltungstherapie erreicht [..]
Takeda Pharmaceutical Company Limited ( TSE. 4502 : „Bei Erhaltungstherapien ist es wichtig, dass wir Wirkstoffe finden, die [..]
 
Mehr von: Wirtschaft & Industrie
Kragarm-Verfahrregal: Viele Arbeitsplatten auf kleinstem Raum
Das aus sieben Regalzeilen bestehende System ermöglicht auf zehn Ebenen die kompakte Lagerung von über 140 verschiedenen Varianten [..]
120 Jahre HAHN+KOLB: Vorreiter für digitale Handelslösungen
Mit der zunehmenden Digitalisierung und Industrie 4.0 wandeln sich auch die Prozesse rund um die moderne Produktion. Zentrale Herausforderung [..]
Warum die Sachwertanlage Gold einfach die beste [..]
Julius Leineweber und das Team der Premium Gold Deutschland GmbH und der PIM GOLD und Scheideanstalt GmbH mit Sitz im [..]
Mittelständler brauchen teils andere Vertriebsberater als [..]
? Herr Schreiber, Ihrer Management- und Vertriebsberatung wurde gerade das Gütesiegel „Top Consultant“ verliehen. Freut Sie [..]
Gold oder Bitcoins? Die Fakten sprechen aus [..]
Mal steigt er, mal fällt er: Der Kurs des Bitcoins ist unberechenbar. Lag der Kurs 2010 noch bei einem Wert [..]

Erklärung: Der Autor versichert, dass die veröffentlichten Inhalte in dieser Pressemitteilung der Wahrheit entsprechen und dem gesetzlichen Urheberrecht unterliegen.