Heute: May 21, 2018, 10:18 pm
  
Gesellschaft & Kultur

Eine Stadt hält zusammen, um das Leben der Kinder zu retten

Eine Stadt hält zusammen, um das Leben der Kinder zu retten
PR-Inside.com: 2017-02-13 17:33:51
Die Menschen in der Stadt Heidedal in Südafrika schlossen sich zusammen, um eine drogenfreie Gemeinde zu kreieren, denn in der Stadt sind bereits 9-jährige Kinder drogenabhängig.

Der Mann des Jahres 2016 von Heidedal, Gregory Werner, startete vom 20. – 23. Januar die Fakten über Drogen-Kampagne, um dem Drogenmissbrauch den Kampf anzusagen und um Leben zu retten.


"Kinder ab 9 Jahren sind bereits abhängig von Drogen", sagt Werner. Aber nicht nur das. Der Polizeibericht verzeichnet auch eine Steigerung der Drogenkriminalität um das Zehnfache in der Zeit von 2005 bis 2016.

Auf der Suche nach Lösungen, um dieses Problem anzugehen, kontaktierte Werner die Foundation for a Drug-Free Africa in Tschwane (Pretoria) und organisierte ein Wochenende der Drogenprävention, um einen maximalen Effekt zu erzielen.

- Werner gründete und leitet jetzt das Heidedal Local Drug Action Committee und viele
Gemeindeleiter schrieben sich ebenfalls ein.

- Eine ganze Gruppe von Gemeindeleitern wurde zu Drogenpräventionsspezialisten ausgebildet.

- Freiwillige verteilten 2.400 Hefte Fakten über Drogen-Hefte in der Einkaufsstraße von Heidedal.

- Schulen, Kirchen, Betriebe, Eltern- und Gemeindegruppen schlossen sich an, um Teil der Kampagne zu werden.

- Zu einem Treffen am Sonntagnachmittag in der Norman Doubell Hall kamen 800 Personen, denen die Fakten über Drogen – Kampagne vorgestellt wurde.

Ein Höhepunkt der Aktivitäten war ein Drogenpräventionsvortrag für 1.300 Schüler der Heide Primary School.

Mehr als die Hälfte der Bevölkerung der Stadt wurde über das Wochenende durch diese Kampagne erreicht und die Gemeinde mobilisiert, um Heidedal drogenfrei zu machen.

Die Foundation for a Drug-Free World ist eines der humanitären Programme, die von Scientologen und der Scientology Kirche unterstützt werden. Die Kirche sorgt dafür dass die Materialien der Fakten über Drogen- Reihe allen kostenlos zur Verfügung gestellt werden, die helfen wollen, das Bewusstsein über die Gefährlichkeit von Drogen zu steigern. Während seiner Forschung entdeckte der Stifter der Scientology, L. Ron Hubbard, dass „das zerstörerischste Element unserer gegenwärtigen Kultur Drogen sind“.

Presseinformation
Scientology Kirche Hamburg e.V.
Domstraße 9

20095 Hamburg

Frank Busch
Pressesprecher
040/3560070
email
www.presse-scientology-hamburg.de

Veröffentlicht durch
Frank Busch
040/3560070
e-mail
www.scientology-hamburg.org



# 327 Wörter
Empfohlene Artikel
 
Mehr von: Gesellschaft & Kultur
WIRTSCHAFTSBETRUG und JUSTIZVERSAGEN
WIRTSCHAFTSBETRUG und JUSTIZVERSAGEN "Wie deutsche Verlage Auflagen manipulieren und Gerichtsurteile Falsche bestrafen" Überarbeitete [..]
BackstageTour am Nürnberger Volksfest
Was für die Besucher so einfach aussieht und Spaß macht, wird durch präzise Planung des süddeutschen Schaustellerverbandes der [..]
Buchpremiere von „Das Ohnmachtsfrühstück“ im Rahmen [..]
Am 20. April 2018 erscheint das Debüt von Jane Steinbrecher bei Periplaneta. Im Rahmen von der Initiative #Verlagebesuchen wird [..]
Fairer Handel aus Kapstadt kommt nach Bergedorf
In Südafrika liegen Arm und Reich dicht beieinander. Seit dem Ende der Apartheid vor über 20 Jahren versucht der Faire [..]
Willkommen im Grimmatorium - Eine deutsche Chronik
Im April 2018 erscheint mit „Grimmatorium – Eine deutsche Chronik“ das Debüt von Ralph Mönius im Periplaneta Verlag. Ein [..]

Erklärung: Der Autor versichert, dass die veröffentlichten Inhalte in dieser Pressemitteilung der Wahrheit entsprechen und dem gesetzlichen Urheberrecht unterliegen.