Heute: August 15, 2018, 11:04 pm
  
Bücher

Ein breites Spektrum an Lyrik und Prosa und Kunst!

Am 20. August lesen Wolfgang Anders, Elfriede Haslehner und Angelika Mairose-Parovsky bei bilder.worte.töne. Sie bieten dem Publikum ein breites Spektrum an unterschiedlichen Literaturformen und Inhalten. Die Malerin Silvia Ehrenreich zeigt Werke, die Motive wie Wasser, Tanz und Bewegung aufgreifen.
Sonntag, 20. August 2017, 20 Uhr

Osteria Allora Wallensteinplatz 5, 1200 Wien
Sonntag, 20. August 2017, 20 Uhr Osteria Allora Wallensteinplatz 5, 1200 Wien
PR-Inside.com: 2017-07-12 22:40:27
Buchpräsentation, Lesung & Vernissage

Wolfgang ANDERS – Lyrik (aus „Schwerpunkt Schlaf oder Gedenke der Kähne“, Pilum)

Elfriede HASLEHNER – Prosa (aus „Krisen, Schatten und Zyklamen“, Edition Roesner)

Angelika MAIROSE-PAROVSKY – Prosa (aus dem Romanprojekt „Das erste der letzten zehn“)

Silvia EHRENREICH – Malerei („Swinglines“, Wasser / Tanz / Bewegung – Mixed Media)


Am 20. August lesen Wolfgang Anders, Elfriede Haslehner und Angelika Mairose-Parovsky bei bilder.worte.töne. Sie bieten dem Publikum ein breites Spektrum an unterschiedlichen Literaturformen und Inhalten. Die Malerin Silvia Ehrenreich zeigt Werke, die Motive wie Wasser, Tanz und Bewegung aufgreifen.

In seinem 2016 bei Pilum erschienenen Lyrikband „Schwerpunkt Schlaf oder Gedenke der Kähne“ geht Wolfgang Anders in der für ihn charakteristischen Sprache dem Gegensatz zwischen menschlicher Unvollkommenheit und Wasser als Sinnbild einer vollkommenen Lebensgrundlage nach. Der Autor liest bereits zum zweiten Mal bei bilder.worte.töne und konnte bereits im Vorjahr die Zuhörerinnen und Zuhörer von seinen sprachlichen Qualitäten überzeugen.

Der thematische Bogen von Elfriede Haslehners Werk „Krisen, Schatten und Zyklamen“ (Edition Roesner), einer „realistischen, utopischen und satirischen Prosa“ (so der Untertitel) spannt sich von Skizzen aus dem – oftmals eigenen bewegten – Frauenleben ab dem Zweiten Weltkrieg über persönliche Spurensuche, fundierte Gesellschaftskritik und bedrückende Geschichten bis hin zu lebensnahen Satiren.

Wildtierbeobachtungen am Wasserloch der Mount-Kenya-Lodge bilden den Ausgangspunkt für Reflexionen über divergierende Lebensentwürfe, die sich hier und heute manifestieren. Angelika Mairose-Parovsky liest einen Ausschnitt aus ihrem Romanprojekt: „Das erste der letzten zehn“ mit dem Titel „Herde und Einzelgänger".

Silvia Ehrenreich, die schon oft bei kunst-projekte ausgestellt hat, gestaltet ihre Werke in allen möglichen Variationen und Spielarten. Die Ausstellung mit dem Titel „Swinglines“ vereint bekannte Werkserien zum Thema Wasser mit neuen, in denen Tanz- und Bewegungsmuster in abstrakter und figuraler Form auf die Farben Rot und Blau oder Rot und Schwarz reduziert sind.

Biographien:

Wolfgang ANDERS geboren 1959 in Wien, lebt im Weinviertel; Beiträge in Anthologien im Pilum Literatur-Verlag und „Reibeisen“ - Europa Literatur Kreis Kapfenberg; Roman „Leopardengarten“; Lyrikband „Schwerpunkt Schlaf oder Gedenke der Kähne“ im Pilum Literatur-Verlag; Lesungen in der Alten Schmiede, Wien, Bibliothek Mistelbach, Galerie im Kuhstall, Literatursalon Deutsch-Wagram, Literaturstammtisch Kalvarienberg, bilder.worte.töne, Buchhandlung Kuppitsch.

Elfrieder HASLEHNER: geboren 1933 in Wien, lebt als freischaffende Autorin in Wien und Gänserndorf (NÖ). Mitbegründerin des Wiener Frauenverlags, Roman, Erzählungen, Hörspiele, Satiren, Kabaretttexte, Haikus, Gedichte für Kinder, Artikel, politische Texte und Dialektgedichte. Mitglied Grazer Autorinnen Autorenversammlung (GAV); Literaturkreis PODIUM; Österreichischer Schrift-stellerInnenverband (ÖSV); ÖDA - Österreichische DialektautorInnen. Förderungspreis des Theodor Körner-Stiftungsfonds, Österreichisches Staatsstipendium für Literatur, Förderungspreis des Landes Niederösterreich, Lyrikpreis beim Literaturwettbewerb der NÖ Landesregierung für Seniorlnnen.

Angelika MAIROSE-PAROVSKY: geboren in Wien. Bis 2009 Lehrbeauftragte am Vorstudienlehrgang der Wiener Universitäten mit Deutsch als Fremdsprache, Universität Hannover und am germanistischen Institut sowie Leiterin von Seminaren und Fortbildungen. Mitglied beim 1. Wiener Lesetheater, Schreibgruppe W.ortschöpferinnen und IG-AutorInnen. Lesungen, Veröffentlichungen von szenischen Lesungen und autobiographischen Kurzgeschichten.

Presseinformation
verein ::kunst-projekte:: der [galerie]studio38 zvr 123612155
Kirchstetterngasse 41, 1160 Wien

Ursula Pfeiffer
Kuratorin, Organisatorin
+436801282380
email
www.galeriestudio38.at/Literatur20

Veröffentlicht durch
Ursula Pfeiffer
06765153203
e-mail
www.galeriestudio.at



# 524 Wörter
Empfohlene Artikel
 
Mehr von: Bücher
Szenehochburg im Belagerungszustand.
Im September 2018 erscheint im Periplaneta Verlag Berlin Felix Bartschs Hauptstadtsatire „Wer Avocado sagt, muss auch Bionade [..]
Laotse im Schlaraffenland. – Welche Rolle spielt [..]
Im August erscheint mit „Laotse im Schlaraffenland“ der erste Roman von Henrik Lode bei Periplaneta Berlin. Der Berliner Autor [..]
5000 Jahre Kostheim - Wohltäterin war älter
Mainz-Kostheim/Würzburg – Zehn Jahre älter, als man bisher dachte, war die große Wohltäterin Benedicta Felicitas Freifrau von [..]
5000 Jahre Kostheim - Neues Buch über [..]
Mainz-Kostheim – Haben sich in der Gegend von Kostheim am Main bereits in der Steinzeit frühe Jäger oder Bauern aufgehalten? [..]
Kostheim ist älter, als man dachte
Mainz-Kostheim – In der Gegend des Wiesbadener Stadtteils Kostheim haben sich bereits in der Jungsteinzeit vor mindestens 5000 [..]

Erklärung: Der Autor versichert, dass die veröffentlichten Inhalte in dieser Pressemitteilung der Wahrheit entsprechen und dem gesetzlichen Urheberrecht unterliegen.