Heute: September 22, 2018, 6:32 pm
  
IT, Software & Technologie

Die Zukunft der Produkt-Präsentation

CAD Schroer erstellt einfach zu bedienende AR- und VR-Apps, die der Kunde dann bei Kundenbesuchen oder auf Messen für Präsentationen nutzen kann.
Einzelne 3D-Modelle oder gar komplette Anlagen können in der virtuellen Realität (VR) dargestellt werden
Einzelne 3D-Modelle oder gar komplette Anlagen können in der virtuellen Realität (VR) dargestellt werden
PR-Inside.com: 2018-03-02 17:06:28
Moers – 02. März 2018: In einer Zeit, in der es schwer geworden ist, jemanden mit einer Produktpräsentation noch zu beeindrucken, eröffnen die AR- und VR-Technologien neue Wege. Die Präsentation eigener Produkte, Maschinen oder gar kompletter Anlagen in der virtuellen oder erweiterten Realität verschafft dem Kunden einen intensiven ersten Eindruck und sorgt für bessere Verkaufszahlen.

Eine neue Art zu präsentieren

Eine Produktpräsentation basierend auf einem informativen Vortrag oder einer gut designten Broschüre ist absoluter Standard. Ein Video bietet schon Vorteile, aber keine Möglichkeit das Produkt wirklich zu erleben. Erst durch die Nutzung der virtuellen und erweiterten Realität, wird der Kunde in die Lage gebracht, das Produkt live zu erleben. Die Technologien dafür stehen in nahezu jedem Unternehmen bereit, denn es reicht meistens schon ein Tablet oder ein Smartphone, um das AR- oder VR-Erlebnis zu ermöglichen.


3D-Daten sind Voraussetzung

Damit die Kunden die Produkte in 3D erleben können, ist eine 3D-Abbildung der Produkte Pflicht. Das ist durch die Konstruktionsdaten meist bereits gegeben. Dabei werden 3D-CAD-Systeme wie Creo von PTC für die Konstruktion von Maschinen genutzt und Anlagenbau- und Fabrikplanungssysteme wie MPDS4 von CAD Schroer für die Aufstellungsplanung oder detaillierte Anlagenplanung. Diese 3D-Daten verwendet man direkt, um daraus virtual Reality (VR) oder augmented Reality (AR) Präsentationen zu erzeugen.

Mit VR-Apps in das Produkt eintauchen

Die virtuelle Realität ermöglicht es uns, in computergenerierte Welten einzutauchen. Hat man ein 3D-Modell des Produktes in Form von CAD-Daten, kann man den Kunden dieses Produkt, die Maschine oder Anlage sehr schnell in 3D erleben lassen. Dabei taucht er in die Anlage ein und kann diese direkt begehen. Durch Animationen kann das Erlebnis sogar noch verstärkt werden. VR-Apps können weitergehend genutzt werden, um das Erlebnis auf dem Smartphone oder Tablet zum Kunden mitzunehmen.

Mit AR-Apps Produkte im Raum auftauchen lassen

Mit Hilfe der AR-Technologien lässt sich die Realität durch digitale Informationen ergänzen. Dabei können 3D-Modelle, Videos oder Informationen in die reale Umgebung eingeblendet werden. Umso stärker und beeindruckter ist der Kunde, wenn Sie ihm Ihr Produkt in dieser Form präsentieren. Bereits mit Hilfe eines einfachen Tablets und einer passenden App können Sie beispielsweise die Tablet-Kamera auf Ihre Broschüre richten und das 3D-Modell des gezeigten Produktes taucht über der Broschüre auf. Nun können Sie dem Kunden das Produkt vorführen, indem Sie das Modell drehen, vergrößern oder in das Modell eintauchen. Auch hier werden Sie einen tollen Eindruck hinterlassen.

VR- und AR-Apps für die Produktpräsentation

All diese Anwendungen und noch viele weitere, können bereits heute mit einem überschaubaren Aufwand realisiert werden. Mit Industrie 4.0 Solutions bietet CAD Schroer seinen Kunden die Möglichkeit, ihre Produkte auf diese Weise zu präsentieren. Dabei können einzelne 3D-Modelle oder gar komplette Anlagen in der VR dargestellt werden. Modelle können einfach über den Produktbildern in den Datenblättern eingeblendet werden. Und dafür reichen die handelsüblichen Smartphones und Tablets aus.

>> Virtual Reality (VR) in der Industrie einsetzen

industrie4-solutions.de/virtuelle-realitaet/einsatzgebiete/?utm_ ..

>> Augmented Reality (AR) in der Industrie einsetzen

industrie4-solutions.de/erweiterte-realitaet/einsatzgebiete/?utm ..

Über CAD Schroer

CAD Schroer ist ein global agierender Entwickler und Anbieter von Engineering-Lösungen. Seit über 30 Jahren betreut CAD Schroer Kunden aus den Bereichen des Maschinen- und Anlagenbaus, der Automobil- und Zulieferindustrie sowie die öffentlichen Versorgungsunternehmen der Energie- und Wasserwirtschaft. Mit mehreren Außenstellen und Tochterunternehmen in Europa und in den USA präsentiert sich das Unternehmen heute stärker und zeitgemäßer denn je.

Die Produktpalette von CAD Schroer umfasst Lösungen aus dem Bereich Konstruktion, Anlagenbau, Fabrikplanung und Datenmanagement. Unternehmen in 39 Ländern vertrauen auf MEDUSA®, MPDS™, STHENO/PRO®, M4 ISO und M4 P&ID FX, um sich effizient und flexibel in einer integrierten Konstruktionsumgebung zwischen allen Phasen der Produkt- oder Anlagenentwicklung zu bewegen. Darüber hinaus werden Kunden durch Serviceleistungen wie Consulting, Schulung, Wartung und technischen Support bei der Erreichung ihrer Ziele unterstützt. Dies und eine individuelle Kundenpflege sorgen für höhere Wettbewerbsfähigkeit, geringere Kosten und für bessere Qualität.

CAD Schroer ist zusätzlich ein autorisierter PTC-Partner in den Bereichen Entwicklung, Schulung, Service und Vertrieb. Durch seine kompetenten und erfahrenen Mitarbeiter bietet der Software-Entwickler einen hohen Mehrwert für die komplette Bandbreite an Lösungen und Dienstleistungen im PTC-Produktumfeld.

Kontakt

CAD Schroer GmbH

Fritz-Peters-Straße 11

47447 Moers

Website: www.cad-schroer.de

Email: marketing@cad-schroer.de

Telefon:

Deutschland: +49 2841 9184 0

Schweiz: +41 44 802 89 80

England: +44 1223 460 408

Frankreich: +33 141 94 51 40

Italien: +39 02 49798666

USA: +1 866-SCHROER (866-724-7637)

Presseinformation
CAD Schroer GmbH
Fritz-Peters-Str. 11

47447 Moers

Sergej Schachow
Marketing
+49 2841 91840
email
www.cad-schroer.de


# 796 Wörter
Empfohlene Artikel
Mehr von AutorIn
komplexe Aufgaben im Anlagenbau - einfach umsetzen
Moers – 23. Februar 2018: Die Komplexität moderner Prozessanlagen ist für den Planer kaum noch erfassbar. Im Anlagenbau sind [..]
Einstieg in den 3D-Druck leicht gemacht
Moers – 2. Februar 2018: Die neuen Fertigungsverfahren eröffnen komplett neue Wege in der Fertigung verschiedener Bauteile. Über [..]
Neue Geschäftsfelder entdecken dank Industrie 4.0
Moers, Deutschland – 26. Januar 2018: Nach dem großen Erfolg des ersten Industrie 4.0 Impulsnachmittags Ende letzten Jahres [..]
Das Erfolgsgeheimnis des E-Learnings
Moers – 11. Januar 2018: Die aktuellen Zahlen der Internetnutzung zeigen, dass sich unsere Gesellschaft in den letzten Jahren [..]
WPSK - Die Macht des Wissens - [..]
Moers – 22. Dezember 2017: Zusammen mit Partnern aus Industrie und Bildung erforscht CAD Schroer die integrierte Bereitstellung von [..]
 
Mehr von: IT, Software & Technologie
Kleine- und mittlere Unternehmen in Schwierigkeiten?
Früher war es ausreichend wenn die Rechner irgendwie ihren Dienst taten. Wenn dann noch das Internet ging und irgendeine Datensicherung [..]
Salesforce in der Google-Suche: Keeeb launcht Salesforce-API [..]
Vor wenigen Wochen angekündigt, jetzt verfügbar: Keeeb bringt die Schnittstelle für Salesforce auf den Markt. Damit erweitert das [..]
Sicheres Surfen im Netz – der Doctor [..]
Ab sofort gibt Doctor Web jeden Monat einen Security-Tipp oder räumt mit einem Security-Mythos auf, um seinen Kunden und Fans [..]
Eine verlängerte Werkbank für Akteure im IT-Business
Sobald ein Kauf zustande kommt, gelten gesetzliche Gewährleistungen. Darüber hinaus bieten Händler oftmals eine Garantie mit [..]

Erklärung: Der Autor versichert, dass die veröffentlichten Inhalte in dieser Pressemitteilung der Wahrheit entsprechen und dem gesetzlichen Urheberrecht unterliegen.