Heute: November 21, 2017, 4:49 pm
  
Umwelt & Energie

Die Gartenpumpe - den Garten intelligent bewässern

Das Bewässern der Gartenpflanzen kann eine richtige Tortur werden. Bei bestimmten Pflanzen reicht das Regenwasser nicht. Außerdem kann es mal vorkommen, dass es wochenlang nicht regnet, dann fehlt den Pflanzen die nötige Flüssigkeit. In einem solchen Fall setzt die Gartenpumpe ein, die das alles für Sie mit einem Klick erledigt. Erfahren Sie wofür die Gartenpumpe noch zu gebrauchen ist.

 

PR-Inside.com: 2017-02-01 16:25:10
Für die perfekte Menge an Flüssigkeit, ist die Gartenpumpe unumgänglich, da diese die richtige Menge an die Pflanzen transportiert. Aber dieses Gerät kann auch anders zum Einsatz kommen, bspw. beim Bewässern des Rasens, für den Betrieb von Bewässerungssystemen, für das Entleeren von Teichen, Vorratstanks, Becken etc., zur Reinigung von Terrassen und Gehwegen, für das Abpumpen bei einer Überschwemmung und vieles mehr. Das sind die Einsatzgebiete einer Gartenpumpe.


Die Fördermenge ist ein entscheidender Punkt, wenn es um die Gartenpumpe geht. Gewöhnliche Modelle fördern pro Stunde ca. 2800 bis 3500 Liter, womit diese ideal für kleinere Becken, zum Bewässern von Pflanzen im Garten und das Bewässern aus Regentonnen. Für größere Becken oder größere Flächen wird eine Wasserpumpe empfohlen, welche 4000 bis 6000 Liter Wasser pro Stunde fördert (Quelle: www.gartenpumpen-test.com).

Dann steht häufig die Frage im Raum, ob es eine mobile oder Stationäre Gartenpumpe sein soll. Die mobile Gartenpumpe kann überall hin mitgenommen werden, dabei ist dann zu beachten, dass diese nicht zu schwer ist, da es dann wohl häufiger zum Transport kommen wird. Was man sich vor dem Kauf einer mobilen Gartenpumpe noch fragen sollte, ist, ob diese häufig da zum Einsatz kommt, wo es auch Strom gibt. Ist das nicht der Fall, dann sollte man auf eine Benzin betriebene Gartenpumpe zurückgreifen, diese ist nämlich überall einsetzbar unabhängig vom Strom. Bei der stationären Gartenpumpe ist es entscheidend, dass man sich die richtige Stelle im Garten aussucht, um diese zu installieren.

Die Vor- und Nachteile einer mit Strom betriebenen Gartenpumpe und einer, welche mit Benzin betrieben wird: Die Strom betriebene hat den Vorteil, dass diese eine geringe Lautstärke aufweist und geringe Betriebskosten. Dafür hat diese aber auch den Nachteil, dass diese eine eingeschränkte Reichweite hat. Die Benzin betriebene Gartenpumpe hat den Vorteil, dass diese unabhängig vom Stromnetz ist und somit mobil einsetzbar. Nachteil ist eine höhere Lautstärke und höhere Betriebskosten, wegen des Benzins.

Das waren ein paar der wichtigsten Punkte über die Gartenpumpe. Ein kleiner Hinweis noch: Die Gartenpumpe kann auch für eine Skulptur dienen, aus welcher dann ein Wasserstrahl kommt.

Presseinformation
LionsLegacy
In der Mulde 4

Thomas Geiger
Admin
015733131159
email
www.gartenpumpen-test.com/

Veröffentlicht durch
Thomas Geiger
015733131159
e-mail
wippkreissaegen.com/



# 437 Wörter
Empfohlene Artikel
 
Mehr von: Umwelt & Energie
Die Umweltstiftung „Fondation Yves Rocher“ beim Cop23
Die Umweltstiftung „Fondation Yves Rocher“ hat anlässlich des UN-Weltklimagipfels 2017 COP23 in Bonn zur Konferenz „Biodiversität [..]
COP23: Elektrobusse bringen Teilnehmer mit zertifiziertem Ökostrom [..]
Bonn, 16. November 2017. Bis zu 25 000 Gäste aus aller Welt werden zum Klimagipfel der Vereinten Nationen (COP23) erwartet, [..]
Umweltverbände fordern naturverträgliche Energiewende
Bonn/Frankfurt, 08. November 2017. Deutscher Naturschutzring, BUND und EUROSOLAR fordern den naturverträglichen Ausbau erneuerbarer [..]
Energiekosten steigen auch 2018 – clever sparen [..]
Zum Jahresende und aller Voraussicht nach auch in 2018 ziehen die Energiekosten wieder an. Für Strom, Gas oder Heizöl zahlen [..]
Holzbau in Hamburg – Volldampf mit angezogener [..]
Hamburg, 20.10.2017 – Unter dem Titel „Holzbau in Hamburg – Volldampf mit angezogener Handbremse?“ informieren am 15. [..]

Erklärung: Der Autor versichert, dass die veröffentlichten Inhalte in dieser Pressemitteilung der Wahrheit entsprechen und dem gesetzlichen Urheberrecht unterliegen.