Heute: December 11, 2017, 6:57 am
  
Verbnde & Vereine

Der IX. Wettbewerb „Werbewerke – Werbung, die anspricht und nicht anstrengt" der Regionalgruppe 56 des Vereins Deutsche Sprache (VDS) geht in die Schlussrunde

Für gutes Deutsch und gegen unverständliches Denglisch in der Werbung: Schlussverkauf statt sale; Kinder statt kids; Preis statt award und Endspiel statt final - eine Beteiligung mit Beispielsbildern ist noch bis zum 20.8.2016 möglich.
So wirbt ein deutsches Kaufhaus in Deutschland für den Schlussverkauf!
So wirbt ein deutsches Kaufhaus in Deutschland für den Schlussverkauf!
PR-Inside.com: 2016-07-22 11:12:04
Koblenz, den 22.6.2016
In dem von Sparkasse Koblenz und Lotto Rheinland-Pfalz unterstützten Wettbewerb für gutes und einfallsreich formuliertes Deutsch in der Werbung werden noch bis zum 20. 8. 2016 (Einsendeschluss) Fotos solcher Werbung auf Ladenschildern, Plakaten, Faltblättern oder in Zeitungen und Zeitschriften gesucht; "Rüffelpreise" gibt es für Unternehmen, die ihr Publikum in Deutschland durch schwer- oder unverständlichen deutsch-englischen Sprachmatsch abschrecken.


Die besten Einsendungen (an borck@obere-meerbach.de) beider Kategorien werden mit Geldpreisen von bis zu 400 Euro prämiert.

Obgleich zahlreiche Studien längst nachgewiesen haben, dass die englische, denglische oder sonstwie künstliche, verständnishemmende Sprache der Werbung viele Verbraucher abschreckt, nimmt der sprachliche Wirrwarr eher noch zu. Werbung und Sport sind die Schauplätze fortschreitender Verdrängung deutscher Begriffe. Coming soon statt Geschäftseröffnung, award statt Preis, keeper statt Torwart und finals statt Endspiele – wer hätte sich nicht schon über diese peinliche Verwendung unnützer fremdsprachiger Wörter geärgert, zumal das Englische häufig falsch gebraucht, ja geradezu missbraucht wird (immer noch sprechen viele Zeitungen vom public viewing für Rudelgucken, obgleich mittlerweile fast jedermann weiß, dass der englische Begriff Leichenschau bedeutet).

Der VDS wendet sich auch im Blick auf die aktuellen Integrationsbemühungen bei Flüchtlingen und Asylanten, die gute Deutschkenntnisse voraussetzen, gegen den verantwortungslosen, staatspolitisch schädlichen Umgang mit der deutschen Sprache. Der Wettbewerb soll das Bewusstsein für gutes Deutsch schärfen und Sprache als unabdingbare Grundlage der Verständigung einer jeden Gemeinschaft und damit als wichtigsten Integrationsfaktor überhaupt erhalten helfen.

Nicht ohne Grund hat die Charta der Grundrechte der EU Sprache und Kultur als schützenswert deklariert. Was geschieht, wenn es keine sprachliche Verständigung mehr gibt, kann man schon in der biblischen Geschichte vom Turmbau zu Babel nachlesen: Es war die babylonische Sprachverwirrung, die zur Zwietracht unter den Menschen führte.

Die Preisverleihung wird am 17. 9. 2016 ab 15.00h in der Sparkasse Koblenz stattfinden.

Presseinformation
Verein Deutsche Sprache - Regionalgruppe 56
Karthäuserhofweg 22


56075 Koblenz

Prof. Dr. heinz-Günther Borck
Regionalleiter
0261679521
email
www.vds-ev.de

Veröffentlicht durch
Heinz-Günther Borck, Prof. Dr.
0261679521
e-mail
www.obere-meerbach.de



# 351 Wörter
Empfohlene Artikel
 
Mehr von: Verbnde & Vereine
SoVD Oldenburg fordert mehr Inklusion am Arbeitsplatz
Zum Internationalen Tag der Menschen mit Behinderung am 3. Dezember 2017 appelliert Dr. Jörg-Christian Hülper, Regionalleiter des [..]
Shades of Love x AWG schenken Glücksmomente
Mit einer simplen Idee möchte der Münchner Café-Betreiber Jürgen Altmann die Welt verbessern - die Lösung ist ganz einfach: [..]
Spenden für den guten Zweck — Mehr [..]
Bremer Gewürzhandel engagiert sich mit GENUSSHELFER-Initiative ganzjährig sozial Bremen, November 2017. Nächstenliebe wird [..]
„Konzessionierte Spielbanken machen den Weg frei zu [..]
„Wenn auf der Basis der Paradise Papers das illegale Glücksspiel in Online-Casinos und damit verbundene Geldtransfers in [..]
Welthospiztag 2017: "Für eine bedarfsgerechte Hospiz- [..]
Olpe, 13.10.17. Am morgigen 14. Oktober findet der Welthospiztag unter dem Motto „Für eine bedarfsgerechte Hospiz- und Palliativversorgung.“ [..]

Erklärung: Der Autor versichert, dass die veröffentlichten Inhalte in dieser Pressemitteilung der Wahrheit entsprechen und dem gesetzlichen Urheberrecht unterliegen.