Heute: April 20, 2018, 11:45 pm
  
Bau & Immobilien

Der „Dialok“ der Baubranche: ibau Fachkongress 2017 im Zeichen der Digitalisierung

Der „Dialok“ der Baubranche im Zeichen der Digitalisierung: ibau Fachkongress 2017 (Foto: ibau)
Der „Dialok“ der Baubranche im Zeichen der Digitalisierung: ibau Fachkongress 2017 (Foto: ibau)
Münster/Göttingen, 29. März 2017 - Wie stellen sich Bauunternehmer, Architekten und Hersteller den Herausforderungen der fortschreitenden Digitalisierung? – Diese Frage stand im Mittelpunkt des ibau Fachkongress 2017, der am 29. März unter dem Motto „ibau Dialok“ in der Lokhalle in Göttingen stattfand. Mehr als 550 Fach-besucher waren der Einladung von Deutschlands führendem Full-Service-Dienstleister am Bau zum zweiten Treffen der Baubranche gefolgt.

 

PR-Inside.com: 2017-03-29 20:45:56
Münster/Göttingen, 29. März 2017 - Wie stellen sich Bauunternehmer, Architekten und Hersteller den Herausforderungen der fortschreitenden Digitalisierung? – Diese Frage stand im Mittelpunkt des ibau Fachkongress 2017, der am 29. März unter dem Motto „ibau Dialok“ in der Lokhalle in Göttingen stattfand. Mehr als 550 Fach-besucher waren der Einladung von Deutschlands führendem Full-Service-Dienstleister am Bau zum zweiten Treffen der Baubranche gefolgt. Einen Tag lang diskutierten Geschäftsführer, Vertriebsprofis und Marketingexperten aktuelle Trends und zukünftige Entwicklungen im Baugewerbe. Höhepunkte der Veranstaltung bildeten Impulsvorträge des Branchen- und Digitalisierungsexperten Dr. Kai-Stefan Schober sowie des DFB-Sportpsychologen Prof. Dr. Hans-Dieter Hermann. Erstmalig fand in diesem Jahr auch eine Podiumsdiskussion zwischen globalen Marktführern, Handel und Start-Ups der Branche statt.


„Wie schon 2015 konnten wir auch in diesem Jahr eine Plattform für Austausch, Networking und Wissensvermittlung bieten. Es war ein Branchen-Event der Spitzen-Klasse, das einen äußerst lebendigen und vielstimmigen Dialog erzeugt und die Weichen für die Zukunft stellt“, so Sven Hohmann, Geschäftsführer der ibau GmbH zufrieden. „Digitalisierung und BIM bewegen unsere Branche. Die Intensität der Gespräche zwischen unseren Experten, Referenten und Kongressteilnehmer war überwältigend. Es ist offensichtlich, die Player der Branche nutzen die Digitalisierung konsequent, um die Spielregen in der Bauindustrie neu zu schreiben. Keiner will auf dem Abstellgleis landen, für alle gilt: Volle Fahrt voraus.“

Thematisch stand der Fachkongress im Zeichen der Digitalisierung, die sich durch sämtliche Bereiche der Baubranche zieht und diese grundlegend verändert. Ob Vertriebssteuerung, Marketingtrends, Personalmanagement oder das von der Heinze GmbH moderierte Themengebiet BIM – je nach Interessenlage erhielten die Fachbesucher Informationen und Insights aus erster Hand von renommierten Referenten führender Unternehmen. Vielfältig nutzten sie die Gelegenheit, aktuelle Expertenmeinungen zu diskutieren, sich auszutauschen und neue Kontakte zu knüpfen.

ibau Fachkongress 2017 – erneut eine attraktive Plattform für den lebendigen, branchenübergreifenden Dialog

Zu den Höhepunkten des diesjährigen ibau Fachkongress gehörten die Vorträge zweier namhafter Keynote-Speaker sowie die in diesem Jahr erstmalig durchgeführte Podiums-diskussion. Branchen- und Digitalisierungsexperte Dr. Kai-Stefan Schober, Seniorpartner der Roland Berger GmbH, widmete sich in seinem Redebeitrag zu Beginn der Veranstaltung den zahlreichen Chancen, welche die Digitalisierung Unternehmen der Baubranche bietet. Weiterer prominenter Gastredner war DFB-Sportpsychologe Prof. Dr. Hans-Dieter Hermann, der die deutsche Fußballnationalmannschaft seit vielen Jahren betreut und unter anderem bei der erfolgreichen Weltmeisterschaft 2014 begleitete. Der bekannte Sportpsychologe sprach über vielfältige Aspekte mentaler Stärke; er zeigte auf, welche Bausteine sowohl in sportlicher als auch in unternehmerischer Hinsicht zum nachhaltigen Erfolg führen.

Eine Neuerung des ibau Fachkongress bildete die Podiumsdiskussion am Nachmittag, bei der nach Gewinnern und Verlierern digitaler Transformation in der Baubranche gefragt wurde. – Welche Rolle werden Hersteller angesichts der neuen Endkundenportale wie Thermondo zukünftig einnehmen? Inwieweit sind Onlinehändler dem stationären Handel tatsächlich überlegen? – Fragen wie diese wurden von den Experten kontrovers diskutiert. Einig waren sich die Podiumsteilnehmer darin, dass die Branche im Zuge der fortschreitenden Digitalisierung in den kommenden Jahren einen grundlegenden Umwandlungsprozess durchlaufen wird.

Am Ende des zukunftsweisenden Kongresstages zeigten sich dessen Veranstalter über-aus zufrieden: „Auch 2017 ist es uns gelungen, den ibau Fachkongress zu einer attraktiven Plattform für den lebendigen Dialog der Baubranche zu machen“, so noch einmal Sven Hohmann. „Die vielen positiven Rückmeldungen, die uns von den Entscheidern der Branche bereits jetzt erreicht haben, sind für uns eine schöne Bestätigung. Und sie belegen eindrucksvoll, wie wichtig es ist, sich miteinander über all die Fragen auszutauschen, die die Branche interessieren, die sie bewegen und zukünftig bewegen werden.“

Pressekontakt:

Astrid Ebbert, ibau GmbH, Bahnhofstraße 5, 48143 Münster, Telefon 0251 7805-163, E-Mail: a.ebbert@ibau.de. Auf Anfrage stellen wir Ihnen gerne Bildmaterial zur Verfügung. Weitere Informationen zum ibau Fachkongress 2017 finden Sie unter www.ibau-fachkongress.de.

Redaktioneller Hinweis:

ibau ist der führende Dienstleister in Deutschland für Unternehmen der Baubranche und alle, die von Kontakten im Bau profitieren.

ibau liefert alle wichtigen Informationen über privat und öffentlich ausgeschriebene Bauprojekte sowie die daran beteiligten Unternehmen und Projektverantwortlichen. Als Full-Service-Dienstleister stellt ibau nicht nur den entscheidenden Kontakt her, sondern bietet Vertriebs- und Marketingunterstützung für einen erfolgreichen Auftragsabschluss.

Pro Jahr veröffentlicht ibau mehr als 50.000 Projekte in den Bereichen Neubau und Sanierung, 750.000 Auftragschancen und 300.000 Kontakte aus der Bauindustrie. Diese Informationen werden von den 145 Mitarbeitern des hausinternen Rechercheteams aufbereitet und in Echtzeit aktualisiert. Das ibau Recherche-team führt jährlich ca. 1 Mio. Aktualisierungen der Datenbank durch. Die ibau GmbH hat ihren Sitz in Münster. Weitere Informationen unter www.ibau.de.

Presseinformation
ibau GmbH
Bahnhofstraße 5, 48143 Münster

Martin Schaarschmidt
Pressekontakt
0251 7805-163
email
www.ibau.de


# 809 Wörter
Empfohlene Artikel
 
Mehr von: Bau & Immobilien
LEWO Unternehmensgruppe über die Sinnhaftigkeit des Baukindergeldes
Leipzig, 19.04.2018. „Familien in Deutschlands Metropolen haben es schwer. Die Preise für Wohnraum steigen seit Jahren an, [..]
Die WKZ Wohnkompetenzzentren über neuerliche Warnungen vor [..]
Ludwigsburg, 09.04.2018. „So langsam blickt überhaupt niemand mehr durch. Die einen warnen vor einer Immobilienblase, die [..]
LEWO Unternehmensgruppe über die Diskussion zur Immobilienblase [..]
Leipzig, 04.04.2018. „Die Experten in Deutschland sind sich seit Jahre uneins über die Frage: Stehen wir vor einer Immobilienblase in [..]
"Baulärm-Management für innerstädtische Baustellen"
Baulärmprognosen - Lärmquellen, Lärmminderungspotenzial - Anliegerinformationen - Schallmessungen zur Kontrolle - Gesetze, Normen, [..]
BOB project management GmbH gegründet
Die BOB efficiency design AG, Anbieter und Projektentwickler des Balanced Office Buildings BOB, hat einen weiteren Baustein in [..]

Erklärung: Der Autor versichert, dass die veröffentlichten Inhalte in dieser Pressemitteilung der Wahrheit entsprechen und dem gesetzlichen Urheberrecht unterliegen.