PR-inside.com
DeutschEnglish
Mit unserem RSS-Feed sind Sie immer auf dem neusten Stand
rss feed


Mehr Informationen
Wirtschaft & Industrie

DENX bietet mit dem M28 ein kostengünstiges SOM für mobile HMI-Anwendungen



(PR-inside.com 19.12.2012 10:03:58) - Das ARM-basierte System on Module setzt auf die i.MX Prozessoren von Freescale und kommt betriebsbereit mit Linux

Drucken Ausdrucken
Gröbenzell, 19. Dezember 2012. Mit dem M28 stellt DENX Computer Systems sein erstes ARM-basiertes System on Module (SOM) vor. Das eigenentwickelt Modul beantwortet die Anforderungen aus dem Industriebereich nach kostengünstig zu realisierenden HMI (Human Machine Interface)-Schnittstellen. Es eignet sich aufgrund des geringen Formfaktors von 70 mm x 35 mm als Grundlage für tragbare Geräte, die umfangreiche Schnittstellen mit Farbdisplay zur Interaktion mit dem Benutzer benötigen,
wie beispielsweise Eingabeterminals oder portable Messgeräte. Die freie Software U-Boot in der aktuellsten Version 2012-10 und Linux 3.7 sind auf dem Modul betriebsbereit installiert und werden mit dem vollständigen Quellcode und allen plattformspezifischen Board Support Packages geliefert. Auf der embedded World 2013 in Nürnberg zeigt DENX sein Portfolio in Halle 1 auf Stand 522.

Der Entwicklungsdienstleister für Linux-basierte Hardware stellt in dem Modul M28 die Vorzüge der Freescale CPU-Architektur heraus. Der i.MX287 kommt mit dem umfangreichstem Funktionsumfang der i.MX28 Familie. Optimiert hinsichtlich Leistung und geringem Stromverbrauch bietet die CPU dual CAN, dual Ethernet und einen Display-Controller. Damit ist die Connectivity auf die Anforderungen der Industrie abgestimmt. Die CPU besitzt darüber hinaus eine integrierte Batterie-Ladeeinheit, so dass das Modul bereits eine durchgängige Lösung für 5 V und Akkubetrieb bereitstellt. Damit der Entwickler sofort loslegen kann, liefert DENX das Modul mit vorinstalliertem Betriebssystem in der neuesten Version.

Mit unserem M28 System on Modul können Entwickler, die auf der Suche nach einer einfachen und kostengünstigen Lösung für mobile Geräte mit User-Interface sind, nach dem Auspacken mit seiner Arbeit beginnen" so Andreas Widder, Geschäftsführer DENX Computer Systems. Aufgrund der engen Zusammenarbeit mit DENX Software Engineering GmbH unterstützen wir unsere Kunden mit den neuesten Releases an frei verfügbarer Software, so dass beim Entwickler keine Wünsche mehr offen bleiben" Für die einfache Weiterentwicklung kommt das SOM M28 mit dem DENX U-Boot and Linux Guide (DULG). Das Online Manual erläutert alle notwendigen Schritte für die Installation der Entwicklungsumgebung ELDK, System Setup, U-Boot Konfiguration, Linux Konfiguration, First Power On, Flattended Device Tree, Storage Devices und File Systems.
Das Modul M28 ist darüber hinaus im Kit (M28EVK) als flexible Plattform für die Evaluierung und kurzfristige Realisierung von Prototypen erhältlich. Durch das Plugn Play-Konzept kann der Anwender damit innerhalb kürzester Zeit ein funktionsreifes System aufbauen. Das M28EVK wird neben weiteren Schnittstellen mit 17,78 cm TFT-Display mit Touch Screen Unterstützung, dual Ethernet, dual CAN und USB-Anschluss bereitgestellt. Das M28EVK ist für Euro 690,00 exkl. VAT verfügbar unter http://www.denx-cs.de/?q=M28

Der Funktionsumfang des M28 im Überblick:
CPU: i.MX287
Speed: 454 MHz
RAM: 128 MB DDR2/256 MB
NAND: 256 MB
LCD: 800X400
LAN: 2x 10/100 MBit/s
SPI: bis 4x
UART: bis 4x
USB Host/OTG: bis 2x
I2C: bis 2x
MMC: bis 4 x

Presse-Information:
DENX Computer Systems GmbH

Innsbrucker Str. 84
82194 Gröbenzell

Kontakt-Person:
Andreas Widder
Geschäftsleitung
Telefon: 08142 459685
E-Mail: e-Mail

Web: http://www.denx-cs.de


Erklärung: Der Autor versichert, dass die veröffentlichten Inhalte in dieser Pressemitteilung der Wahrheit entsprechen und dem gesetzlichen Urheberrechte unterliegen.
Aktuelle Nachrichten
Lesen Sie die aktuellsten Nachrichten
www.newsenvoy.com




AGB | Datenschutz | Impressum | Kontakt