Heute: November 18, 2017, 7:25 am
  
Gesellschaft & Kultur

Das 12. ‚Pfingstgeflüster‘-Kultur-Magazin

Magazin "Pfingsgeflüster". Wave Gotik Treffen 2017.
Magazin "Pfingsgeflüster". Wave Gotik Treffen 2017.
Impressionen vom größten Gothic-Festival Europas

 

PR-Inside.com: 2017-07-26 12:20:05
Ende Juli 2017 erscheint die zwölfte Ausgabe des Magazins „Pfingstgeflüster“ in der Edition Subkultur. Das jährlich von Marcus Rietzsch zusammengestellte großformatige Kultur-Magazin ist ein Rückblick auf das immer zu Pfingsten stattfindende Wave Gotik Treffen (WGT) in Leipzig.


Im Gegensatz zu anderen Events dieser Größenordnung findet das WGT nicht an einer bestimmten Location statt. Neben den Agra-Hallen als Hauptgelände und dem Heidnischen Dorf beteiligen sich u.a. auch das Opernhaus, Museen, Cabarets, Theater und Kleinkunstkneipen mit Ausstellungen, Lesungen, Konzerten, Vorträgen oder Führungen.

Auf 92 Hochglanzseiten widmet sich der Bild-Text-Band ausführlich der Vielfalt, der Einzigartigkeit und dem außergewöhnlichen Flair des größten Gothic-Festivals Europas.

Wie immer kombiniert das aufwendig gestaltete Magazin zahlreiche Kurzgeschichten, Kolumnen und Insider-Berichte mit ästhetischen Grafiken und kunstvollen Fotografien.

Inhalt Ausgabe 2017:

Mit Beiträgen von Mike Reichel (Box And The Twins), Suzi Sabotage (Masquerade und Virgin In Veil), Markus Nikolaus Büttner (Lea Porcelain) und Tobias Grave (Soft Kill).

Traditionell enthalten: die „Gruftiglosse“ von Christian von Aster.

Zu lesen sind Texte der folgenden im Rahmen des WGT aufgetretenen Autoren: Thomas Manegold, Norman Liebold, Oswald Henke und Klaus Märkert.

Vorgestellt werden die bildenden Künstler Laetitia Mantis, Luise Läßig (Certa Sculptura) und Steve Bauer (Skullpell Artwork).

Peter Matzke begibt sich auf die Suche nach dem Geist der Bewegung.

Weitere interessante Themen: die Besucher – Maskenball ohne Verkleidung, fotografische Treffenimpressionen, Durst nach Blut, zur Geschichte des Westflügels, Steampunk beim WGT, Schädelkulte der Welt und die Peterskirche.

www.pfingstgefluester.de

Marcus Rietzsch (Hrsg.): „Pfingstgeflüster 2017 – Impressionen und Gedanken aus Leipzig“; Kultur-Magazin, 92 A4 Seiten, Edition Subkultur, Juli 2017, Berlin;

ISBN: 978-3-943412-81-9, GLP: 8,90 €

Tags: Magazin, Subkultur, Festival, Leipzig, Gothic, Kultur, Fotojournalismus

.

Die Edition Subkultur ist ein Label für Szene-Literatur, Newcomer und Independent-Musik und gehört zur Periplaneta Mediengruppe. Diese vereint mehrere Imprints, unterhält ein eigenes Studio für Hörbuchproduktionen, PoetryClips, Podcasts und Videos. Außerdem gehört zu Periplaneta ein Musiklabel, unter dem auch Musikalben produziert werden.

Das verlagseigene Periplaneta Literaturcafé in Berlin / Prenzlauer Berg ist Verlagssitz, Kneipe, Bühne und Kreativzentrum und hat Mo- Sa 11-23 Uhr geöffnet.

Presseinformation
Edition Subkultur / Periplaneta Mediengruppe
Bornholmer Str. 81a, 10439 Berlin

Thomas Manegold
Presse & Projektmanagement
030 44673433
email
www.periplaneta.com


# 360 Wörter
Empfohlene Artikel
Mehr von AutorIn
KALION. Die dunkle Wunde – von Aleš [..]
Im Juni 2017 erscheint mit „KALION. Die dunkle Wunde“ der zweite Teil der ungewöhnlichen High-Fantasy-Romanreihe bei Periplaneta, [..]
Immobilienhaie serviert man kopfüber
Im Juni erscheint mit „Selbst gerächt“ der neue Roman von Juliane Beer im Periplaneta Verlag Berlin. Sozialkritisch beleuchtet [..]
Die MundWerk Spoken Word Gala No. 8
Am 12. Mai 2017 lädt Periplaneta zur 8. MundWerk Spoken Word Gala ein. Zum zweiten Mal findet diese im Lovelite [..]
Glampain – Über die dunklen Seiten des [..]
Im April 2017 erscheint der erste Roman der Zwillingsschwestern Alisha und Laura-Marie Schulz in der Edition Subkultur, ein [..]
Zwei Männer, ein Pakt und der sich [..]
Im Frühjahr 2017 veröffentlichen Pit Pikus und Mark Uriona ihren Aufsehen erregenden Roman "Lämmels Syndrom oder Die [..]
 
Mehr von: Gesellschaft & Kultur
Reduzieren auf das Wesentliche – Minimalismus regt [..]
Die Städte werden immer voller, die Wohnungen kleiner. Dennoch häufen viele Menschen immer mehr Dinge an. Als Gegenmodell zur [..]

Erklärung: Der Autor versichert, dass die veröffentlichten Inhalte in dieser Pressemitteilung der Wahrheit entsprechen und dem gesetzlichen Urheberrecht unterliegen.