PR-inside.com
DeutschEnglish
Mit unserem RSS-Feed sind Sie immer auf dem neusten Stand
rss feed


Mehr Informationen
Wirtschaft & Industrie

Covidien gibt endgültige Vereinbarung zur Übernahme von CV Ingenuity bekannt


© Business Wire 2012

(PR-inside.com 26.12.2012 13:01:52)

Drucken Ausdrucken
Covidien : ((NYSE: COV), ein führender globaler Anbieter medizinischer Produkte, gab heute eine endgültige Vereinbarung zur Übernahme von CV Ingenuity : bekannt. Die Unternehmen gehen davon aus, dass die Übernahme im ersten Quartal des Kalenderjahres 2013 abgeschlossen wird. Finanzielle Einzelheiten der Transaktion wurden nicht bekannt gegeben. CV Ingenuity, ein Privatunternehmen mit Sitz in Fremont (Kanada), ist auf die Verbesserung der
Behandlung peripherer arterieller Verschlusskrankheiten spezialisiert. Seine Lösungen lindern Gefäßverschlüsse, unterbinden die Bildung von Restenosen und fördern die natürliche Heilung der Gefäße. Die noch in der Erprobungsphase befindliche Haupttechnologie des Unternehmens ist eine DCB-Plattform (Drug Coated Balloon, medikamentenbeschichtete Ballons) mit einem neuartigen, patentierten und regulierbaren System, das eine schnelle Wirkstofffreisetzung gewährleistet. „Wir konzentrieren uns weiterhin auf Technologien zur verbesserten Patientenversorgung, von denen sowohl die Ärzte als auch die Krankenhaussysteme, die wir beliefern, begeistert sind“, sagte Stacy Enxing Seng, President, Vascular Therapies, Covidien. „CV Ingenuity verfügt über ein starkes DCB-Portfolio und wir halten die DCB-Technologie für unverzichtbar, um die Versorgung von Patienten mit peripheren arteriellen Verschlusskrankheiten weiter zu verbessern und unsere Kunden heute und in der Zukunft als ein Komplettanbieter zu unterstützen.“ Als Folge der Transaktion wird Covidien seine Forschungs- und Entwicklungsausgaben in den nächsten Jahren voraussichtlich steigern, um die klinische Entwicklung der Technologien von CV Ingenuity zu finanzieren. Dies wird voraussichtlich zu weiteren Ausgaben in Höhe von mehr als 20 Millionen US-Dollar in der zweiten Jahreshälfte des Geschäftsjahres 2013 und mehr als 30 Millionen US-Dollar im Geschäftsjahr 2014 führen. Trotz dieser zusätzlichen Ausgaben und der nachteiligen Auswirkungen der Transaktion auf seine Vertriebs- und Verwaltungsgemeinkosten bestätigt Covidien alle seiner früheren Prognosespannen, die zuletzt am 9. November 2012 aktualisiert wurden. Darüber hinaus rechnet Covidien nicht vor dem Geschäftsjahr 2017 mit der Zulassung eines DCB-Produkts auf der Grundlage der Technologie von CV Ingenuity durch die US-amerikanische Arzneimittelbehörde. Nach Abschluss der Transaktion wird Covidien das CV-Ingenuity-Geschäft in seiner vaskulären Produktlinie im Segment Medizinische Geräte ausweisen. Über Covidien Covidien ist ein weltweit führender Anbieter von Gesundheitsprodukten, der innovative medizinische Lösungen für bessere Behandlungsergebnisse entwickelt und durch klinische Führungsarbeit und Spitzenleistung Wert schafft. Covidien produziert, vertreibt und betreut ein vielfältiges Sortiment branchenweit führender Produktlinien in drei Marktsegmenten. Medizinische Geräte (Medical Devices), Pharmazeutika (Pharmaceuticals) und Medizinbedarf (Medical Supplies). Im Jahr 2012 erzielte Covidien einen Umsatz von 11,9 Milliarden US-Dollar. Das Unternehmen beschäftigt weltweit 43.000 Mitarbeiter in über 70 Ländern, und seine Produkte werden in mehr als 140 Ländern verkauft. Weitere Informationen über unsere Geschäftstätigkeiten finden Sie unter www.covidien.com : . ZUKUNFTSBEZOGENE AUSSAGEN Sämtliche Aussagen in der vorliegenden Mitteilung, die sich nicht auf historische Ereignisse beziehen, sind möglicherweise „zukunftsbezogene Aussagen“ im Sinne des US-amerikanischen Private Securities Litigation Reform Act von 1995. Solche zukunftsbezogenen Aussagen beruhen auf den gegenwärtigen Überzeugungen und Erwartungen unserer Geschäftsleitung, unterliegen jedoch diversen Risiken, Unwägbarkeiten und Veränderungen des Geschäftsumfelds, die bewirken können, dass die tatsächlichen Ergebnisse oder Maßnahmen des Unternehmens erheblich von den ausdrücklich genannten oder implizierten Informationen dieser Aussagen abweichen. Zu den Faktoren, die bewirken können, dass die tatsächlichen künftigen Ergebnisse erheblich von den gegenwärtigen Erwartungen abweichen, gehören unter anderen insbesondere unsere Fähigkeit, neue Produkte effektiv einzuführen und zu vermarkten und mit dem technologischen Wandel Schritt zu halten, die Kostenerstattungspraktiken einer kleinen Anzahl großer öffentlicher und privater Versicherungsgesellschaften, Kosteneinsparungsmaßnahmen von Kunden, Kaufgruppen, Drittzahlern und Regierungsorganisationen, Streitigkeiten hinsichtlich geistiger Eigentumsrechte, komplexe und kostspielige Vorschriften, darunter Betrugs- und Missbrauchsbestimmungen im Gesundheitswesen und der US-amerikanische Foreign Corrupt Practices Act, Probleme oder Störungen in der Herstellungs- oder Beschaffungskette, steigende Rohstoffkosten, Rückrufe oder Sicherheitswarnungen und negative Presse in Verbindung mit Covidien oder seinen Produkten, Produkt-Haftpflichtverluste und andere Prozesskosten, die Veräußerung von Unternehmensbereichen oder Produktlinien, unsere Fähigkeit zur Durchführung strategischer Akquisitionen bzw. Investitionen oder Allianzen mit anderen Unternehmen, Konkurrenz, Risiken im Zusammenhang mit geschäftlichen Tätigkeiten außerhalb der USA, Wechselkursrisiken sowie potenzielle Haftungsfälle für Umweltschäden. Diese und andere Faktoren werden in unserem bei der US-Börsenaufsichtsbehörde SEC eingereichten Jahresbericht auf Formblatt 10-K für das am 28. September 2012 beendete Bilanzjahr und in weiteren bei der SEC eingereichten Unterlagen ausführlicher erörtert. Wir übernehmen keinerlei Verpflichtung zur Aktualisierung dieser zukunftsbezogenen Aussagen über den gesetzlich vorgegebenen Rahmen hinaus. Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab. CovidienEric KrausSenior Vice PresidentCorporate Communications508-261-8305 eric.kraus@covidien.com : mailto:eric.kraus@covidien.com oderDavid T. YoungManager, External CommunicationsVascular Therapies774-284-2746 david.young@covidien.com : mailto:david.young@covidien.com oderColeman Lannum, CFAVice PresidentInvestor Relations508-452-4343 cole.lannum@covidien.com : mailto:cole.lannum@covidien.com oderTodd CarpenterDirectorInvestor Relations508-452-4363 todd.carpenter@covidien.com : mailto:todd.carpenter@covidien.com


Erklärung: (C) Das Copyright für sämtliche Pressemeldungen und Bilder, die mit Business Wire gekennzeichnet sind und auf PR-inside.com publiziert werden, obliegt der Agentur Business Wire. Dieser Artikel darf ohne schriftliche Genehmigung der Agentur Business Wire weder kopiert noch veröffentlicht werden. Wenn Sie Fragen zu den veröffentlichten Meldungen haben, kontaktieren Sie bitte Business Wire unter der Internetadresse (http://www.businesswire.com/).
Aktuelle Nachrichten
Lesen Sie die aktuellsten Nachrichten
www.newsenvoy.com


AGB | Datenschutz | Impressum | Kontakt