Heute: November 24, 2017, 9:33 pm
  
IT, Software & Technologie

connect.IT Pressemitteilung Jobshuttle

Zweiter Jobshuttle von connect.IT: Über 60 IT-Nachwuchskräfte knüpfen Kontakt zu Unternehmen aus dem Heilbronner Raum
connect.IT Pressemitteilung Jobshuttle
PR-Inside.com: 2017-11-13 19:23:24
Heilbronn, 13. November 2017

Über 60 IT-Nachwuchskräfte konnten beim zweiten IT-Jobshuttle am 25. Oktober 2017 gleich fünf Unternehmen aus dem Heilbronner Raum vor Ort kennenzulernen. Die Teilnehmenden hatten vor Ort die Gelegenheit, sich über IT-Stellenangebote, Praktika sowie die Arbeitsatmosphäre der Unternehmen zu informieren. Am Abend waren die Studierenden und Unternehmensvertreter eingeladen, den Tag in der Heilbronner Club Kaiser Skybar bei angenehmer Atmosphäre ausklingen zu lassen und im Rahmen einer Matching-Aktion die Kontakte weiter zu vertiefen


Pünktlich um 13.30 Uhr startete an der Hochschule Heilbronn der Bus zu den teilnehmenden Unternehmen in der Region. Erste Station war die Schwarz-Gruppe in Neckarsulm, die den Studierenden die Einstiegsmöglichkeiten bei Lidl, Kaufland Informationssysteme und Schwarz Dienstleistungen aufzeigten. Von der Bereitstellung der IT-Infrastruktur für alle 390.000 Mitarbeiter der Schwarz Gruppe bis hin zu Digitalisierungsvorhaben – die Aufgabengebiete sind äußerst vielfältig und umfassend. Engagierte Nachwuchsfachkräfte sind sehr gefragt und können sich sofort in Praxisprojekte einbringen. Dies nicht nur vor Ort, sondern auch international.

Danach ging es in Neckarsulm weiter zu Bechtle., dem größten konzernunabhängigen IT-Systemhaus in Deutschland. Nach einer kurzen Begrüßung und Vorstellung des Unternehmens wurden die Aktivitäten zu Digitalisierung und Industrie 4.0 bei Bechtle vorgestellt. Als Referenzlösung wurde die innovative Paketkastenanlage „myRENZbox“ präsentiert, die großes Interesse bei den teilnehmenden Studierenden und Schülern weckte. Abschließend standen das Trainee-Programm und mögliche Stellen für Absolventen im Mittelpunkt.

Anschließend wurde die FÖRCH Unternehmensgruppe in Neuenstadt am Kocher besucht. FÖRCH zählt mit einem Konzernumsatz von rund 400 Mio. Euro zu den führenden Direktvertriebsunternehmen für Werkstatt-, Montage- und Befestigungsartikel in Handwerk und Industrie. Die FÖRCH Gruppe verzeichnet aktuell über 2.800 Mitarbeiter, ca. 80.000 Artikel in rund 50 Ländern und 26 Verkaufsniederlassungen in Deutschland. Gesucht werden u.a. Fachkräfte für ERP-Systeme, den IT Betrieb, Support und Prozessmanagement. FÖRCH bietet als Arbeitgeber interessante Perspektiven für eine Fach- oder Führungslaufbahn innerhalb eines international erfolgreichen Konzerns.

Anschließend ging es zum Medienunternehmen Heilbronner Stimme. Gestartet als Zeitungsverlag im Jahr 1946 ist die Unternehmensgruppe heute breit aufgestellt: die Geschäftsbereiche reichen vom klassischen Printgeschäft der Tageszeitung, Anzeigenblätter und Magazine über die digitalen Medien bis zur Brieflogistik und Agenturleistung. Informationstechnologien sind heute die Basis und ein zentraler Treiber für den Erfolg des Medienunternehmens. Gesucht werden daher IT-Fachkräfte, die sich für Medien und Kommunikation begeistern.

Zum Abschluss wurde die Digitalagentur INDECA in Heilbronn besucht. Die Teilnehmenden erhielten einen praxisnahen Einblick in aktuelle Projekte im Bereich Mixed Reality. Präsentiert wurden die innovativen Einsatzmöglichkeiten von Datenbrillen, Smartphones und Tablets in vielfältigen Bereichen wie Vertrieb, Verkauf, Produktpräsentation, Produktentwicklung oder Prototyping. Die Teilnehmende hatten die Gelegenheit, die Augmented-Reality-Brille HoloLens selbst zu testen und interaktive 3D-Projektionen in der direkten Umgebung zu erleben.

Der Tag endete mit einem Besuch der Heilbronner Club Kaiser Skybar. Die Teilnehmenden hatten die Gelegenheit, die besuchten Unternehmen noch besser kennenlernen. Zusätzlich nahmen an der Abendveranstaltung die Unternehmen FERCHAU Engineering, DSV Gruppe, stratego IT management, KRUU und everysize teil. Um das Matching zwischen Nachwuchskräften und Arbeitgebern zu vereinfachen, gab es Namensschilder mit „Matchmaker-Tags“ sowie eine onlinegestützte Matching-Plattform zur Information der teilnehmenden Personen. Die Teilnehmer konnten sich außerdem an Präsentationswänden über Abschlussarbeiten, Praktika und Jobs informieren und sich austauschen.

(520 Wörter / 4.201 Zeichen inkl. Leerstellen)

Über connect.IT Heilbronn-Franken e.V.

Der Verein connect.IT Heilbronn-Franken e.V. wurde 2014 gegründet und besteht aus über 110 juristischen und natürlichen Mitgliedern. connect.IT entstand aus einem IT-Netzwerk für die Region Heilbronn-Franken, dem zahlreiche Vertreter von Unternehmen, Verbänden, IHK, Wirtschaftsförderung und Hochschule Heilbronn angehörten. Rund 14.000 Menschen erwirtschaften in Heilbronn-Franken im Bereich IT einen jährlichen Umsatz von rund 3,5 Milliarden Euro. connect.IT will die Kommunikation zwischen IT-interessierten Beschäftigten, Unternehmen, Schülern und Studierenden fördern und diese durch innovative Veranstaltungskonzepte stärker als bisher vernetzen.

connect.IT Pressekontakt

Steffen Jung

connect.IT Heilbronn-Franken e.V.

Weipertstraße 8-10

DE-74076 Heilbronn jung@connect-it.hn

www.connect-it.hn

Telefon: +49 (0) 7143 / 377170

Fax: +49 (0) 7131 / 61891601

Presseinformation
connect.IT Heilbronn-Franken e.V.
Weipertstraße 8–10, www.connect-it.hn

Claus Hoffmann
Bildungsprojekte
+4971317669120
email
connect-it.hn/


# 681 Wörter
Empfohlene Artikel
Mehr von AutorIn
Ratgeber zur Ausbildung in IT-Berufen erschienen
connect.IT Pressemitteilung Ratgeber zur Ausbildung in IT-Berufen erschienen Das IT-Netzwerk connect.IT Heilbronn-Franken informiert [..]
Jetzt anmelden: 1. Expertenkreis zur Zukunft der [..]
Jetzt anmelden: 1. Expertenkreis zur Zukunft der IT-Berufsausbildung Heilbronn, 27. Oktober 2017 Das IT-Netzwerk connect.IT Heilbronn-Franken [..]
 
Mehr von: IT, Software & Technologie
Neue Version der baramundi Management Suite
Die neue baramundi Management Suite 2017 R2 bietet Administratoren ab sofort eine optimierte grafische Darstellung der IT-Landkarte und [..]
Echtzeitunterstützung für Precision Time Protocol
Kithara Software, Spezialist für industrielle Echtzeit, hat die Unterstützung des Precision Time Protocol (IEEE 1588 v2) bekanntgegeben. [..]
Absicherung von E-Ladeinfrastrukturen auf der SPS IPC [..]
Cyber-Angriffe wie WannaCry oder NotPetya machen auch vor kritischen Infrastrukturen (KRITIS) nicht Halt. Die durchgängige Kommunikation [..]
Kostenloses CAD: Neue Version 6.2 von MEDUSA4 [..]
Moers – 16. November 2017: Nach der Sommer-Freigabe der 2D/3D-CAD-Software MEDUSA4 Version 6.2 hat CAD Schroer nun auch die [..]
CIO-Umfrage: Legacy-IT behindert digitalen Wandel
Frankfurt am Main, 16. November 2017 – CIOs weltweit wollen auch bei den Digitalisierungsvorhaben ihrer Unternehmen eine strategischere [..]

Erklärung: Der Autor versichert, dass die veröffentlichten Inhalte in dieser Pressemitteilung der Wahrheit entsprechen und dem gesetzlichen Urheberrecht unterliegen.