Heute: November 13, 2018, 6:01 pm
  
Bücher

Buchtipp: Felicitas von Berberich

Titel des Taschenbuches "Felicitas von Berberich"
Titel des Taschenbuches "Felicitas von Berberich"
Die große Wohltäterin von Kostheim in neuem Licht

 

PR-Inside.com: 2018-09-10 12:54:08
Mainz-Kostheim - Felicitas Freifrau von Berberich (1697–1764) stammte aus Franken, wo sie die meiste Zeit lebte. Erst nach dem Tod ihres geliebten Ehemannes, des Würzburger Postmeisters Eugen Alexander Freiherr von Berberich, wurde das Dorf Kostheim kurz vor der Mündung des Mains in den Rhein ab 1754 ihre neue Heimat. Dort fühlte sich die fromme Witwe bald so wohl, dass sie im Dezember 1756 ein Testament zugunsten der katholischen Kirche „St. Kilian“ sowie des Pfarrers, der Lehrer, Kinder, Jugendlichen und anderer Einwohner von Kostheim verfasste. Dank des von ihr hinterlassenen Geldes, Goldes und Edelsteinschmuckes entstand zwischen 1766 und 1769 am Mainufer an gleicher Stelle wie das abgerissene baufällige alte Gotteshaus ein prächtiger Neubau mit reicher Ausstattung.


„St. Kilian“ genoss fortan den Ruf, die schönste Barockkirche am unteren Main zu sein. Tragischerweise lag dieser Prachtbau bereits im Mai 1793 in Trümmern, nachdem Preußen und Österreicher auf das von Franzosen besetzte Kostheim schätzungsweise 40.000 Kanonen- und Haubitzenkugeln abgefeuert hatten. Das Grab der Freifrau und das ihres Seelsorgers Pfarrer Jakob Saul in „St. Kilian“ gingen damals verloren.

In Kostheim benannte man die Berberichstraße und die Kleine Berberichstraße nach der unvergessenen Wohltäterin. Von 1963 bis 1966 trug die Mädchenschule in der Mathildenstraße von Kostheim den Namen Freifrau-von-Berberich-Schule.

Kaum bekannt ist, dass die Freifrau im August 1764 kurz vor ihrem Tod ein zweites Testament geschrieben hat, in dem sie teilweise andere Erben bedachte, und dass sie sich nicht immer fromm verhielt. Das 120 Seiten umfassende Taschenbuch „Felicitas von Berberich“ (Createspace, 9,85 Euro) von Ernst Probst und Doris Probst schildert das Leben der Freifrau in Wort und Bild. Unter anderem zeigt es alle Seiten der schlecht lesbaren Testamente von 1756 und 1764.

Bestellungen bei Amazon unter der Internetadresse

www.amazon.de/dp/1726284638/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1536575963&sr ..

Presseinformation
Autor Ernst Probst
Im See 11

Ernst Probst
Journalist und Autor
613421152
email
buch-welt.blogspot.com


# 307 Wörter
Empfohlene Artikel
Mehr von AutorIn
5000 Jahre Kostheim - Kaiser Napoléon kam [..]
Mainz-Kostheim - Kaiser Napoléon Bonaparte war dreimal dort. Der rotbärtige Kaiser Friedrich I. (Barbarossa) zweimal. Reichspräsident [..]
5000 Jahre Kostheim - Wohltäterin war älter
Mainz-Kostheim/Würzburg – Zehn Jahre älter, als man bisher dachte, war die große Wohltäterin Benedicta Felicitas Freifrau von [..]
5000 Jahre Kostheim - Neues Buch über [..]
Mainz-Kostheim – Haben sich in der Gegend von Kostheim am Main bereits in der Steinzeit frühe Jäger oder Bauern aufgehalten? [..]
Kostheim ist älter, als man dachte
Mainz-Kostheim – In der Gegend des Wiesbadener Stadtteils Kostheim haben sich bereits in der Jungsteinzeit vor mindestens 5000 [..]
 
Mehr von: Bücher
Geheimnisse schöner Frauen - Berühmte Künstler und [..]
Neuerscheinung im Grupello Verlag Tatjana Kuschtewskaja Geheimnisse schöner Frauen Berühmte Künstler und ihre Modelle Mit [..]
Jesko Haberts "Tiefsommer"
Im September erscheint mit „Tiefsommer“ das Romandebüt von Jesko Habert bei Periplaneta Berlin. In der poetischen Dystopie erzählt [..]
Tausende Frauen müssen mit Gewalterfahrung leben
Allein im Jahr 2016 waren fast 82.000 Frauen in Deutschland Opfer von einfacher oder schwerer Körperverletzung. Im vergangenen Jahr [..]
Krimiautor Tommie Goerz: „LEGERE - Lesen gegen [..]
Seit Mitte Oktober und den gesamten November über liest der fränkische Krimiautor Tommie Goerz in dreizehn Buchhandlungen der [..]
Bergstraße Quiz - 100 Fragen und Antworten
In welchem Jahrhundert begann der Tabakanbau an der Bergstraße? Wie hoch ist der »Weiße Stein«? Welche Farbe hat »Roter Riesling« [..]

Erklärung: Der Autor versichert, dass die veröffentlichten Inhalte in dieser Pressemitteilung der Wahrheit entsprechen und dem gesetzlichen Urheberrecht unterliegen.