PR-inside.com
DeutschEnglish
Mit unserem RSS-Feed sind Sie immer auf dem neusten Stand
rss feed


Mehr Informationen
Bücher

bilder.worte.töne am 20. Februar



(PR-inside.com 10.01.2013 13:17:13) - Rudolf ORLIK – Buchpräsentation - GERÜCHE DES LEBENS Heli SCHNOELLER-MALEC – Lesung - HOSENGESCHICHTEN Osteria Allora art.wallensteinplatz Wallensteinplatz 5-6 1200 Wien
EINTRITT FREI. WIR ERSUCHEN UM EINE FREIWILLIGE KULTUR-SPENDE!

Drucken Ausdrucken
Zeit-Geschichten und Lebens-Erinnerungen – an Düfte, Gerüche und Hosen

Am 20. Februar lesen Rudolf Orlik und Heli Schnoeller-Malec erstmals bei bilder.worte.töne. Der Autor Rudolf Orlik präsentiert sein im Verlag Berger erschienenes Erstlingswerk humoristischer Kurzgeschichten „Gerüche des Lebens Der Künstler Heli Schnoeller-Malec lässt Kindheit und Jugend der 50er, 60er und 70er Jahre in seinen „Hosengeschichten“ Revue passieren.

„Unbewusst haben Gerüche immer Lebenserinnerungen in mir wachgerufen… In dieses Duftchaos
will ich in diesem Buch Ordnung bringen und versuchen, den jeweiligen Duft zu beschreiben und dem Leser in die Nase steigen zu lassen€œ – so definiert Rudolf Orlik seinen Zugang zum Thema. Der Autor beschreibt an vertrauten Düften und Gerüchen den Wandel der Zeit vom Zweiten Weltkrieg bis heute. Er erzählt aus dem Blickwinkel seines ganz „normalen Lebensweges“ unspektakulär und humoristisch in abgeschlossenen Kurzgeschichten von den sogenannten „Kleinen Leuten die in keinen Geschichtsbüchern vorkommen.

„Hosen hatten in meinem Leben immer eine starke Bedeutung. Da war die Sache mit den Jeans. Für manche Erwachse hatten die Nietenhosen etwas Anrüchiges, da sie mit Rock and Roll zu tun hatten. In meiner Schulklasse haben nur zwei oder drei Jeans getragen. Ich hab von Jeans geträumt“ – erzählt Heli Schnoeller-Malec in einer seiner bislang unveröffentlichten „Hosengeschichten Aber auch die rote Badehose, die Lederhosen, die Schihose, die „Maßgeschneiderten“ und die schwarze Seidenhose prägten seine Kindheit und Jugend.

Rudolf ORLIK ist 1942 geboren und hat Kindheit und Jugend in der Inneren Stadt Wiens verbracht. Er kann auf einen abwechslungsreichen Lebensweg als Zuckerbäckergeselle, Obst- und Gemüsehändler im Geschäft seiner Eltern, Verkäufer und Verkaufsleiter bei einem großen Raumausstatter und Mitarbeiter bei einem großen Versicherungsunternehmen zurückblicken. Seine bunten Lebensabschnitte spiegeln sich in dem Buch wieder.

Heli SCHNOELLER-MALEC hat ebenfalls viele Lebensstationen hinter sich: Geboren 1947 in Innsbruck, absolvierte er eine Lehre als Schrift- und Farb-Lithograph und war technischer Leiter einer Reproanstalt. Er steigt aus und reist nach Marokko, wendet sich der freien Malerei zu und musiziert bei verschiedenen Rockgruppen. Nach seiner Übersiedlung nach Wien Anfang der 80er Jahre arbeitete er als Kunst- und Dekorationsmaler beim Film. Seit 2004 zeigt er seine Kunstwerke öffentlich. Lesungen seiner Geschichten und Exposés für Drehbücher sind mittlerweile fixer Bestandteil im Rahmenprogramm seiner Ausstellungen.

www.galeriestudio38.at/ORLIK
Rudolf Orlik: Gerüche des Lebens. Humoristische Kurzgeschichten
Verlag Ferdinand Berger, Horn 234 Seiten + Umschlag, 1. Auflage 2012
Preis: EUR 14,90 ISBN 978-3-85028-571-1

www.galeriestudio38.at/helimalec
Kontaktinformation:
verein::kunst-projekte:: der [galerie]studio38 zvr 123612155

Kirchstetterngasse 41 1160 Wien

Kontakt-Person:
Ursula Pfeiffer
Kuratorin
Telefon: 06801282380
E-Mail: e-Mail

Web: www.galeriestudio38.at/literatur20




Erklärung: Der Autor versichert, dass die veröffentlichten Inhalte in dieser Pressemitteilung der Wahrheit entsprechen und dem gesetzlichen Urheberrechte unterliegen.
Aktuelle Nachrichten
Lesen Sie die aktuellsten Nachrichten
www.newsenvoy.com




AGB | Datenschutz | Impressum | Kontakt