Heute: December 18, 2017, 11:11 pm
  
Familie & Kinder

Bewegungslabor zeichnet erneut Razor-Produkte mit Qualitätssiegel aus

E100
E100
Insgesamt mehr als 50 Tester nahmen im Auftrag des Würzburger Bewegungslabors von Sport-Professor Dr. Harald Lange sechs verschiedene Roller und elektrische Fahrzeuge des amerikanischen Herstellers unter die Lupe. Darunter erstmals auch elektrische Scooter. Das Ergebnis: Alle eingereichten Produkte erhalten das Siegel „Bewegte Innovation“.

 

PR-Inside.com: 2015-11-25 12:07:09
Frankfurt a.M./Kalifornien, 25.11.2015. Das Bewegungslabor von Professor Lange (Julius-Maximilians-Universität Würzburg) vergibt das Gütesiegel für besonders innovative Bewegungsgeräte. Zahlreiche Produkte namhafter Hersteller wurden ausgezeichnet; darunter auch sechs Artikel von Razor. Zwischen zwei und sechs Wochen lang testeten die Probanden im Alter von 2,5 bis 76 Jahren zwei Elektroroller, ein elektrisches Dreirad und Roller für Vorschulkinder. Ob für Groß oder Klein: Alle Produkte bereiten jede Menge Fahrspaß und bieten gleichzeitig einen bewegungspädagogischen Mehrwert. Mit der Auszeichnung gibt das Bewegungslabor Eltern eine Orientierung für die Kaufentscheidung bei der Vielzahl an Angeboten auf dem Markt.


E100 und E300: „Spaßgerät für kurze Strecken“

Der E100 und der E300 von Razor sind die ersten elektrisch betriebenen Roller, die Professor Lange überhaupt testen ließ. Kinder zwischen 8 und 13 Jahren sowie Erwachsene prüften innerhalb der Testfamilien die beiden Scooter auf Herz und Nieren. „Dabei ging es vor allem um das Gemeinschaftsgefühl. Die Familien unternahmen Ausflüge mit den E-Rollern. Das machte nicht nur den Kindern Spaß. Auch die Eltern und Großeltern erlebten ein völlig neues Fahrgefühl“, betont der Initiator des Projekts. Ob zum Bäcker oder zu Freunden: Kurze Strecken lassen sich mit dem E100 und dem E300 schnell zurücklegen. Dabei kommt der E100 für Kinder ab 8 Jahre auf eine Geschwindigkeit bis zu 16 km/h. Der E300 für Kinder ab 13 Jahren ist sogar bis zu 24 km/h schnell. Einfach draufstellen, Power-Button und Drehgriff betätigen und los geht’s! Sowohl die Kinder als auch die Erwachsenen erlernten das Fahren in Sekundenschnelle. Und ebenso ließen sich auch die Fahrzeuge beschleunigen. Durch das Eigengewicht von 13 bzw. 25 kg nahmen die Familien die Roller als besonders sicher und stabil wahr.

Kixi-Roller aus der Vorschulreihe erneut ausgezeichnet

Schon einmal erhielten ausgewählte Kixi-Roller von Razor das Qualitätssiegel. Diesmal ließ das Bewegungslabor dieselben Kinder zwischen 2,5 und 5,5 Jahren drei weitere Roller aus der Vorschulreihe testen. Erneut punkteten die dreirädrigen Gefährten bei den Kids vor allem durch ihre einfache Handhabung. Getestet wurden zwei Kixi Kuties Cowboy und Unicorn sowie der Kixi Scribble. „Der Kixi-Scooter ist ein ideales Einsteigergerät für die Kleinsten. Das hat sich wieder einmal bestätigt. Durch das leichte Material aus Kunststoff und Aluminium ist der Roller leicht zu handhaben“, sagt der Bewegungsexperte. Schon Kinder ab 2,5 Jahren erlernen das Fahren auf dem dreirädrigen Gefährt schnell. Schon nach kurzer Zeit schaffen sie es, das Gleichgewicht zu halten und mit ein bisschen Übung Kurven zu fahren. Die Kinder lernen schnell, wie sie das Gewicht verlagern müssen. Zusätzlich vereinfacht die patentierte Tilt-to-turn-Steuerung das Lenken in die gewünschte Richtung. Bei den aktuell getesteten Rollern kamen die Extras besonders gut an. Die Kinder waren vor allem vom Kixi Scribble begeistert, an dem sich Kreide befestigen lässt. Damit hinterlässt der Nachwuchs überall seine Spuren. Kixi Cowboy und Kixi Unicorn eigneten sich insbesondere für authentische Rollenspiele. Schnell gaben die Kinder dem abnehmbaren Pferdekopf oder Einhorn Namen und „ritten“ um die Wette.

PowerRider 360 für ultimativen Drift- und Drehspaß

Kinder und Jugendliche zwischen 8 und 14 Jahren erlebten mit dem PowerRider 360-Grad-Fahrspaß. Auch jüngere Geschwister erlernten die Handhabung mit dem elektrischen Gefährt schnell. Per Knopfdruck lässt sich das Gerät beschleunigen und auf eine Geschwindigkeit von bis zu 13 km/h bringen. Und dafür braucht es nicht einmal besonders viel Platz. Die Probanden fuhren auf dem Hof, vor dem Haus oder in verkehrsberuhigten Bereichen, bergauf und bergab. Besonders begeistert waren die Kids vom Driften und Drehen. „Die Reaktionen waren durchweg positiv und am liebsten hätten die Kinder den PowerRider direkt behalten. Hier handelt es sich um ein völlig neues Bewegungserleben. Das Dahingleiten auf dem Asphalt wurde als besonderes Highlight wahrgenommen“, hob Professor Lange hervor.

Mehr zum Würzburger Qualitätssiegel und eine Übersicht der bisher ausgezeichneten Geräte finden sich hier: www.bewegungsinnovation.de

Presseinformation
blattertPR
Cassellastr. 30-32, Haus A

60386 Frankfurt am Main

Miriam Blattert
Inhaberin
+49 (0) 69-42602975
email
www.blattert-pr.de

Veröffentlicht durch
Miriam Blattert
017684268525
e-mail
www.blattert-pr.de



# 690 Wörter
Empfohlene Artikel
 
Mehr von: Familie & Kinder
Häfft.de-Adventskalender 2017: Bis Heiligabend Top-Preise abräumen
Nach den Rekordbesuchen in den beiden Vorjahren sind auch in 2017 beim Häfft-Verlag wieder ganz besondere Preise dabei: Von [..]
PRI:: Nicht nur mehr nur als Bild: [..]
Beckum, 14.11.2017 – BigB aus Beckum, das ist ein Name, der heute nicht mehr ganz unbekannt ist. Hinter BigB verbirgt [..]
Raus geht’s, Kinder! Mit dieser Checkliste wird [..]
1. Kein Schuh kann alles Akzeptiere es: Ein Gummistiefel ist weder Hausschuh noch Winterstiefel. Gewisse Funktionalitäten schließen [..]
Museum Industriekultur: Begeisterung und Spaß für Naturwissenschaften
Vom 10. Oktober 2017 bis 25. Februar 2018 öffnet im Museum Industriekultur zum fünften Mal das Lernlabor Technikland seine Pforten. [..]
KIND + JUGEND 2017: POLOLO auf dem [..]
Zentrale Anlaufstelle für Interessenten ökologisch produzierter Kindermode von Kopf bis Fuß [Berlin, 5. September 2017] Für [..]

Erklärung: Der Autor versichert, dass die veröffentlichten Inhalte in dieser Pressemitteilung der Wahrheit entsprechen und dem gesetzlichen Urheberrecht unterliegen.