Heute: September 26, 2018, 6:34 am
  
Wirtschaft & Industrie

Betriebsfeste Konstruktion und Berechnung geschweißter Stahlbaustrukturen

Seminar zu Betriebsfestigkeit, Schwingfestigkeit, Berechnung und Festigkeitsversuch, Ermüdungsverhalten Konstruktion und Bemessung versus Sicherheit, Wirtschaftlichkeit und Leichtbaugerechtigkeit
Betriebsfeste Konstruktion und Berechnung geschweißter Stahlbaustrukturen
PR-Inside.com: 2018-02-19 15:22:23
Diese Weiterbildungsveranstaltung am 21.-22.03.2018 wendet sich an Ingenieure und Techniker, welche sich mit Konstruktion, Berechnung und Festigkeitsversuchen sowie mit geschweißten Stahlbaustrukturen im Maschinenbau befassen.

Da sich geschweißte Stahlbaustrukturen in fast allen Bereichen des Maschinenbaus finden sind sie von außerordentlicher Bedeutung. Vorteile geschweißter Strukturen sind z.B. wirtschaftliche Vorteile, große Variabilität und hohe statische Festigkeit.


Leider erweist sich des Öfteren das Ermüdungsverhalten der Schweißverbindungen als „Schwachstelle“. 
Es ist vor allem eine Abnahme der Schwingfestigkeit von Schweißverbindungen bei zunehmender Lastspielzahl zu verzeichnen, wenn der Bereich der Kurzzeitfestigkeit verlassen wird. Gut erkennbar ist dies am geringen Steigungsexponenten des Zeitfestigkeitsastes der Wöhlerlinie. 
Bei Konstruktion und Bemessung geschweißter Strukturen muss besonders beachtet werden, dass das Ermüdungsverhalten deutlich schlechter als das der eingesetzten Grundwerkstoffe ist. Eine Betriebsfestigkeitsanalyse ist das Werkzeug zur sicheren Ermüdungsbemessung dieser Strukturen. Heute wird diese meist mit FEM-Modellen durchgeführt. Mittels moderner Software-Pakete ist es möglich sogar für jedes FEM-Element eine Ermüdungsrechnung durchzuführen.

Somit und mit einigen Validierungstests ist eine Dimensionierung der Schweißverbindungen hinsichtlich Sicherheit, Wirtschaftlichkeit und Leichtbaugerechtigkeit möglich.

Professor Dr. Ralf Späth beschäftigt sich im Seminar: Betriebsfeste Konstruktion und Berechnung geschweißter Stahlbaustrukturen am 21.-22. März 2018 in München ausführlich mit folgenden Themen: Festigkeitsrechnung bei Schweißverbindungen, Versagensformen und -ursachen bei Schwingbelastungen, Grundlagen der Betriebsfestigkeit, Betriebsfestigkeitsrechnung, Regelwerke der Schweißnahtberechnung, konstruktive und qualitätssichernde Maßnahmen zur Schwingfestigkeitssteigerung, Vorgehensweisen zur FE-Berechnung, Methoden der FEM, Ermüdungstests und Validierungstests.

Nähere Informationen finden Interessierte beim Haus der Technik e.V. unter Tel. 030/39493411 (Frau Dipl.-Ing.-Päd. Heike Cramer-Jekosch), Fax 030/39493437 oder direkt unter:

www.hdt-essen.de/W-H110-03-215-8

Presseinformation
Haus der Technik e.V./Niederlassung Berlin
Seydelstr. 15, 10117 Berlin, Mitte

Frau Dipl.-Ing.-Päd. Heike Cramer-Jekosch
Niederlassungsleiterin
030 39493411
email
www.hdt.de

Veröffentlicht durch
Heike Cramer-Jekosch
+49 30 3949 3411
e-mail
www.hdt.de



# 298 Wörter
Empfohlene Artikel
Mehr von AutorIn
Einsteiger - Seminar zur Einführung in den [..]
Neueinsteiger und Quereinsteiger im Eisenbahnsektor insbesondere Planer, Ingenieure, Techniker, Business und Verwaltung erleben [..]
 
Mehr von: Wirtschaft & Industrie
CGAP startet Foto- und Video-Wettbewerb – Thema [..]
Der diesjährige CGAP-Wettbewerb ist der erste, bei dem auch kurze Videobeiträge zugelassen werdenWASHINGTON, D.C. (USA), Sept. [..]
Weltkonferenz zu Lungenkrebs – Pressekonferenz am Montag: [..]
TORONTO, Sept. 26, 2018 (GLOBE NEWSWIRE) -- Auf der heutigen Pressekonferenz im Rahmen der 19. Weltkonferenz zu Lungenkrebs (World [..]
Concord Technologies stellt NEXTSTEP vor – eine [..]
SEATTLE, Washington, Sept. 26, 2018 (GLOBE NEWSWIRE) -- Concord Technologies, ein führender Anbieter von Faxdiensten in der [..]
Spark Therapeutics gibt zustimmende Bewertung des Ausschusses [..]
                             LUXTURNA wäre die erste Gentherapie für [..]
Mitratech stellt neueste TeamConnect ELM-Innovationen auf [..]
Vollständige Integration in die Workflow-Automatisierungsplattform TAP, neues Geschäftsanalytik-Modul und tiefere Integration in [..]

Erklärung: Der Autor versichert, dass die veröffentlichten Inhalte in dieser Pressemitteilung der Wahrheit entsprechen und dem gesetzlichen Urheberrecht unterliegen.