Heute: December 14, 2017, 10:48 am
  
Umwelt & Energie

Bürogebäude aus Holz als Visitenkarte

Die Möglichkeiten des modernen Holzbaus sind vielfältig, der Baustoff erlebt seit einigen Jahren einen enormen Aufschwung. Kein Wunder, dass die ZimmerMeisterHaus-Manufaktur Gapp aus Öpfingen ihr 2015 erbautes neues Bürogebäude ebenfalls aus dem baumstarken Material erstellt hat. Die dreigeschossige Holzkonstruktion zeigt, wie viel Potential in dem Naturbaustoff steckt.
Hochmoderner Holzbau kombiniert mit spannender Architektur
Hochmoderner Holzbau kombiniert mit spannender Architektur
PR-Inside.com: 2016-12-05 11:14:03
Das neue Bürogebäude hat GAPP Holzbau selbstverständlich selbst gebaut: an exponierter Stelle auf dem Betriebsgelände des Unternehmens ist das optisch ungewöhnliche Bauwerk ein besonderer Hingucker geworden. Entwurf und Konzeption stammen vom Planerteam der Hullak Rannow Architekten aus Ulm, die Statik von den Holzbau-Experten von Pirmin Jung Deutschland.


Das dreistöckige Gebäude mit 18 Metern Länge und 10 Metern Breite haben die Experten in Holzbauweise in Passivhaus-Technik erstellt – und das in einer Rekord-Bauzeit von 8 Monaten. Die intelligente Neustrukturierung des Gebäudes mit einer Nutzfläche von rund 400 Quadratmetern auf dem bestehenden Firmengelände bietet Platz für eine große Lobby, drei geräumige Besprechungsräume und einen Technikraum, in dem auch die Küche untergebracht ist, im Erdgeschoss. Zehn Büroräume mit 16 Arbeitsplätzen befinden sich im ersten und zweiten Obergeschoss. Von diesen Büros aus haben die Mitarbeiter eine wunderschöne Sicht über das weitläufige Donautal. Diesen entspannenden Ausblick gibt es auch auf der direkt angebundenen Dachterrasse im zweiten Geschoss.

Gapp Holzbau arbeitet auf einer Produktionsfläche von über 1750 Quadratmetern und hat zusätzlich noch einen umfangreichen Lagerbereich auf dem 7500 Quadratmeter großen Firmenareal. Durch den erfreulichen Aufwärtstrend in der Geschäftsentwicklung benötige man räumlich mehr Platz sowohl für Mitarbeiter als auch für die sich daraus ergebenden Strukturen, die mehr interne Besprechungen als auch Präsentationen für externe Besucher bedeuteten.

Das Betriebsgebäude zeigt sich jetzt in völlig neuem Erscheinungsbild. Genutzt wurden für den Neubau hauptsächlich heimische Hölzer - ergänzt von vielen weiteren ökologischen Materialien, zum Beispiel Holzweichfaserdämmung für Wand und Dach oder Heradesign-Akustikplatten aus Holzwolle für die Decken.

Die Besonderheiten der neuen Firmenzentrale sieht man auf den ersten Blick: die moderne Optik zeigt den vielseitigen Baustoff von seiner besten Seite. Hullak Ranow Architekten haben hier das Thema „Holzfassade“ neu interpretiert: Die geschwungenen Linien, die sich über das gesamte Gebäude erstrecken, ahmen eine natürlich gewachsene Holzmaserung nach.

Die dreigeschossige Holzkonstruktion wird durch die Kombination der Werkstoffe Holz und Beton zu einem sogenannten Hybridbau und vereint alle entscheidenen Faktoren für ein erfolgreiches Bauprojekt dieser Größenordnung: Qualität, präzise Planung, kurze Bauzeit und nachhaltige Energieeffizienz. Mehr Informationen gibt es unter www.zmh.com und www.gappholzbau.de

Presseinformation
ZimmerMeisterHaus Service GmbH
Stauffenbergstraße 20


74523 Schwäbisch Hall

Eva Mittner

Telefon: 0791 - 94 94 74 - 0
email
www.zmh.com

Veröffentlicht durch
Eva Maria Mittner
08083 - 907 58 555
e-mail




# 432 Wörter
Empfohlene Artikel
 
Mehr von: Umwelt & Energie
Verbrauchertipp Ökostrom: Etikettenschwindel oder Energiewende?
Bonn, 07. Dezember 2017. 95 Prozent der Deutschen unterstützen den Ausbau erneuerbarer Energien. Da scheint es nur verständlich, dass [..]
Landis+Gyr zeigt Lösungen für den Rollout und [..]
Für den Rollout von intelligenten Messsystemen in Deutschland hat Landis+Gyr eine Komplettlösung aus Basiszähler und moderner [..]
Die Umweltstiftung „Fondation Yves Rocher“ beim Cop23
Die Umweltstiftung „Fondation Yves Rocher“ hat anlässlich des UN-Weltklimagipfels 2017 COP23 in Bonn zur Konferenz „Biodiversität [..]
COP23: Elektrobusse bringen Teilnehmer mit zertifiziertem Ökostrom [..]
Bonn, 16. November 2017. Bis zu 25 000 Gäste aus aller Welt werden zum Klimagipfel der Vereinten Nationen (COP23) erwartet, [..]
Umweltverbände fordern naturverträgliche Energiewende
Bonn/Frankfurt, 08. November 2017. Deutscher Naturschutzring, BUND und EUROSOLAR fordern den naturverträglichen Ausbau erneuerbarer [..]

Erklärung: Der Autor versichert, dass die veröffentlichten Inhalte in dieser Pressemitteilung der Wahrheit entsprechen und dem gesetzlichen Urheberrecht unterliegen.