Heute: September 19, 2018, 7:03 pm
  
Wirtschaft & Industrie

Athersys und Healios kündigen bindende Absichtserklärung zur Ausweitung der Zusammenarbeit bei MultiStem® an

PR-Inside.com: 2018-03-14 03:07:01

Kapitalbeteiligung und bindende Absichtserklärung skizzieren Ausweitung der Zusammenarbeit in Japan, einschließlich exklusiver Option zur Entwicklung und Vermarktung in China

Zu den Vorteilen gehören konsolidierte Entwicklung von MultiStem-Indikationen in asiatischen Märkten und Bereitstellung von Kapital für Athersys zur Durchführung einer Phase III-Schlaganfallstudie in Nordamerika und Europa


CLEVELAND (USA), 13. März 2018 (GLOBE NEWSWIRE) -- Athersys Inc. (NASDAQ:ATHX) und HEALIOS K.K. ("Healios") haben heute ihre Absicht bekanntgegeben, ihre bestehende Entwicklungs- und Vermarktungskooperation erheblich auszubauen. Im Rahmen dieser Ausweitung tätigt Healios eine Kapitalinvestition in Höhe von ca. 21 Millionen US-Dollar zu einem Preis von 1,76 US-Dollar pro Aktie, wird 10 Millionen Dollar auf ein Treuhandkonto einzahlen und hat eine Absichtserklärung mit Athersys unterzeichnet, um die Lizenz von Healios für die Entwicklung von MultiStem®-Produkten für Indikationen zu erweitern. Die Erweiterung umfasst die Aufnahme des akuten Atemnotsyndroms ("ARDS") und Traumata in Japan sowie den weltweiten Einsatz von MultiStem-Produkten in Verbindung mit Organknospen-Technologie und bestimmten ophthalmologischen Indikationen. Healios erhält zudem eine exklusive Option auf eine Lizenz zur Entwicklung und Vermarktung von MultiStem-Produkten für ischämische Schlaganfälle, ARDS und Traumata in China und erhält bestimmte andere Rechte. Im Gegenzug würde Athersys zugesagte Zahlungen in Höhe von 35 Millionen US-Dollar sowie zusätzliche Zahlungen, einschließlich Meilensteinzahlungen und Lizenzgebühren, erhalten. Falls Healios sich entscheidet, seine Option auf eine Lizenz in China auszuüben, würde Healios für jede Indikation Lizenzgebühren, Meilensteinzahlungen und gestaffelte Tantiemen oder Gewinnbeteiligungen an Athersys zahlen.

Neben dem Erwerb von 12 Mio. Stammaktien im Rahmen der Kapitalbeteiligung erhält Healios einen Optionsschein, der dem Unternehmen das Recht, aber nicht die Verpflichtung gibt, bis zum 1. September 2020 zusätzliche Stammaktien von Athersys zu erwerben. Diese Option unterliegt gewissen Bedingungen und Beschränkungen, darunter einen fixen Ausübungspreis für bestimmte Optionsaktien und einen variablen Ausübungspreis in Bezug auf bestimmte Optionsaktien, der auf dem höheren Wert aus Mindestpreis und dem jeweils aktuellen Marktpreis basiert. Des Weiteren ist die Gesamtzahl der Aktien, die Healios während der Laufzeit des Optionsscheins besitzen darf, auf 19,9 % der umlaufenden Stammaktionen von Athersys gedeckelt. Der Optionsschein wird ausübbar, sobald die Ausweitung der Zusammenarbeit wirksam wird.

Die Parteien werden gemäß den Bedingungen der Absichtserklärung an der Umsetzung der Verträge arbeiten, die zur Ausweitung der bestehenden Zusammenarbeit notwendig sind. Es wird erwartet, dass dies bis zum 30. April 2018 abgeschlossen ist. Als Teil der Kapitalbeteiligung von Healios wird Dr. Hardy Kagimoto, CEO von Healios, für die Wahl in den Verwaltungsrat von Athersys nominiert, die auf der nächsten ordentlichen Hauptversammlung im Juni 2018 erfolgt.

Im Zusammenhang mit der Umsetzung der Absichtserklärung und zusätzlich zur Kapitalbeteiligung wird Healios gemäß dem verbindlichen Teil der Erklärung 10 Millionen US-Dollar auf ein Treuhandkonto einzahlen. Dieser Betrag wird an Athersys entweder als (1) erster Teil der Zahlungen in Höhe von 35 Mio. US-Dollar, die mit dem Abschluss der oben beschriebenen Ausweitungsverträge verknüpft sind, oder (2), falls die genannten Verträge nicht bis zum 30. April 2018 abgeschlossen wurden, als Zahlung für die Erweiterung des Geltungsbereiches der derzeitigen Japan-Lizenz um ARDS, ophthalmologische Indikationen und Organknospen ausbezahlt. Von der Ausweitung der Zusammenarbeit zwischen diesen bestehenden Partnern wird erwartet, dass beide Parteien durch die Konsolidierung der Entwicklung und Vermarktung wichtiger Indikationen in den asiatischen Schlüsselmärkten Japan und China profitieren werden. Weiterhin wird Athersys mit Kapital zur Unterstützung der Entwicklungsaktivitäten ausgestattet, darunter die zulassungsrelevante Phase-3-Schlaganfall-Studie MASTERS-2 in Nordamerika und Europa.

In Verbindung mit der Ausweitung der Zusammenarbeit und zusätzlich zu der Investition in Höhe von ca. 21 Mio. US-Dollar und der Zahlung von 10 Mio. US-Dollar auf ein Treuhandkonto wird Healios weitere 25 Mio. US-Dollar an Lizenz- und Optionsgebühren in Raten zahlen. Diese Zahlungsverpflichtung in Höhe von 25 Millionen US-Dollar kann nicht gekündigt oder anderweitig aufgehoben werden und obwohl die Zahlungen nicht rückzahlbar sind, können sie als Gutschrift für bestimmte Meilensteinzahlungen verwendet werden, die gemäß der MultiStem-Lizenz für Schlaganfall, ARDS oder Trauma in Japan fällig sind.

"Dies ist eine große Chance für Healios und Athersys", kommentierte Dr. Gil Van Bokkelen, CEO von Athersys. "Sie ist eine sinnvolle Erweiterung der bestehenden Partnerschaft, die Healios mit einem weitaus größeren Umfang an Rechten ausstattet, während Athersys erhebliches Zusatzkapital und einen engagierten Entwicklungspartner in entscheidenden Bereichen erhält."

"Durch diesen sinnvollen Ausbau unserer Geschäftsbeziehung mit Athersys wollen wir MultiStem dafür nutzen, die praktische Anwendung der regenerativen Medizin bei einer Vielzahl von ungedeckten Patientenbedürfnissen zu beschleunigen. Wir freuen uns, in dieser Hinsicht noch enger mit Athersys zusammenzuarbeiten", sagte Dr. Hardy Kagimoto, CEO von Healios.

Aktuelles zum Schlaganfall-Programm: TREASURE- und MASTER-2-Studien zum ischämischen Schlaganfall


In Japan führt Healios die TREASURE-Studie durch, in der eine MultiStem-Therapie bei einem ischämischen Schlaganfall evaluiert wird. Die Prüfung erhielt von der japanischen Behörde für Pharmazeutika und Medizinprodukte Priorität im Rahmen des Sakigake-Programms. Die TREASURE-Studie, die 220 Probanden aufnehmen soll, wird in Japan in Krankenhäusern durchgeführt, die über umfangreiche Erfahrungen in der Versorgung von Schlaganfallpatienten verfügen. Basierend auf den Erfahrungen aus unserer B01-02-Studie enthalten die Teilnehmer neben dem Behandlungsstandard eine Einzeldosis von MultiStem oder ein Placebo, die innerhalb von 18 bis 36 Stunden nach Auftreten des Schlaganfalls verabreicht wird. Die Studie evaluiert die Genesung der Patienten über einen Zeitraum von ca. 90 Tagen nach der Erstbehandlung, basierend auf Excellent Outcome (mRS gleich oder kleiner als 1, NIHSS gleich oder kleiner als 1 und Barthel-Index größer als oder gleich wie 95) und weiteren neurologischen, funktionellen und klinischen Endpunkten.

Athersys bereitet in Nordamerika und Europa den Start der Phase-3-Zulassungsstudie MASTERS-2 vor, die von der FDA die Einstufungen Special Protocol Asssessment, Fast Track und RMAT sowie von der Europäischen Arzneimittelagentur eine positive wissenschaftliche Empfehlung erhalten hat. Die klinische Studie MASTERS-2 wird eine randomisierte, doppelblinde, placebokontrollierte klinische Studie sein, die 300 Patienten einschließen soll, die einen mäßigen bis mittelschweren ischämischen Schlaganfall erlitten haben. Die Teilnehmer erhalten neben dem Behandlungsstandard innerhalb von 18 bis 36 Stunden nach Auftreten des Schlaganfalls intravenös eine Einzeldosis der MultiStem-Zelltherapie oder ein Placebo. Der primäre Endpunkt ist die Bewertung der Behinderung mithilfe der modifizierten Rankin-Skala (mRS) nach drei Monaten, wobei ein Vergleich der Verteilung (dem "Shift") zwischen der MultiStem-Behandlung und der Placebo-Gruppe erfolgt. Die mRS-Shift-Analyse betrachtet Behinderungen über das gesamte Spektrum hinweg und ermöglicht die Erkennung großer und kleiner Verbesserungen bei der Behinderung und der Unterschiede in der Sterblichkeit sowie anderer schwerwiegender Folgen bei Schlaganfällen unterschiedlicher Schwere. In der Studie wird auch das Excellent Outcome nach drei Monaten und einem Jahr als wichtiger sekundärer Endpunkt bewertet. Darüber hinaus wird die Studie andere Maßnahmen der funktionellen Erholung, Biomarker-Daten und klinische Ergebnisse in Betracht ziehen, einschließlich Krankenhausaufenthaltsdauer, Sterblichkeit, lebensbedrohliche Nebenwirkungen sowie Komplikationen nach dem Schlaganfall wie beispielsweise Infektionen.

Über ischämische Schlaganfälle

Bei einem Schlaganfall ist der klinische Bedarf besonders signifikant, da er weltweit eine der häufigsten Ursachen für Todesfälle und ernsthafte Behinderungen darstellt, bei denen die Lebensqualität der Betroffenen erheblich eingeschränkt ist. Zurzeit gibt es weltweit fast 17 Millionen Menschen, die an einem Schlaganfall leiden. In den USA erleidet durchschnittlich alle 40 Sekunden ein Mensch einen Schlaganfall. Ischämische Schlaganfälle sind die am häufigsten auftretenden Schlaganfälle. Sie werden durch eine Blockierung der Durchblutung des Gehirns verursacht, wodurch die Sauerstoff- und Nährstoffzufuhr unterbrochen wird. Dies kann zu langfristigen oder dauerhaften Behinderungen aufgrund von neurologischen Schäden führen. Leider sind die aktuellen Therapiemöglichkeiten für von ischämischen Schlaganfällen Betroffene begrenzt, da die einzig verfügbaren
Therapien - die Gabe eines das Gerinnsel auflösenden tPa-Wirkstoffs ("Thrombolytikum") bzw. ein chirurgischer Eingriff zur mechanischen Reperfusion, um das Gerinnsel zu entfernen - innerhalb weniger Stunden nach dem Auftreten des Anfalls durchgeführt werden müssen. Durch dieses geringe Zeitfenster wird nur ein kleiner Prozentsatz der Schlaganfallpatienten mit der aktuell verfügbaren Therapie behandelt. Die meisten Patienten erhalten lediglich eine unterstützende oder "palliative" Fürsorge. Die langfristigen Kosten zur Behandlung von Schlaganfällen sind beträchtlich, da viele Patienten längere Krankenhausaufenthalte, umfangreiche physische Therapien oder Reha-Maßnahmen benötigen (für diejenigen Patienten, die an solchen Programmen teilnehmen können) oder dauerhaft institutionell oder in der Familie gepflegt werden müssen.

Über MultiStem®

Die MultiStem®-Zelltherapie ist ein patentiertes Produkt in klinischer Entwicklung im Bereich der regenerativen Medizin, das in der Lage ist, Gewebe wiederherzustellen und auf zahlreiche Art Heilung unterstützen kann, z. B. durch die Produktion therapeutischer Faktoren, die als Reaktion auf Entzündungs- und Gewebeschädigungssignale angestoßen werden. Das Potenzial der MultiStem-Therapie für mehrdimensionale therapeutische Auswirkungen unterscheidet die Therapie von herkömmlichen biopharmazeutischen Therapien, die sich auf einen einzelnen Mechanismus konzentrieren. Es handelt sich um ein einzigartiges und gebrauchsfertiges Stammzellenprodukt, das auf skalierbare Weise hergestellt, über Jahre hinweg in gefrorener Form gelagert sowie ohne Gewebsvergleich und ohne erforderliche Immunsuppression verabreicht werden kann. Die MultiStem-Therapie baut auf ihrem Wirksamkeitsprofil, ihren neuen Wirkmechanismen und einem günstigen und einheitlichen Sicherheitsprofil auf, die sich in klinischen Studien bewiesen haben. Sie kann für Patienten, darunter solchen, die schwer erkrankt sind bzw. an Erkrankungen mit dringendem medizinischem Bedarf leiden, äußerst hilfreich sein.

Über Athersys

Athersys ist ein internationales Biotechnologieunternehmen, das im Bereich der Entwicklung therapeutischer Produkte tätig ist, die die Lebensqualität der Menschen verbessern sollen. Das Unternehmen entwickelt sein MultiStem®-Zelltherapieprodukt, ein patentiertes, gebrauchsfertiges Produkt mit Stammzellen von Erwachsenen, anfänglich als Medikament gegen Krankheiten im neurologischen und kardiovaskulären Bereich sowie bei Entzündungen und Immunkrankheiten. Zurzeit werden mehrere klinische Studien durchgeführt, um dieses potenzielle Produkt in der regenerativen Medizin zu testen. Athersys hat strategische Partnerschaften und ein breites Netzwerk von Kooperationen aufgebaut, um die MultiStem-Zelltherapie weiter in Richtung Vermarktung zu bringen. Weitere Informationen finden Sie unter www.athersys.com. Folgen Sie Athersys auf Twitter unter www.twitter.com/athersys.

Zukunftsgerichtete Aussagen

Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen im Sinne des Private Securities Litigation Reform Act von 1995, die mit Risiken und Unsicherheiten behaftet sind. Diese zukunftsgerichteten Aussagen beziehen sich unter anderem auf den erwarteten Zeitplan für die Entwicklung unserer Produktkandidaten, die Wachstumsstrategie und unsere zukünftigen Finanzergebnisse, einschließlich unserer Geschäftstätigkeit, der wirtschaftlichen Performance, der Finanzlage, der Aussichten und anderer zukünftiger Ereignisse. Solche zukunftsgerichteten Aussagen lassen sich durch Begriffe wie "geht davon aus", "glaubt", "kann", "weiterhin", "könnte", "schätzt", "erwartet", "beabsichtigt" "möglicherweise", "plant", "potenziell", "sollte", "deutet darauf hin", "wird" oder andere ähnliche Ausdrücke identifizieren. Diese zukunftsgerichtete Aussagen sind lediglich Prognosen und basieren größtenteils auf unseren aktuellen Erwartungen. Zahlreiche bekannte und unbekannte Risiken, Unsicherheiten sowie andere Faktoren können die Richtigkeit dieser Aussagen beeinträchtigen. Einige der signifikanteren bekannten Risiken, denen wir uns gegenübersehen und die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den angedeuteten Ergebnissen der zukunftsgerichteten Aussagen abweichen können, sind Risiken und Ungewissheiten, die dem Prozess der Entwicklung und Vermarktung von Produkten, die für die Nutzung als Humantherapeutika sicher und effektiv sind, innewohnen, z. B. die Ungewissheit hinsichtlich der aufsichtsrechtlichen Zulassung und der Marktakzeptanz unserer Produktkandidaten und unserer Fähigkeit, Umsätze zu erzielen, einschließlich MultiStem zur Behandlung eines ischämischen Schlaganfalls, eines akuten Myokardinfarkts, Wirbelsäulenverletzungen, akuter Atemnot und anderer medizinischer Indikationen, darunter eine Graft-versus-Host-Reaktion. Diese Risiken können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, das Aktivitätsniveau, die Performance oder Errungenschaften erheblich von den ausdrücklichen oder konkludenten zukunftsbezogenen Aussagen zu zukünftigen Ergebnissen, zum Aktivitätsniveau, zur Performance oder zu Errungenschaften abweichen. Zu den weiteren wichtigen Faktoren bei der Bewertung zukunftsgerichteter Aussagen gehören unter anderem: unsere Fähigkeit, mit Healios gemäß den Bedingungen der in dieser Presseerklärung beschriebenen Absichtserklärung zu arbeiten und erfolgreich Verträge zur Ausweitung der bestehenden Kooperation auszuarbeiten und abzuschließen; der Erfolg unserer Zusammenarbeit mit Healios und anderen, einschließlich unserer Fähigkeit, die Meilensteine einzuhalten und die dafür vorgesehenen Zahlungen zu erhalten, und ob Produkte erfolgreich entwickelt und verkauft werden, sodass wir Lizenzzahlungen erhalten; unser mögliches Versäumnis, bei der Zusammenarbeit mit Pharma- und anderen Biotechnologieunternehmen kommerziell wertvolle Entdeckungen zu erkennen; die Fähigkeit unserer Geschäftspartner, ihre in der Vereinbarung festgelegten Verpflichtungen weiterhin zu erfüllen; der Erfolg unserer Anstrengungen, neue strategische Partnerschaften und Kooperationen zu schmieden und unsere Programme voranzubringen; unsere Fähigkeit, zusätzliches Kapital zu beschaffen; die Ergebnisse unserer klinischen Studien zu MultiStem, einschließlich der klinischen Phase-3-Studie MASTERS-2 und der TREASURE-Studie in Japan; die Möglichkeit von Verzögerungen, negativen Ergebnissen und ausufernden Kosten bei der Entwicklung; unsere Fähigkeit, klinische Studien erfolgreich zu initiieren und im erwarteten Zeitrahmen oder überhaupt durchzuführen; Veränderungen bei externen Marktfaktoren; Änderungen in der allgemeinen Performance der Branche; Änderungen in unserer Geschäftsstrategie; unsere Fähigkeit, das Portfolio unseres geistigen Eigentums zu schützen; unser mögliches Unvermögen, unsere Strategie aufgrund von Veränderungen in unserer Branche oder der Wirtschaft allgemein umzusetzen; Änderungen bei der Produktivität und Zuverlässigkeit der Lieferanten; der Erfolg unserer Mitbewerber und das Auftreten neuer Mitbewerber. Sie sollten sich nicht über Gebühr auf solche zukunftsgerichteten Aussagen verlassen. Wir übernehmen keinerlei Verpflichtung, diese zukunftsgerichteten Aussagen infolge neuerer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder anderweitig öffentlich zu aktualisieren.

ATHX-G

Ansprechpartner:

William (B.J.) Lehmann

President und Chief Operating Officer

Tel: (216) 431-9900

bjlehmann@athersys.com

Karen Hunady

Corporate Communications & Investor Relations

Tel: (216) 431-9900

khunady@athersys.com

David Schull

Russo Partners, LLC

Tel: (212) 845-4271 oder (858) 717-2310

David.schull@russopartnersllc.com




This announcement is distributed by Nasdaq Corporate Solutions on behalf of Nasdaq Corporate Solutions clients.
The issuer of this announcement warrants that they are solely responsible for the content, accuracy and originality of the information contained therein.
Source: Athersys, Inc. via Globenewswire




# 2651 Wörter
Empfohlene Artikel
Mehr von AutorIn
Learning Tree mit Microsoft Gold Partner Status [..]
Learning Tree International (OTCQX: LTRE) gab heute bekannt, dass das Unternehmen von Microsoft mit dem Gold Partner Status im [..]
Neues Jet-System von Nordson EFD sorgt für [..]
Nordson EFD : Diese Pressemitteilung enthält multimediale Inhalte. Die vollständige Mitteilung hier ansehen. The Liquidyn P-Jet [..]
Diligent ernennt Ken Surdan zum Chief Product [..]
Diligent Corporation : „Tag für Tag lesen wir Schlagzeilen, die die Risiken einer ineffektiven Governance aufzeigen“, so [..]
VITEC stellt auf der NAB-Show 2018 sein [..]
SUNNYVALE, Kalifornien, 13. März 2018 (GLOBE NEWSWIRE) - VITEC, ein weltweit führendes Unternehmen im Bereich fortschrittlicher Videokodierung [..]
Das weltweit einzige im Handel erhältliche elektronisch [..]
Nach der erfolgreichen Markteinführung im letzten Jahr hat Kymeta : „Gewerbliche und staatliche Kunden haben großes Interesse [..]
 
Mehr von: Wirtschaft & Industrie
Preisgespräche: Einkaufsleiter trainiert B2B-Verkäufer
„Sie sind zu teuer!“ „Wenn Sie den Auftrag wollen, müssen Sie mit Ihrem Preis noch runter!“ Solche Forderungen hören [..]
Birchmeier erhält GaLaBau-Innovationsmedaille für AS [..]
Der Bundesverband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau e.V. (BGL) prämierte das Akku-Sprühgebläse AS 1200 des Schweizer Sprühgeräte [..]
Digitale Rechnung trifft Blockchain und KI
Am 15. Und 16. November findet die EuroFactura in Bielefeld statt. In diesem Jahr geht es, neben Strategien, Standards – [..]
Werner & Pfleiderer setzt auf Werkzeuge und [..]
Zudem liefert er komplette Rollwerkbänke, die dauerhaft an Montage-Standorten außerhalb Europas verbleiben. Ausschlaggebend für [..]
Erfolgsfaktor New Work: So geht erfolgreiche Digitalisierung
Dynamische Märkte, komplexe Produkte, gesetzliche Anforderungen – Veränderungen, die sich immer schneller vollziehen, und [..]

Erklärung: Der Autor versichert, dass die veröffentlichten Inhalte in dieser Pressemitteilung der Wahrheit entsprechen und dem gesetzlichen Urheberrecht unterliegen.