PR-inside.com
DeutschEnglish
Mit unserem RSS-Feed sind Sie immer auf dem neusten Stand
rss feed


Mehr Informationen
Wirtschaft & Industrie

Arthur D. Little stellt Multikanalstrategie (uChannel) für kundenzentrierten Einzelhandel vor


© Business Wire 2012

(PR-inside.com 04.12.2012 12:08:56)

Drucken Ausdrucken
Die Kunden von morgen wollen ihre Käufe tätigen, wo und wann es ihnen beliebt - und die sich rasant entwickelnden mobilen und Online-Vertriebsplattformen machen dies möglich. In seinem neuen Viewpoint-Bericht „U-Channel Retail“ (abgeleitet von den englischen Begriffen Ubiquitous, Universal & Unique - umfassend, universell und einzigartig - sowie von „U“ als Kurzform von „You“, d.h. dem Kunden) liefert Arthur D. Little (ADL) wichtige Einsichten für
Führungskräfte, die von diesem neuen, rund um den Kunden aufgebauten Einzelhandelskonzept profitieren wollen. „Die Herausforderung des U-Channel-Konzepts ist ein sowohl kurz- als auch langfristiges Rennen“, sagt Francois-Joseph Van Audenhove, Partner, Arthur D. Little Benelux. „Diese Revolution wird langfristig zu einer grundlegenden Neugestaltung des Einzelhandels führen, aber verlangt auch, dass bereits heute die notwendigen Maßnahmen ergriffen werden. Einzelhändler müssen jetzt damit beginnen, das Feld abzustecken, die aktuellen Herausforderungen zu verstehen und die Weichen für kommende Entwicklungen zu stellen.“ In der Praxis bedeutet die Entwicklung eines zukunftssicheren U-Channel-Angebots, dass für den Verbraucher weitere Interaktionskanäle bereitgestellt werden. Gleichzeitig ist deren nahtlose Integration erforderlich, um dem Kunden ein konsistentes Einkaufserlebnis zu garantieren. Die Interaktionskanäle werden zu reinen Kontaktpunkten mit dem Kunden, in denen dieser den Kaufprozess reibungslos erlebt. Ein Beispiel: Produkte werden zu Hause online ausgewählt, mit dem Mobiltelefon bezahlt und an einem passenden Ort abgeholt. Die Unternehmen, die sich in einem U-Channel-Umfeld durchsetzen und sich als künftige Gewinner etablieren werden, haben bereits mit der Entwicklung von Übergangsstrategien begonnen und tätigen die notwendigen Investitionen, um die Kernpunkte ihrer Einzelhandelskonzepte neu zu formulieren. ADL hat mithilfe seiner umfangreichen Branchenerfahrung sieben Kernbereiche herausgearbeitet, die Einzelhändler berücksichtigen müssen, wenn sie die bestehenden Chancen von uChannel ergreifen und optimal nutzen wollen. 1. Unternehmenskultur 2. Vertriebs- und Multikanalstrategie 3. Wertangebot / Einkaufserlebnis 4. Prozesslandschaft 5. Unternehmensführung 6. IT-Architektur 7. Innovative Arbeitsgestaltung („Workplace 2.0“) Der Übergang zum U-Channel-Einzelhandelskonzept wird nicht einfach sein, und kein Unternehmenstyp kann dabei einen klaren Vorsprung für sich beanspruchen. Herkömmliche stationäre Einzelhandelsgeschäfte lassen sich nur zögernd auf die mobile Technologie ein, während Online-Händlern die physische Präsenz vor Ort fehlt. Große Online-Medienkonzerne verfügen zwar über ausreichend Kundenstammdaten und -analysen, müssten diese aber noch im stationären Einzelhandelsbereich effektiv einsetzen. Der vollständige Bericht mit detaillierter Beschreibung der sieben oben genannten Kernbereich kann unter folgender Adresse heruntergeladen werden: www.adl.com/U-channel : -Ende- Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab. Say CommunicationsSue Glanville / Cate BonthuysTel: +44 (0) 208 971 6400 arthurdlittle@saycomms.co.uk : mailto:arthurdlittle@saycomms.co.uk


Erklärung: (C) Das Copyright für sämtliche Pressemeldungen und Bilder, die mit Business Wire gekennzeichnet sind und auf PR-inside.com publiziert werden, obliegt der Agentur Business Wire. Dieser Artikel darf ohne schriftliche Genehmigung der Agentur Business Wire weder kopiert noch veröffentlicht werden. Wenn Sie Fragen zu den veröffentlichten Meldungen haben, kontaktieren Sie bitte Business Wire unter der Internetadresse (http://www.businesswire.com/).
Aktuelle Nachrichten
Lesen Sie die aktuellsten Nachrichten
www.newsenvoy.com


AGB | Datenschutz | Impressum | Kontakt