Heute: February 21, 2018, 10:18 am
  
Wirtschaft & Industrie

Arthur D. Little analysiert die ökonomischen Effekte von Nord Stream 2

PR-Inside.com: 2017-10-04 09:02:03

Die Strategie- und Innovationsberatung schätzt den ökonomischen Effekt für die Länder der EU auf rund 5,15 Milliarden Euro

Arthur D. Little analysiert die ökonomischen Effekte von Nord Stream 2

ADL
Cate Bonthuys
+447746546773
cate@catalystcomms.co.uk

Im aktuellen Arthur D. Little-Bericht "Die ökonomischen Auswirkungen des Nord Stream 2-Projekts auf Europa" analysieren die Experten die wirtschaftlichen Effekte (Arbeitsplatzeffekte sowie Wirtschaftswachstum) des laufenden Projekts, bei dem zwei neue Gaspipelines von Russland nach Deutschland gebaut werden sollen. Der gesamte wirtschaftliche Nutzen für die Europäische Union liegt demnach bei 5,15 Milliarden Euro für den Bau. Darüber hinaus werden im Zuge der Investition über Jahre hinweg in der EU 31.000 Vollzeitjobs geschaffen. Das BIP wird um 2,25 Milliarden Euro über verschiedene Branchen hinweg wachsen.

Nord Stream 2 ist ein großes Erdgasinfrastrukturprojekt, das neben den beiden bestehenden Ostsee-Gaspipelines jährlich weitere 55 Milliarden Kubikmeter zu den bestehenden Transportkapazitäten hinzufügen soll. Ziel ist es, eine sichere und zuverlässige Verbindung zu schaffen. Die Nachfrage in der EU bleibt auch in Zukunft konstant, während die lokale Förderung zurückgeht. Das Projekt soll dabei helfen, diese Lücke zu schließen.

Ziel der von Nord Stream 2 beauftragten unabhängigen ADL-Studie ist es, die direkten, indirekten und induzierten Auswirkungen des Projekts auf die europäische Wirtschaft sowie andere betroffene Länder zu veranschaulichen, in denen Investitionen in die Pipeline getätigt wurden bzw. werden. Teil der Untersuchung sind also nicht nur die direkt mit der Ausführung des Projekts zusammenhängenden Wirkungen, sondern auch die darüber hinaus gehenden ökonomischen Effekte. Die Analyse wurde mit Hilfe des ökonomischen Modells IMPLAN durchgeführt. Dies greift auf tiefgreifende statistische Datenbanken der verschiedenen betroffenen Volkswirtschaften zurück.

Die stärksten Effekte sind in Ländern zu beobachten, in denen große projektbezogene Bautätigkeiten stattfinden, also in Russland, Deutschland, Finnland und Schweden. Hinzu kommen Länder, die traditionell mit der Offshore-Öl- und Gasindustrie verbunden sind und Heimatländer wichtiger Dienstleister der Branche, etwa die Niederlande, das Vereinigte Königreich, Norwegen und Italien.

Für Deutschland wird ein volkswirtschaftlicher Nutzen in Höhe von 2,2 Milliarden Euro kalkuliert. 13.100 Arbeitsplätze werden in den nächsten fünf Jahren von dem Bau profitieren. Desweiteren ist eine Zunahme des BIP von 900 Millionen Euro infolge der Investition von Nord Stream 2 zu erwarten.

Michael Kruse, Partner der Energy & Utilities Practice bei ADL, stellt heraus: "In Zeiten, in denen die globale Öl- und Gasindustrie den Abbau von Kapazitäten sowie Entlassungen erlebt, setzt Nord Stream 2 positive wirtschaftliche Impulse. Diese Auswirkungen zeigt der Bericht transparent und umfassend auf."

Den Report finden Sie hier: www.adl.com/NordStream2impact

Presseinformation


Veröffentlicht durch
Hossam Abdel-Kader
+43 1 9582319
e-mail
www.pr-inside.com/



# 494 Wörter
Empfohlene Artikel
Mehr von AutorIn
Tier-1 Mobilnetzbetreiber wählt Spirent VisionWorks
Spirent Communications : Mit der MSA-Lösung VisionWorks können Mobilnetzbetreiber neue Netzwerkfunktionen und Services schnell [..]
SailPoint-Erhebung zeigt, dass IT bei Cyber-Risiken im [..]
Laut der zu Anfang des Jahres veröffentlichten neunten jährlichen Market Pulse Survey von SailPoint : Die aktuelle Verbreitung von [..]
XBiotech gibt die Aufnahme des renommierten Dermatologen [..]
AUSTIN, Texas, 4. Oktober 2017 (GLOBE NEWSWIRE) -- XBiotech Inc. (NASDAQ: XBIT) freut sich, die Ernennung von William Levis, [..]
Integra LifeSciences bringt Integra®SurgiMend(TM) PRS [..]
Erweitert SurgiMend(TM)-Technologie-Produktlinie für Brustrekonstruktionen PLAINSBORO, N.J., 04. Okt. 2017 (GLOBE NEWSWIRE) -- [..]
Andersen Global beginnt Geschäftsexpansion in Kenia gemeinsam [..]
Andersen Global freut sich, eine neue Präsenz in Afrika bekanntzugeben, die gemeinsam mit Nexus Business Advisory Limited (Nexus), [..]
 
Mehr von: Wirtschaft & Industrie
peiker Holding GmbH übernimmt FTI Engineering Network [..]
Mit Wirkung zum 1.1.2018 hat die peiker Holding GmbH 100 Prozent der Geschäftsanteile der FTI Engineering Network GmbH übernommen. [..]
Seminar - Klassiker im Haus der Technik [..]
In unseren Grundlagenseminaren vermittelt Frau Dipl.-Ing. Kerstin Kracht von smart Vibrationsmanagement branchenübergreifend Fakten [..]
Seminare zur Persönlichkeitsentwicklung – Softskills für [..]
Drei interessante Themen zum Umgang miteinander und zur besseren Bewältigung des Berufsalltags bietet HDT im ersten Semester 2018 [..]
Seminar Versuchstechnik - Design for test
Design for Test steht am Ende einer Produkt- oder Prozessentwicklung. Aufgabenstellung ist die Klärung, Prüfung oder Bestätigung von [..]
Seminar zur Optimierung von Schallabsorbern und Schalldämpfern
Im Seminar Optimieren von Schalabsorbern und Schalldämpfern am 26.-27. April 2018 in Berlin wird den Anwesenden zum näheren Verständnis [..]

Erklärung: Der Autor versichert, dass die veröffentlichten Inhalte in dieser Pressemitteilung der Wahrheit entsprechen und dem gesetzlichen Urheberrecht unterliegen.