PR-inside.com
DeutschEnglish
Mit unserem RSS-Feed sind Sie immer auf dem neusten Stand
rss feed


Mehr Informationen
Marketing & Werbung

Aperto modernisiert Web-Styleguide für die Bundesregierung



Aperto modernisiert Web-Styleguide für die Bundesregierung
Styleguide Onlineportal

(PR-inside.com 19.02.2013 19:03:25) - Das Bundespresseamt präsentiert nach 14 Jahren ein modernisiertes Corporate Design der Bundesregierung für den Online-Bereich; realisiert von Aperto Berlin.

Drucken Ausdrucken
Aperto hat im Auftrag des Bundespresseamts den Styleguide für das Corporate Design im Onlinebereich überarbeitet und modernisiert. Ziel dieser Maßnahmen ist die Stärkung der Absenderkennung durch ein einheitliches Erscheinungsbild in der Kommunikation der Bundesregierung. Der Styleguide ist nun Basis für alle Relaunches und Neuauftritte im Web für die Bundesregierung. Der
modernisierte Styleguide ersetzt seinen 14 Jahre alten Vorgänger* und ist unter styleguide.bundesregierung.de abrufbar. Für den Relaunch von www.bundesregierung.de und www.bundeskanzlerin.de wurden die neuen Gestaltungsvorgaben bereits angewandt.
Das neue Design schafft den Spagat aus hoher Wiedererkennung und Flexibilität. Es berücksichtigt die unterschiedlichen Nutzungssituationen von Webseiten heute und in Zukunft. „Das neue Design zeichnet sich durch wenige Merkmale mit klarem Wiedererkennungswert aus und ermöglicht dennoch Varianzen. Schließlich sollten die einzelnen Ministerien zwar klar als solche zu erkennen sein, sich aber gleichzeitig einen eigenen Charakter geben können“, sagt Arne Braun, Executive Creative Director bei Aperto Berlin. Ein Beispiel für die Reduktion ist die Farbpalette, die von 300 Farben auf zwölf barrierefreie Web-Farben plus einer individuell wählbaren Zusatzfarbe verschlankt wurde.
Aperto hat ein Good-Practice-Design für einen klassischen Auftritt, eine Kampagnen-Website und Sonderseiten inklusive der passenden Templates entwickelt. Diese „Good Cases“ können für neue Auftritte übernommen und einfach konzeptionell angepasst werden. Das spart Zeit und Kosten.
Der Styleguide bietet sowohl den umsetzenden Agenturen als auch den Redakteuren des BPAs und der Ministerien deutlich bessere Orientierung. Die Online-Dokumentation ist selbst für Laien leicht verständlich. Sie liefert bei sämtlichen gestalterischen Fragen schnell Antwort. Anders als bei Styleguides üblich, gibt es sogar redaktionelle Tipps zur richtigen Verwendung von Bildern und Texten.
Bei der Entwicklung haben die Berliner Digital-Spezialisten ihre Erfahrung mit Design-Projekten für komplexe Organisationen voll einfließen lassen. „Je größer die Organisation, umso wichtiger ist eine klare Corporate Identity in allen Kanälen. Das gilt für Kunden wie Siemens und Volkswagen ebenso wie für die Bundesregierung“, erläutert Arne Braun, und fasst die wesentlichen Gestaltungsmerkmale des Styleguides zusammen:

- Radikale Reduktion: Es gibt einen Absender, eine Banderole, eine Typo.
- Flexibilität: Interaktionselemente müssen maximal skalierbar sein, ohne dass Inhalte und Module mitwachsen – das Gesamtbild bleibt dabei stimmig.
- Neue Usability: Alles ist „fingerfriendly“ und gleichzeitig angenehm für den Desktop-User.
- Content und Marke first: Das Design setzt die Institution Bundesregierung und deren Arbeit gestalterisch um.
- Ständige Weiterentwicklung: Das Innovationstempo ist so rasant, dass Platz für neue Ideen und Entwicklungen geschaffen wurde.

* Der bisherige Styleguide stammt von 1999, aus einer Zeit, als Smartphones, Tablets, Social Media noch Zukunftsmusik waren und Browser dominierten, die es längst nicht mehr gibt.
Kontaktinformation:
Aperto AG

Chausseestraße 5
10115 Berlin

Kontakt-Person:
Stephanie Arand
Marketing & PR Manager
Telefon: +49 (0)30 - 283921-262
E-Mail: e-Mail

Web: aperto.de




Erklärung: Der Autor versichert, dass die veröffentlichten Inhalte in dieser Pressemitteilung der Wahrheit entsprechen und dem gesetzlichen Urheberrechte unterliegen.
Aktuelle Nachrichten
Lesen Sie die aktuellsten Nachrichten
www.newsenvoy.com




AGB | Datenschutz | Impressum | Kontakt