PR-inside.com
DeutschEnglish
Mit unserem RSS-Feed sind Sie immer auf dem neusten Stand
rss feed


Mehr Informationen
Wirtschaft & Industrie

Direkte Anbindung von MFPs an dokumentengetriebene Geschäftsprozesse möglich

ABBYY und Fenestrae integrieren UDOCX-Technologie mit ABBYY FlexiCapture


pressetext Nachrichtenagentur GmbH

(PR-inside.com 28.02.2013 10:21:25)

Drucken Ausdrucken

München, den 28. Februar 2013 (pts013/28.02.2013/10:20) - ABBYY Europe, ein führender Hersteller von Technologien für Dokumentenerkennung und Data Capture, hat gemeinsam mit dem Unternehmen Fenestrae die Verfügbarkeit des UDOCX(TM) MFP Connectors für ABBYY FlexiCapture 10 bekannt gegeben. Der neue Connector bietet Firmen eine nahtlose Verbindung zwischen UDOCX-Clients, die sich auf den in Unternehmensnetzwerken installierten Multifunktionsgeräten (MFPs) befinden, und der Enterprise Capture Plattform von ABBYY.

Die Lösung ermöglicht Organisationen eine flexible Einbindung verschiedener Multifunktionsgeräte in Geschäftsvorgänge und unterstützt somit dezentrale Scanprozesse.

Der neue Connector schließt die Lücke zwischen Netzwerk-MFPs und den Geschäftsprozessen in einem Unternehmen. Alle in einem Firmennetzwerk vorhandenen Multifunktionsgeräte können damit für das Scannen und die Eingliederung von Papierdokumenten in aktive Abläufe genutzt werden. Dies ermöglicht auch das Aufsetzen dezentraler Scanprozesse, bei denen der Dokumenteninput über unterschiedliche Geräte in verschiedenen Abteilungen erfolgt. So können zum Beispiel Rechnungen direkt vom MFP in den Rechnungserfassungs- sowie Verarbeitungsworkflow gescannt und zur Verarbeitung gesendet werden.

Vom Multifunktionsgerät direkt in den Geschäftsprozess

Beim Scannen von Dokumenten an einem MFP im Unternehmensnetzwerk wählt der User im UDOCX-Client den gewünschten Geschäftsprozess und kann so direkt vom MFP aus die Verarbeitung der gescannten Dokumente anstoßen. Die eingescannten Dokumente werden automatisch an ABBYY FlexiCapture übermittelt, die Lösung extrahiert relevante Metadaten und verarbeitet die Dokumente entsprechend den aufgesetzten Workflows. Dabei bietet das MFP einem am UDOCX-Client angemeldeten Benutzer nur die Dokumententypen zur Auswahl an, die dieser laut der Rechtevergabe scannen darf.

So kann zum Beispiel aufgrund eines einfachen Berechtigungskonzepts ein Vertriebsmitarbeiter Bestellungen automatisch in den Sales Order Workflow scannen. Einem Mitarbeiter aus der Finanz-/Buchhaltungsabteilung ist es möglich, Rechnungen direkt in den Rechnungsextraktionsworkflow einzubinden und Verträge lassen sich ohne Umwege an die Rechtsabteilung übermitteln. Jeder Dokumententyp wird dabei gemäß seiner Definition durch ABBYY FlexiCapture verarbeitet und ausgelesen. Die für den jeweiligen Vorgang relevanten Daten werden extrahiert und an nachgelagerte Systeme übergeben, beispielsweise ERP- oder CRM-Systeme. Die Lösung bietet zudem die Möglichkeit zum Aufsetzen von Archivierungsszenarien bei denen gescannte Dokumente als durchsuchbare Formate abgelegt werden. Bei Bedarf lässt sich dies auch parallel zu den bereits ausgelösten Geschäftsvorgängen anstoßen.

Da die Metadaten eines jeden Dokumentes eindeutig definiert sind, kann es stets innerhalb der Organisation gefunden und auf seinen Status überprüft werden. Dies erleichtert Unternehmen die Einhaltung von Compliance-Vorgaben und erhöht die Transparenz und Effizienz interner Geschäftsprozesse.

Flexible Einsatzmöglichkeiten für einen sicheren Umgang mit Dokumenten

Neben einer Inhouse-Installation kann die integrierte ABBYY/UDOCX-Lösung auch als Cloud Service betrieben werden, was die Nutzung in räumlich entfernten Geschäftsstellen ermöglicht. Diese Flexibilität bietet deutliche Zeit- und Ressourceneinsparungen in der Abwicklung dokumentengetriebener Prozesse und garantiert zugleich eine sichere Handhabung von Schriftstücken mit sensiblen Inhalten.

"Wir sind stets auf der Suche nach Kooperationspartnern, mit denen wir unseren Kunden umfassende Lösungen für ihren Geschäftsalltag bieten können", sagt Jupp Stoepetie, Geschäftsführer der ABBYY Europe GmbH. "Wir freuen uns, unser Portfolio durch die Kombination aus ABBYYs bewährten Capturing-Plattformen und Fenestraes Erfahrung im Bereich Input Management erfolgreich zu erweitern."

"Eine integrierte Lösung bietet Unternehmen viele Vorteile", ergänzt Wim de Koning, Geschäftsführer von Fenestrae. "Die einzelnen Komponenten überzeugen durch ihre Spezialisierung während die umfassende Lösung eine einfachere Implementierung und geringeren Investitionsaufwand bietet."

Der MFP Connector für ABBYY FlexiCapture 10 ist ab sofort verfügbar. Für weitere Informationen zum Produkt kontaktieren Sie uns unter sales_eu@abbyy.com.

Fenestrae
Gegründet in 1990, verbessert Fenestrae die Reaktionsfähigkeit von Unternehmen durch kostenwirksame und einfach zu nutzende Lösungen zum Entfernen von Papier aus den wichtigsten Geschäftsprozessen.

Neben der zuverlässigen Fax Server Lösung bietet Fenestrae UDOCX, eine einfache und dennoch clevere Lösung, die eine nahtlose Verbindung zwischen Scannern (MFPs) und existierenden Geschäftsanwendungen sowie E-Mails und Fax herstellt.

Fenestrae hat eine starke Präsenz in Microsoft Infrastrukturen sowie Anwendungsumgebungen wie Exchange und SharePoint. Das Unternehmen verfügt über eine nachgewiesene Erfolgsbilanz in der Integration mit ERP-und CRM-Anbietern wie SAP und Oracle, für alle Geschäftsfelder und unter Bereitstellung von Enterprise-Class-Lösungen.

Das Hauptquartier von Fenestrae ist in Den Haag, Niederlande, das Unternehmen unterhält zudem Büros in Deutschland, Spanien und den USA.

ABBYY Europe GmbH
ABBYY Europe ist ein Mitglied der ABBYY Gruppe und verantwortet Vertrieb und Marketing in Westeuropa. ABBYY ist ein führender Anbieter von Technologien für Dokumentenerkennung, Data Capture und Linguistik. Zum Produktportfolio gehören ABBYY FineReader Applikationen für OCR (Optical Character Recognition), ABBYY FlexiCapture Produktreihe für Data Capture, ABBYY Lingvo Wörterbuch-Software sowie Software Development Kits für Entwickler. ABBYY bietet Professional Services, um Kunden bei der Implementierung von Business Lösungen auf Basis der ABBYY Produkte zu unterstützen. Weltweit nutzen Unternehmen mit einem hohen Aufkommen an Papierdokumenten ABBYY Software zur Automatisierung zeit- und arbeitsintensiver Verarbeitungsaufgaben und zur effizienteren Gestaltung von Businessprozessen.

Staatliche Institutionen setzen ABBYY-Produkte für großvolumige Projekte ein, darunter die Australische Steuerbehörde, die Litauische Steueraufsichtsbehörde, das Russische Bildungsministerium, das Ukrainische Bildungsministerium und die Regierung des Montgomery County in den Vereinigten Staaten. Zu den Lizenznehmern der Erkennungs-Technologien von ABBYY zählen: BancTec, Canon, EMC/Captiva, Hewlett-Packard, KnowledgeLake, Microsoft, NewSoft, Notable Solutions, Samsung Electronics, u.v.m. ABBYY-Applikationen werden weltweit zusammen mit Geräten führender Hersteller ausgeliefert, darunter Epson, Fujitsu, Fuji Xerox, Microtek, Panasonic, Plustek, Toshiba, and Xerox. Die Zentrale der ABBYY Gruppe befindet sich in Moskau, Russland. Niederlassungen gibt es in Deutschland, den USA, Kanada, Ukraine, Großbritannien, Zypern, Australien, Japan und Taiwan.

Weitere Informationen über ABBYY finden sich im Web unter http://www.abbyy.com oder direkt bei ABBYY Europe GmbH, Elsenheimerstraße 49, 80687 München, E-Mail: sales_eu@abbyy.com.

ABBYY, das ABBYY Logo, ADRT, FineReader, Lingvo, FlexiCapture und PDF Transformer sind entweder registrierte Warenzeichen oder Warenzeichen von ABBYY Software Ltd. Microsoft und SharePoint sind entweder registrierte Warenzeichen oder Warenzeichen der Microsoft Corporation in den Vereinigten Staaten und/der anderen Ländern. Alle anderen Warenzeichen sind Eigentum ihrer jeweiligen Inhaber.

Weitere Informationen:
ABBYY Europe GmbH
Katrin Birk
Elsenheimerstraße 49
D - 80687 München
Tel.: 089/511 159-0
Fax: 089/511 159-59
E-Mail: press_eu@abbyy.com
Web: http://www.abbyy.de

(Ende)

Aussender: LEWIS PR
Ansprechpartner: Sascha Blasczyk
Tel.: +49 89 173019-43
E-Mail: abbyygermany@lewispr.com
Website: www.lewispr.de

[ Quelle: http://www.pressetext.com/news/20130228013 ]


Erklärung: Die pressetext Nachrichtenagentur mit Sitz in Wien und Büros in Berlin und Zürich stellt ihren Abonnenten und Lesern Wirtschaftsinformationen in Text, Bild, Audio- und Videofiles zur Verfügung. Die Übernahme und Weiterverbreitung von Kunden-Aussendungen (Quellenkürzel: pts) ist kostenfrei und bedarf keiner eigenen Vereinbarung. In jedem Fall gilt die Verpflichtung, mit übernommenen Beiträgen einen Link auf die pressetext-Webseite zu setzen. pressetext.de
Aktuelle Nachrichten
Lesen Sie die aktuellsten Nachrichten
www.newsenvoy.com


AGB | Datenschutz | Impressum | Kontakt